Hattet ihr auch Angst vor dem Galoppieren? Wie habt ihr die Angst überwunden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Celine, ob man Angst hat hängt stark davon ab was für ein Typ Mensch man ist und welches Pferd man unter sich hat :) Jemand der generell ziemlich furchtlos ist wird da kaum Probleme haben, und wenn man ein gemütliches sofa reitet fühlt man sich auch sicherer als auf einem wutschnaubendem Fieslingspony ;D 

Ich bin mir aber sicher, dass sich das bei dir legt :) An deiner Stelle würde ich zur Reitlehrerin hingehen und sie fragen, ob du das nächste Mal wieder das liebere Pony haben kannst weil du dich auf dem sicherer fühlst. Das wird sie sicherlich verstehen. Anfangs galoppiert man eig auch nicht sehr viel, damit man merkt, dass das nicht schlimm ist :) 

Ich empfehle immer nur kurze, kontrollierte Galoppphasen zu Anfang, damit der Reiter ein positives Gefühl hat. Mit der Zeit kann man den Galopp dann ausbauen :) 

Wünsche dir noch viel Spaß mit deinem neuen Hobby! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , schon etwas . Denn der Galopp ist die schnellste GGA des Pferdes . Allerdings hatte ich erst nach meiner 5. Stunde den Galopp . Und bis dahin ritt ich immer unterschiedliche Pferde um mich daran zu gewöhnen , das jedes Pferd anders ist .
Aber glaub mir , sobald du einmal galoppierst bist , liebst du es und möchtest meistens nie mehr aufhören :))

Das schaffst du !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe mich auf ein Pferd gesetzt (als Reitanfängerin) und wurde eine Halbe stunde Logiert (nicht von einer RL, sondern einer Jugendlichen) die hat dann einfach gesagt ''jetzt Galoppiere ich sie an'' und ich bin Gallopiert :D das Pferd hatte echt einen sehr Komischen Galopp!

war aber alles okay :-)

so schwer ist das gar nicht, und wenn du schon Reitstunden hattest und deine RL denkt das du bereit bist dann wird das schon Klappen ;-)

ich wünsche dir viel Glück! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte auch Angst vorm Gallopieren, besonders wie ich frei gallopiert bin und habe mich nicht mehr auf die Reitstunden gefreut aber ich habe trotzdem weitergemacht, bin sicherer geworden und dann war Reiten wieder das Tollste auf der Welt. Gib einfach nicht auf, das legt sich mit der Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2. Reitstunde und dann schon gleich Galopp?:D bei mir musste der Sitz erstmal im Schritt einigermaßen sicher sein und stimmen, bis ich überhaupt traben dürfte.. Ok ich war keine 3 Jahre alt aber trotzdem finde ich das sehr früh. :D besonders wenn du Angst hast werde lieber erstmal sicherer, der Rest galoppiert dir ja nicht weg (Füße hoch, flachwitz.) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissDeathMetal
16.01.2016, 21:37

bei uns galoppieren die meisten gleich in der ersten Stunde damit sie merken, dass das nicht schlimm ist und wie sich der Galopp anfühlt, damit sie sich nicht so erschrecken falls das Pferd mal durchgeht :D 

0
Kommentar von Unicorndoll
16.01.2016, 21:39

Ah ok auch ne Methode:D

0

Was kann das pferd dafür wenn du angst hast? xD Nein, das ist völlig normal, das man in den ersten gallopstunden ein ein wenig mulmiges gefühl hat... Viel glück noch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nochmal ein kurzes Update..

Gestern hatte ich wieder Reiten und bin das Pferd von der ersten stunde geritten.. das hat um einiges besser geklappt.. sie hat einen viiiieeel weicheren galopp :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte auch angst aber da musst du drüber stehen, es hilft nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch Angst , aber irgentwann willst du nurnoch galoppieren !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?