Angst erwachsen zu werden! und vor den Veränderungen

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

In diesem Alter machen sich die meisten Mädchen und Jungen solche Gedanken. Wie das Leben weiter gehen wird....

Das ist ansich auch wichtig. Denn wenn man das Leben einfach nur auf sich zukommen lässt, dann wird man plötzlich von vielen Dingen überrascht und überrumpelt. Das führt dann wirklich zu Problemen.

Klar sollte man sich ein paar Gedanken über die Zukunft machen. Setzt dir doch einfach immer wieder ein KLEINES Ziel. Dein nächstes Ziel könnte zum Beispiel sein dein Abi gut abzuschließen. Wenn du das geschafft hastkommt das nächste Ziel. Es ist gut, dass du dir shcon Gedanken über das Leben nach dem Abi machst, aber du steigerst dich da in etwas hinein. Danach hast du sehr viele Möglichkeiten. Sofort ein Studium anfangen oder ein soziales Jahr einschieben. Außerdem kannst du ja auhc bei dir in der Stadt studieren, wenn dein gewähltes Studiumfach in deiner Stadt studiert werden kann. Wenn du wirklich weg ziehen musst, dann wirst du dort weitere Freunde finden. Aber mach dir darüber nicht zu viele Gedanken.

Sprich mal mit deinen Eltern darüber. Die können dir das auch weiter helfen.

Liebe Grüße ;)

deine psyche wird sich mit zunehmendem alter mit dir ändern. deine bedürfnisse ändern sich; das ist ganz normal so. daß schon jetzt verbindungen zu anderen menschen auf der strecke bleiben, ist auch normal in deinem alter. manche sind früher übers verfallsdatum, andere können ein lebenlang halten. du wirst deinen weg schon finden und mit mut und zuversicht erwachsen werden.

geht vielen so. einschließlich mir. ich denke man muss das einfach auf sich zukommen lassen. man kann die dinge nicht ändern. warte einfach noch ein zwei jahre, dann wird vielleicht vieles anders aussehen, du ekommst einen neuen blickwinkel. und im zweifelsfall sprich mit deinen eltern oder erwachsenen denen du wirklich vertraust. die haben das schon durchgemacht und lönnen dir sicher helfen. vielglück =)

Mach dir keine sorgen ich habe mich so auf meinen 18 Geburtstag gefreut u am Ende war alles gar nicht so toll.. richtige Freundschaften bleiben auch bei 1000 km Entfernung bestehen u in der heutigen Welt kann man skypen über whats app u zig flats kostenlos telen!! Du wirst in einer anderen Stadt auch Freunde finden das geht schneller als du denkst sieh es als ein Abenteuer du lebst nur einmal also denk nicht so viel drüber nach sondern mach das beste draus!!

Ganz viel Glück fürs Leben

Hallo seestern ja ich kann deine angst gut verstehen das man wenn man erwachsen wird freudschafften verliert kann gut sein aber man muss der Zukunft positiv vorraus schauen man kann halt die vergangenheit nicht rückgängig machen leider ;( aber man kann wie schon gesagt Positiv in Die Zukunt schauen es gibt Freundschafft die fallen es gibt Freundschafft die kommen neu und es gibt Freundschafft die halten ein Lebenlang ;) also mach dir keine sorgen konzentrier dich gut auf dein Abi damit du später einen guten Job gekommst ist es ganz normal das man irgendwann mal von zu hause weg zieht wenn man zbs Heiratet aber du bist noch so jung ich bin fast 21 und ich habe ein glückliches leben es gibt so ein Schönes wort
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.von Albert Einstein also lass den Kopf nicht hängen ich wünsche dir alles gute und bleib stark fürs leben lohnt es sich zu kämfen igal wie das leben aussieht ;) MFG Henni1991

manche freundschaften bleiben doch erhalten.. und nachdem du abi gemacht hast und studieren gehst, dann lernst du auch viele neue freunde kennen.. mach dir keinen kopf.. sei doch froh, dass du eine eigene wohnung bekommst, wo du alles machen kannst was du willst :) Es gibt auch noch klassentreffen, wo du fast alle freunde wiedersehen wirst. Du kannst auch mit deinen freunden zsm studieren gehen, wenn ihr zufällig das selbe studieren wollt.. Freu dich lieber auf eine freie welt, wo du alles machen kannst was DU möchtest. ;)

Keine Angst vor Veränderungen !

Der Mensch ist auf Entwicklung angelegt ! Dazu gehören nun mal Veränderungen, neue Freundschaften, Enttäuschungen, positive Erfahrungen usw.

Nur durch neue Erfahrungen, Veränderungen und die Fähigkeit, damit konstruktiv umzugehen können wir uns als Menschen weiter entwickeln - und kann etwas Tolles aus uns werden.

Wer sich durch Ängste selbst blockiert - und den Stillstand wählt - kann sich nicht entwickeln.

Er ist wie die Vorstufe (die Larve) des Schmetterlings - der nicht aus seinem Kokon heraus will - und niemals das Fliegen lernt !

@Mucker, super Antwort. Hier schreibt ein Mensch mit großer Lebens und Berufserfahrung. Dickes Kompliment und DH

0

du musst doch nicht so sehr weit weg. freunde kommen und gehen. war bzw. ist bei mir genauso. aber hab da 4 freundinnen, teils aus kindergartenzeiten, mit denen ich zum glück immernoch befreundet bin. klar hat man, wenn man studiert, arbeitet oder familie hat, nicht mehr so viel zeit für freunde, aber das ist halt so. keine angst

Es gibt nich wirklich viel was du dagegen tun kannst aber du lernst doch ständig neue leute kennen und passt dich anderen umgebungen an! Ich bin seit 3 jahren in einem internat in england und na klar die ersten paar monate waren schwer aber du lernst damit umzugehen und man muss versuchen aus neuen erfahrungen immer das beste zu machen!!! Viel glück

"Anders" für sich ist weder gut noch schlecht, gewiss bedeutet es nur "nicht dasselbe" - Grinsekatze (Alice Madness Returns)

Veränderung ist Teil des Lebens und es gibt eben so viele Gründe sich darüber zu freuen, wie sich darüber Sorgen zu machen.

Wenn du nicht wegziehen willst, also so weit, dann musst du das ja auch nicht :) das richtet sich nachher sowieso nach deinem Beruf :). Freunde kommen und gehen- die meisten zumindest. Und wahre Freunde mit denen wirst du auch weiter Kontakt haben ist ja nicht so das du plötzlich 'schnipp' keine Freunde mehr hast. Aber das man erwachsen wird ist ja was total normales. Freu dich doch darüber das du in paar Jahren eine eigene Wohnung haben wirst, sie einrichten kannst wie du möchtest, deine Freunde Können so lange bleiben wie du willst :D Selbständigkeit ist doch was gutes :)

Mach dir nicht so einen Kopf :) es gibt Gründe dafür das sich Dinge ändern.

Wer sagt denn das du weg ziehen musst! In deiner Stadt ist bestimmt noch was frei ;)

Und dein Freundeskreis bricht auch nicht auseinander

Bei mir war das so:

Meine Freundin wollte damals in Amerika studieren, Eine andere gute Freundin wollte Nach Hamburg ziehen und meine letzte enge Freundin wollte Eine Surf schule in Protugal eröffnen.

Und was ist nach einigen Jahren geschehen. Meine Freundin studierte doch in Kleve, Auch Hamburg wurde nichts und Auf die Surfschule hatte man auch keine lust mehr.

Jetzt beruhig dich erstmal. All das gehört zum Leben dazu, aber wenn du jetzt schon deine Zeit damit verschwendest, an die "Probleme" in der Zukunft zu denken, dann wirst du nichts davon haben.

Lebe jetzt die gegenwart und genieße sie. Die Zeit geht zu schnell vorbei.

Ich weiß selber noch, wo ich in der ersten Klasse war und meine schlimmste Befürchtung war, in die 2. zu kommen, weil wir dann das Thema Multiplikation und Division bekommen würden. Ich hatte wortwörtlich wirklich Angst. Und jetzt bin ich bald mit der Schule ganz fertig und werde mein Abi in der Tasche haben. Oder das ich mit 11 niemals meinen Führerschein machen wollte, weil ich allein schon beim zocken andauernd gegen eine Mauer fuhr.

Genieße alles deinem dementsprechenden Alter :)

Weine nicht mein Kind. Freue dich über die vorteile die das leben dann haben wird. ich war mit 15 auch unsicher, sehe aber dass meine freunde keine probleme haben. ich hab sowieso noch drei jahre gymnasium vor mir.

Meine Freunde Arbeiten zwar. seh sie aber noch sehr oft im bus oder bei anlässen. In einem dorf ist das natürlich einfacher.

Verzweifle nicht. (kann aber auch an der pubertät liegen)

Ich hatte immer angst das etwas schlimmes passieren könnte (viel früher). das ging vorbei

Kopf hoch, du bist nie allein.

Die geilste Zeit liegt noch vor dir :) Oberstufe und Studium sind der Knaller! Danach ist man auch bereit für ein "ernstes" Leben

die zukunft muss nicht negativ sein. es werden dinge kommen, wo super sind. z.b. auto fahren, verlieben, nächte durchfeiern, sex haben, kinder bekommen, heiraten,

Google "Peter Pan Syndrom".. Das gibt's wirklich :D

das ist nichts lustiges und hat auch wenig mit dem "normalen" teeniproblem hier zu tun. -.-

0
@x3LittleLadyx3

Das ist mir schon klar, und seinem/ihren Text nach zu urteilen ist das das sg. "peter pan syndrom". Ich kann da nichts dafür, dass das so heißt und wollte sie/ihn damit nur aufheitern :\

0
@Flocom

Erstmal vielen Dank an Flocom für deine Antwort!

Und um das Missverständnis zu klären: Durch den Smiley ":D" wirkt es für manche vll. so als würdest du dich (Flocom) über meine Frage lustig machen.

An x3LittleLadyx3: Dir auch vielen Dank für deine Antwort :))

0

Was möchtest Du wissen?