angst die Ausbildung zu verlieren

8 Antworten

Ja,mancher Chef würde seine Azubis gerne rauswerfen,manchmal auch zu Recht.Aber so einfach ist das nicht!Dir würde ich raten mich um meine Angelegenheiten selbst zu kümmern,verlass dich nicht auf andere,sondern du bist verantwortlich.Der nächste Termin zur Zwischenprüfung sollte klappen.Mach dann deine Arbeit(Lehrjahre sind nun mal keine Herrenjahre)und gut ist.Dann bekommst du die 11 Monate locker vorbei.

Was ist wenn er mich rausschmeisst hab ich dann alles umsonst gemacht?

0
@starrestposter

Nein,umsonst wohl nicht.Die Ausbildungszeit wird dir angerechnet und du könntest den Rest der Ausbildung in einer anderen Firma machen.

0

Zwischenprüfung muss auf jedenfall gemacht werden. Ohne Zwischenprüfung keine Abschlussprüfung. In diesem Falle denke ich mal, dass sich deine Ausbildung noch ein wenig mehr hinzieht, als 11 Monate. Man bekommt doch auch Einladungsschreiben, war jedenfalls bei uns so. Da sgteht der Termin drauf. Das nächstre Mal im Kalender eintragen. Verstehe nicht wie man so sein kann. So was wichtiges vergisst man nicht.

Es ist echt dumm von mir. Im Büro stand aber auch es sei der 20te... ich war mir so sicher! Was ist wenn er mich rausschmeisst hab ich dann alles umsonst gemacht?

0
@starrestposter

Wenn es der Fehler deines Chefes war, ist es nicht dein Problem und du hast es nicht zu verantworten. Ein Azubi hat einen besonderen Kündigungsschutz. Doch das nächste Mal bitte mitdenken.

0

Also deine Ausbildung kannst du auf jeden Fall beenden, auch wenn dich dein Chef rausschmeißt, du bist dennoch befugt zur Lehrabschlussprüfung anzutreten. Da musst du dir keine Sorgen machen.

Bei so einem Chef kannst sogar froh sein wenn er dich rausschmeißt, so einen will doch niemand haben. Findest bestimmt ne bessere Firma ;)

Und wo? Ich hab nichtmal ne zwischenprufung wer nimmt mich dann?

0

Ein Freund von mir wurde auch im letzen Ausbildungsjahr gekündigt, da die Firma bankrott ging. Er ging weiterhin in die Berufsschule und hat dann schlussendlich seine Lehrabschlussprüfung gemeistert. Danach hat er sich wieder bei ner Firma beworben und bekam auf Anhieb eine Festanstellung.

0

Alte Abmahnung trotz neuen Arbeitsvertrag?

Guten morgen liebe Leute, wer kann mir helfen? Ich habe in der Ausbildung eine Abmahnung bekommen. Ich habe meine Lehre abgeschlossen und an einem anderen Standort meiner Firma einen befristeten Arbeitsvertrag bekommen. Dieser lief aus und ich hab erneut den Standort gewechselt und einen neuen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen. Nun meine Frage eigentliche Frage, ist jetzt die Abmahnung noch da, oder ist die Aufgrund der neuen Arbeitsverträge oder so verfallen?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Ohne Ausbildung Elektro Firma Gründen mit Meister?

Servus,

darf man auch ohne Abgeschlossene Berufsausbildung eine Elektro Firma gründen wenn man einen Meister oder Altgesellen einstellt?

Muss der Meister "nur" eingestellt werden oder in mit in die Firmengründung?

Falls ja, darf ICH anschließend die Tätigkeiten selber auch ausführen? Oder nur der Meister bzw. die Elektroniker angestellten?

p.s. ich hab keine Ausbildung, aber ich kann sehr viel im Elektro und Wirtschaftsbreich.

...zur Frage

Kündigung i. d. Lehre

Unser Sohn mache eine Lehre zum Feinwerkmechaniker/Zerspantechnik. Er hat im Dez. 11/Jan 12 insgesamt 3* die Berufsschule geschwänzt und eine Abmahnung dafür bekommen. Jetzt ging Telefon und er hat uns gestanden das er wieder 2* die Schule geschwänzt hat und sein Meister dahintergekommen ist und er am Montag ein Gespräch mit seinem Chef hat. Bin grad total fertig......wenn er jetzt ein knappes Jahr v. Ende seine Ausbildung verliert.Weis auch gar nicht warum er geschwänzt hat..für mich unbegreiflich. Kann es noch helfen wenn man den Lehrlingswart mit einschaltet? (Wohl in der Firma fühlt er sich schon lange nicht

...zur Frage

Weiterbildung oder neue Ausbildung

Hi Leuten, ich habe eine Ausbildung zum Flachglasmechaniker gemacht,jetzt bin ich am überlegen eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker zu machen. Das Problem ist nur die Schule ist ca 300 km weit weg. Und es gibt hier kaum eine Firma die einen Meister oder Techniker im Glasbereich suchen. Das heißt ich müsste dann weiter weg ziehen und das geht schlecht. Kann ich nach dem Meister auch einen Technischen Betriebswirt machen und in einem anderen Bereich Arbeit finden? Wohne in NRW,Lippe.

Oder ich mache eine neue Ausbildung im Kunststoff- oder Metallbereich. Und mache dann in dem Bereich eine Weiterbildung, weil ich denke,dass es dort auch mehr Firmen gibt und mehr Leute gesucht werden.

Wozu würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Weiterbildung als Elektriker...?

Hi Ich werde warscheinlich eine Ausbildung als Elektriker anfangen. Wenn ich ausgelernt bin, würde ich mich gerne Weiterbilden doch für was kann man sich weiterbilden? ich weiß das ich den meister machen kann und dann meine eigene Firma aufmachen kann, aber ich meine jetzt nur im betrieb :D danke

...zur Frage

Meisterbrief ohne Ausbildung aber wie?

Hallo,

ich bin seit 2009 selbständig im Handwerklichen Bereich. Habe mit vielen Firmen zusammengearbeitet und auch viele Fassadenaufträge gehabt. Ich habe eine Partnerschaft mit einer Firma wo der Betriebsleiter Meister ist und ich somit die Fassadenaufträge machen kann. Nun möchte ich mich von ihm unabhängig machen und solche Aufträge selber machen ohne auf jemanden angewiesen zu sein. Ich habe keine Ausbildung gemacht sondern davor nur als Angestellter gearbeitet bei einer Baufirma. Ich habe gehört nach einer gewissen Zeit als Selbständiger im Handwerk hat man die Möglichkeit den Meister zu machen. Hat da jmd genaue Infos dazu?

Mfg Salin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?