Angst im dunklen nach hause zu gehen! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich das erste Mal allein in der Nacht durch einen Wald gegangen bin. Damals hatte ich auch große Angst und habe hinter jedem Busch eine Gefahr geglaubt. Aber dann habe ich mich gefragt wie weit denn ein Verbrecher in der Dunkelheit sehen könnte. Da ist mir klar geworden, dass der nur genau so weit sehen könnte wie ich selbst. Wenn ich also gerade einmal drei oder vier Schritte weit sehen kann, dann kann auch er nur so weit sehen. Er sieht also nicht wer da kommt und ob diese Person vielleicht gefährlich ist.

Außerdem habe ich mich gefragt, auf welche Beute ein Räuber um diese Urzeit wohl hoffen könnte. Da ist mir dann klar geworden dass es im Wald für einen Räuber nichts zu holen gibt. Höchst selten kommt hier jemand vorbei. Er würde sich den Hintern abfrieren bevor jemand als lohnende Beute vorbei kommt. Deshalb passieren Verbrechen ja auch fast ausschließlich in der Stadt. Dort ist es viel leichter für jeden der etwas böses im Schilde führt. Auf dem Lande braucht man keine Angst haben. Dort kann man höchstens einem Tier begegnen und das läuft weg, wenn es dich bemerkt.

Wenn es in deiner Nähe raschelt, dann sind es Mäuse die unter dem Laub nach Nahrung suchen. Wenn es irgendwo im Wald knackt, dann ist es häufig nur ein Reh und wenn du den Ruf einer Eule hörst, kannst du ganz beruhigt sein. Dann ist für diese Eule die Welt in Ordnung und das sollte sie für dich auch sein.

Ich würde das auch nie im Leben machen. Für mich war es das Schlimmste, in der Ausbildung morgens noch im Dunkeln zum Bahnhof zu gehen (nur fünf Minuten).
Muss ich alleine im Dunkeln nach draußen, drehe ich mich alle paar Sekunden um.

Im Grunde ist es ganz natürlich Angst vor der Dunkelheit zu haben, denn dann ist es einfach nicht 100% sicher, da wir schelchter sehen.
Außerdem ist es einfach nicht zu empfehlen um eine solche Uhrzeit so lange alleine durch die Straßen zu laufen. Wahrscheinlich sogar noch angetrunken? Oder wo wirst du sein?
Ich empfehle, dass dich jemand bringt. Irgendein Kumpel vielleicht?

Erkundige dich bitte mal, ob es in deiner Nähe Kurse für Selbstverteidigung angeoten werden. Ich habe vor vielen Jahren selbt als Co-Trainer diese Kurse angeboten. Egal welche Statur du hast, mit den richtigen Tricks kannst du dich erfolgreich wehren. Das baut auch dein Selbstvertrauen auf.

Hallo ich habe auch angst im Dunkeln also ich Telefoniere dann immer mit Freunden Verwandten denen ich auch vertraue und bei denen ich weiß das sie auch solange dran bleiben .

Oder zieh dich einfach ganz dunkel an also Pulli mit Kapuze Und die Kapuze anziehen .wenn es geht eine dunkle Hose

Gehe doch einfach mit Freunden nach Hause, oder zu denen nach Hause, um bei ihnen zu übernachten und dann am nächsten Morgen losgehen zu können.

Aber wenn deine Freunde keine Zeit haben (oder was auch immer), würde ich dir empfehlen, dunkle Sachen (wie zb. Pulli, oder dunkle Jeans) zu tragen, und immer am Straßenrand (und kein Feldweg!) zu laufen. (Am besten eine, die auch Nachts sehr voll ist).

Dunkle Sachen und vielbefahrene Straße ist aber keine gute Kombi ; ).

0

Entspannt kannst du nach Hause gehen, wenn du weißt das du dich wehren kannst. Kauf dir Pfefferspray und hab es immer Griffbereit.

Ich würde mit Jeans und einem Kaputzenpullie laufen, da fällt man nicht so auf und normale Schuhe anziehen, keine klackernden Stöckelschuhe  ;)

Würde dir auch ein Fahrrad empfehlen, dann bist du schonmal viel viel schneller zuhause.
Wenn das nicht klappt dann schau mal hier,
www.Heimwegtelefon.de

Was möchtest Du wissen?