Angst den Ausbildungsplatz zu verlieren, gerechtfertigt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du einen Bericht Deines Arztes dem Arbeitgeber vorlegen kannst, damit er Bescheid weiß, wenn Du mal wieder krank bist. Dann bist Du auf der sicheren Seite (fürs erste),ansonsten kann er Dich in den Probezeit kündigen ohne Angaben von Gründen. Aber das solltest Du mit Deinem Chef in Ruhe bereden. Jedes Unternehmen reagiert da anders, also solltest Du das mit Deinem Chef abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, was in Deinem Vertrag steht. Wenn man in der Probezeit von beiden Seiten gesehen kündigen darf, ohne Angabe von Gründen, dann kann Dein Arbeitgeber kündigen - ohne dass er es an Deinen Fehlzeiten festmacht. Wenn Du jedoch von Anfang an mit dieser Thematik offen umgegangen bist und der Arbeitgeber vielleicht wusste, mit was er zu rechnen hat, wird er vielleicht ein Auge zudrücken. Letztendlich kommt es aber vermutlich darauf an, wie lange Du schon gefehlt hast und ob man darauf schließen kann, wie oft Du noch in der Zukunft fehlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sushigirl21
07.11.2016, 11:16

Also ich habe bis jetzt 12 Fehltage. Das ist mega viel, ich weiß

0

Wie lang ist denn deine Probezeit? In der Probezeit kannst du ohne die Angabe von Gründen sehr schnell fliegen. Danach kommt es auf die Menge der Fehlzeiten an die meist gerade im theoretischen Teil eine gewisse Summe nicht überschreiten darf damit die Ausbildung nicht als nicht geschafft angesehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sushigirl21
07.11.2016, 11:16

4 Monate, also bis Ende November hab ich Probezeit

0

Hey du

Lass dir um himmelswillen nicht sagen dass du deine Krankheit also deine Migräne deinen Arbeitgeber beweisen musst! Du musst garnichts außer dich rechtzeitig krank melden. Und als Azubi aus der Probezeit genießt einen besonderen Kündigungssschutz. Und wenn du dein Gewissen befreien willst, dann lese dir alles was du wissen solltest zum Arbeite und Kündigungsschutz durch. Weil das zeigt deinen Chef auch dass du deine Rechte kennst. Und dein Chef weis ganz genau was ihm blüht wenn er deine Rechte unter gräbt. Die Anwälte werden sich um deinen Fall streiten weil die Hohen Gerichte eher dem kleinen Arbeiter  Recht geben als wie dem großen Unternehmer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du befindest dich noch in der Probezeit und wenn du echt zu oft gefehlt hast, ist es schon möglich, dass du diese nicht bestehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er dich kündigen. Innerhalb der Probezeit ohne dass er einen Grund nennt, und auch danach ist es möglich. Vor allem wenn durch extrem viele Kranktage das Ausbildungsziel gefährdet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch ja

In der probezeit kann man ohne angabe von gründen gekündigt werden. Und du befindest dich in der probezeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sushigirl21
07.11.2016, 07:27

Denkst du, die machen das? Da ich ja eigentlich nichts dafür kann. 

Außerdem mache ich meine Arbeit immer sehr gut und mit viel Freude, was man auch sehen kann.

0

Was möchtest Du wissen?