Angst davor mich krank zu melden!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Problematisch ist Deine Haltung dazu. Die Tatsache, dass Du Deine Arbeitsunfähigkeit vor Dir selbst rechtfertigen musst, lässt andere wahrscheinlich wahrnehmen, Du würdest Deine Krankheit nur vortäuschen, das ist oft so. Für mich klingt das nach den allerersten Symptomen einer Überlastungsreaktion, also jetzt dringend zu Hause bleiben, am besten mal eine Woche. Solltest Du Hemmungen haben, lass jemand anderen für Dich anrufen, Du seist akut aber nicht ernst erkrankt und würdest Dich frühestens in einer Woche wieder melden.

Geh zum Arzt, lass Dich krankschreiben, schick das Ding hin, ruf an und sag Du bist krank, die AU kommt. Mehr nicht. Wenn Du krank bist, bist Du krank.

Hallo,

geh´ zu Deinem Hausarzt und lass´ Dich untersuchen, wenn er feststellt, dass Du krank, also arbeitsunfähig bist, stellt er Dir eine Krankschreibung aus, die Du umgehend Deinem Arbeitgeber zukommen lassen musst. Wer krank ist kann nicht arbeiten, da kann Dein Vorgesetzter denken , was er will und er kann sich auch nicht über die Bescheinigung (AU) des Arztes hinwegsetzen.

Gute Besserung

Angst vor Kündigung bei Krankheit in Altersteilzeit

Ich bin seit August 2013 in Atz(Blockmodell) und war schon ca. 6 1/2 Wo. krank (verschiedene Erkrankungen). Nun muß ich operiert werden und falle ca. 6 Wo. aus! Darf mein Arbeitgeber mir kündigen?? Zur Zeit schleppe ich mich vollgepumt mit starken Schmerzmitteln zur Arbeit aus Angst von Kündigung!

...zur Frage

Wie bekämpft man unnatürliche Angst?

Es gibt ja zum Einen die normale Angst.Man hat zum Beispiel angst vor der Dunkelheit oder so.Aber bei mir ist es zur Zeit so,dass Angst mitten im Alltag entsteht und eine gewisse Kontrolle über mich besitzt.Dadurch fange ich an,mich zurückzuziehen und in Einsamkeit zu versinken.Es ist grauenvoll und zerstört die positiven Gedanken in mir. Außerdem lähmt es mich und zwingt mich ,von der eigentlichen Arbeit fernzubleiben(Alltag).Ich bin nicht krank,aber fühl mich dennoch so.Ich weiß ,dass diese Angst mit der Zeit verschwindet ,da es in der Vergangenheit auch so war.Aber sie kommt immer wieder und wieder.Es schwächt mein Köper und meine Seele. Psychologische Hilfe will ich nicht,da es für mich wie ein Versagen vorkommt.Ich will und muss es alleine schaffen,doch finde ich in meinen eigenen Gedanken keinen Rat mehr. Bin ich einfach zu Schwach für diese Welt? Was kann ich dagegen tun?Woher kommt diese plötzliche Angst?

...zur Frage

Machen meine Gedanken mich krank?

Hey. Ich habe Emetophobie, Brechangst. Meine Gedanken kreisen nur noch ums Erbrechen, Krankheiten, Ansteckung, Magendarm und Unwohlsein. Dadurch wird die ohnehin schon permanent vorhandene Übelkeit immer stärker. Stellenweise fühle ich mich richtig krank; sobald ich höre, dass irgendjemand Magendarm hat, habe ich tagelang das Gefühl, ebenfalls krank zu sein. Mir wird nach jedem Essen schlecht, ich kriege Herzrasen und fühle mich unwohl. Es ist jeden Tag was anderes, einmal Bauchweh, einmal Speichelfluss, dann wieder Übelkeit. Und organisch ist alles bestens, Blutbild und Ultraschall wurden vorgestern noch untersucht und da ist alles in Ordnung. Auch die Ärzte meinten, das sei eine tiefliegende psychische Ursache, die schnell behandelt werden muss. Ich sehe mich ja manchmal sogar schon in Zukunft selbst k0tzen und die Gedanken um die Angst werden immer heftiger. Ich kann nichts mehr normal machen ohne den Gedanken ans K0tzen. Sobald ich ein paar Stunden Ablenkung habe, bekomme ich wieder Hunger und mir ist gar nicht mehr schlecht. Ist das psychisch bedingt? Kann die Psyche Übelkeit verursachen? Kennt das jemand? Oder geht es mir so schlecht, weil meine Periode ausgeblieben ist?

...zur Frage

Psychische Probleme, Angst vor Suizidgedanken?

Guten Tag, und zwar hab ich über die Jahre viele Ängste angesammelt..
Gestern war ich beim Arzt weil ich einfach nicht mehr konnte. Auslöser war, ich habe vor 2 Monaten Opipram genommen aber nie den Beipackzettel durchgelesen. Als ich 3 Tage aufgehört habe es zu nehmen, habe ich auf den Zettel geguckt und gelesen das es zu Suizid führen kann. Seitdem hab ich Angst dass es mich dazu bringt und habe sehr komische Gedanken so einen Teufelskreis. Ich steigere mich zu sehr rein in das ganze, ich weiß es auch. Auf jeden Fall hat meine Hausärztin gesagt dass ich, Angst- und panikstörungen habe und das schlimme noch dazu sie hat mit auf die Überweisung geschrieben Suizidgefährdet bin. Ich hatte so welche Gedanken aber noch nie gehabt. Aber dass sie das als Diagnose aufgeschrieben hat Macht mich fertig. Ich bin allgemein auch ein sehr Penibler Mensch und nehme mir sowas sehr zu Herzen. Meine Therapeutin hat mir gestern meine Angst ein wenig genommen und es ging mir nach dem Gespräch gut nur heute Morgen habe ich wieder daran gedacht was meine Hausärztin gesagt hat. Ich hab vorher nie darüber nach gedacht mit etwas anzutun, aber sie hat mir jetzt Angst gemacht und mir das sozusagen eingeredet das ich das bin und ich weiß nicht was ich machen soll bis zum nächsten Termin.
Hattet ihr auch sowas gehabt und könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben was man machen kann?

...zur Frage

Wie viele schmerz Tabletten sind notwendig um nicht mehr auf zu wachen?

Hi
Bin etwas krank und habe diese Nacht einige Schmerztabletten genommen. Doch jetzt hab ich Angst das ich zu viele genommen haben könnte. Bei wie viele wird es den bedenklich?

...zur Frage

Wie soll es nun für mich weiter gehen?

Es geht um so vieles das ich in meinem Leben bis jetzt falsch gemacht habe.

Lügen....Lügen..Lügen..aber auch Angst !

Ich habe meine Familie so oft angelogen ..Alle denken ich habe eine fast abgeschlossene Ausbildung ..dabei habe ich meine Prüfung nicht geschafft ...Ich habe so viel Geld von meiner Schwester aus dem Konto genommen weil ich mein eigenes Geld ausgegeben habe bis jetzt sind es 3000 Euro die ich ihr genommen habe.

Meine Eltern wissen nun alles von den Lügen und das ich das Geld von meiner Schwester genommen hab ..ich hatte so vieles zu bezahlen ich wusste nicht mit was ich alles bezahlen sollte...

Jetzt wollen sie nächste Woche mit mir reden und ich habe jetzt einfach schon solche Bauchschmerzen weil ich weiß, dass der Tag der schlimmste meines Lebens wird.

Die Menschen die mir am meisten vertraut und mich lieben habe ich enttäuscht...

Ich fühle mich so schrecklich!!

Ich habe nur Gedanken die mir sagen das mein Leben kein Sinn mehr macht !!

Ich habe so Angst ..Angst zu hören wie sehr alle von mir enttäuscht sind ..ich kann nicht davon weg laufen ...

Nun kommt die ganze Wahrheit auf dem Tisch ..Niemand wird mir mehr vertrauen ..Niemand ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?