Angst ein Sadist zu sein?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du einer geliebten Person schon mal Leid zugefügt oder vermutest du all das nur? Ich glaube du müsstest dich erst mal auf eine Beziehung einlassen und dich beobachten wie du dich dabei fühlst und entwickelst. Wirst du brutal, dann brauchst du womöglich wirklich Hilfe. Vielleicht entwickelt sich alles aber auch anders und statt Gewalt fasziniert dich die Sanftheit einer realen Beziehung? Fantasien sind ok, solange du nicht wirklich jemanden Schmerzen zufügst. Da du diese Frage klar stellst und genau formulierst, denke ich schon, dass du weise, reif genug bist zu merken wann es schief läuft.  Du wirkst Kopftechnisch fit und gesund;)

Ich denke, manche Neigungen etc. kann man nicht ausschalten, aber es kommt darauf an, wie man damit umgeht.

Es ist nicht schlimm, wenn man solche Videos anschaut. Ich selbst liebe BDSM, habe Fantasien in der ich die Sub bin und mich erregt es und es ist okay. Es ist erst dann ein Problem, wenn du ohne das Einverständnis der anderen Person, i-welche krummen Dinge machst wie ihr Schmerzen zuzufügen. Beim BDSM gibt es klare Regeln, die man einhalten muss. Man kann so was nur machen, wenn beide Partner sich vertrauen. Es gibt Safewords, die man einsetzt, wenn der Dom eine Grenze überschreitet. Außerdem redet man davor über alle No-gos etc. Wenn die andere Person damit einverstanden ist, dann darf man das ausleben ;)

Auf deine Ängste bezogen: Ich kenne dich zu wenig, so dass ich nicht sagen kann, ob du einer anderen Person Schaden zufügst, ohne das sie das will oder du dich im Griff hast.
Lerne dich besser kennen, informiere dich über BDSM. Versuche selbst einzuschätzen, ob du dich im Griff hast. Manchmal hat man auch nur Fantasien, die man geil findet, aber diese nicht unbedingt ausprobieren will ;)

Hallo,
als Sadist würde ich es nicht sehen, aber bedenklich finde ich die Phantasien schon.

Anonym kannst Du dich unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222


Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

- Für Kinder und Jugendliche gibt es von www.nummergegenkummer.de eine spezielle Telefonnummer:

0800 1110333

Melde dich da mal.
Sie kennen sich bestimmt aus und hören es wohl nicht zum ersten mal.

Kann man eine Aversion (Abneigung) gegen eine Person ablegen?

Hallo zusammen,

ich habe gegen eine Person eine gewisse Abneigung. Doch diese würde ich sehr gerne ablegen. Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dies überhaupt möglich ist, oder, ob ich das einfach in Kauf nehmen und "runterschlucken" muss.

Wenn es möglich ist, wie kann ich das schaffen?

Ich bitte euch um ausschließlich ernst gemeinte Antworten.

Warum ich die Aversion ablegen möchte? Weil diese Aversion sonst einen geliebten Menschen schmerzen würde, und das möchte ich keinesfalls.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

Liebe Grüße Marie

...zur Frage

Ist man krank, wenn Folter-Bilder einen erregen bzw. man gerne Filmabschnitte mit Gewalt sieht?

Eigentlich ist es ja nur Fantasie und man weiß, dass es in Wirklichkeit sehr schmerzhaft ist und einen nicht wirklich erregt. Die Rede ist auch nicht von BDSM, sondern es geht schon weit darüber und ist eher unnormal. Guckt man sich gerne Manga-Figuren die sehr stark gefoltert werden (vor allem Frauen von Männer an bestimmten Bereichen), erinnert einen schon fast an der Inquisition, an und erregt sich dadurch, ist das dann krank? Also wenn sich eine Person vor allem nur bei solchen Bilder erregt oder sind der menschlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt, solange die Person sowas nicht in der Realität sehen will.

(Es ist nur eine allgemeine Frage und bezieht sich nicht auf irgendeiner Person und ich möchte auch nicht näher darauf eingehen)

Die Frage lautet, ob ein Mensch krank ist, der sich solche Bilder anschaut bzw. ob es unnormal ist, sich durch solche im Grunde abartigen Bilder zu erregen.

Menschen haben ja verschiedene geheime Vorstellungen und wenn man z. B. Gewalt im Fernseher sieht, stellt man sich auch manchmal vor, wie es weitergehen könnte. Ist man krank, wenn man sich auch gerne Szenen im Filme anguckt, wo jemand Angst hat, bedroht wird und solche Szenen sehr gerne immer wieder anschauen könnte, aber man die Realität und die Fantasie unterscheiden kann. (Man selber eher ein harmloser Mensch ist, der keine Fliege etwas zuleide tun kann.)

...zur Frage

Plötzlich schwul Hilfe!?

Hilfe! Ich bin mitten in der Pubertät. Ich liebe Frauen schon immer. Immer als ich Frauen geküsst habe bekam ich eine Latte. Ich habe davor 2 etwas Schwule Ereignisse erlebt. Einmal hab ich mit einem Kumpel zusammen gewixxt und einmal Jahre zuvor zusammen gewixxt (andere Person) aber mit anfassen "zeigen", weil er so unerfahren war. Dabei war es nicht im schwulen Sinne sondern wir haben uns zusammen ein Kontakt mit der schönsten von der Schule vorgestellt. Ich wichse seit längerem jeden Tag. Einmal hab ich mir einen gay angeschaut und Zack. Ich dachte am Anfang ich bin erregt nur weil es so pervers ist und bei mir die Pubertät eintritt. Ich könnte mir nicht vorstellen einen Mann zu küssen. Ich finde es ekelhaft. Doch es erregt mich sehr ein steifes männliches Glied zu sehen. Ich würde vllt auch eins mal gerne spüren... Mich erregen Diese Gedanken eher nur wenn ich erregt bin. Hetero pornos erregen mich aber nicht mehr so viel wie früher und gay pornos sind so wie eine Sexualität die ich mit pornos noch nicht gesättigt habe. Ich brauche echt Hilfe... Ich möchte nicht schwul werden, da ich weiss dass ich nie einen Mann küssen könnte. Kann mich bitte jemand beruhigen? Ist es die Pubertät, die pornos? Soll ich weniger wichsen? Wie kann ich nur Hetero sein, nur so fühle ich mich pudelwohl. Danke, bitte nur ehrliche Antworten. LG Wolf

...zur Frage

Bin ich schon sadistisch ._.?

In der letzten Zeit habe ich öfters von Sadismus gehört. Nun frage ich mich, ob ich vielleicht selbst einer bin. Ich verletze extrem gerne Menschen. In Verbindung mit sexueller Erregung steht es nicht, ich habe nur gemerkt, dass es mir sehr sehr gut gefällt, anderen wehzutun. Ich habe bisher nur psychischen Schmerz verursacht, körperlich noch nicht, aber ich weiß, dass es mir gefällt. Es liegt nicht daran, dass ich es mich nicht trauen würde, anderen körperlich zu verletzen. Ich finde nur keine Opfer, denen ich Schmerzen zufügen könnte, da Menschen generell Abstand von mir halten, sogar Angst vor mir haben. Zwar weiß ich nicht, wieso es so ist, aber ich frage mich immer noch, ob ich ein Sadist bin, da mein Leben davon geprägt ist, andere bis zur Niederschmetterung zu quälen. Ebenfalls tendiere ich leicht dazu, andere zu mobben. Ich zehre sozusagen aus dem Schmerz anderer. Da genug Leute meinten, dass ich sadistisch bin, wollte ich nachfragen, ob das stimmt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?