Angst davor Kinder zu kriegen?

8 Antworten

Hey, also zuallererst ist das garnicht schlimm. Mit 15 Jahren wollte ich auch niemals Kinder kriegen. Ich bin nun 19 Jahre alt und am liebsten würde ich irgendwann 2 Kinder haben wollen. Da kann sich also schon was in 4-5 Jahren an deiner Denkweise verändern, fixiere dich nicht zu sehr an diese Angst. Sobald du mit deiner Schule/Ausbildung fertig bist und hoffentlich deinen Traumprinzen findest, wird sich vieles an diesem Gedanken ändern. Und wenn nicht, dann ist das auch nicht schlimm. Viele Frauen möchte keine Kinder haben und das muss man in unserer Gesellschaft genauso akzeptieren und tolerieren wie eine Frau die Kinder haben will. Da gibt es keinen Unterschied. Liebe Grüße :)

Hallo Q19112002, (das ist wirklich ein seltsamer Name)

Ich habe nur selbst wenn ich daran denke irgendwann in ferner Zukunft schwanger zu sein oder dann sogar ein Kind zu bekommen, ziemlich große Angst davor. 

Dann lass es doch einfach, ist das so schwer?

Liebe Grüße Dhalwim,

Hi, das Gefühl ändert sich vermutlich noch mit dem Alter und deiner Reife, warte erst mal bist du ü 20 bist, dann bist du bestimmt viel selbstsicherer in Bezug auf diesen Wunsch. Gruß

Magersucht.. stationäre oder ambulante Therapie?

Hallo Leute!<3

Das wird jetzt eine längere Geschichte..

Ich bin 14 Jahre alt, weiblich und weiß inzwischen auch selber, dass ich (viel) zu dünn bin.

Ich war schon immer zierlich und letztes Jahr hatte ich Streit mit meinen besten Freundinnen . Deshalb hab ich aufgehört.. am Angang hatte ich einfach keinen Hunger bzw. hab nix runter bekommen, aber irgendwann habe ich ein wirklich gestörtes Verhältnis zum Essen und zu mir selber entwickelt. Ich wollte (und will immer noch) um jeden Preis dünner werden. Ich habe mich zwar nie übergeben, aber ich wollte und konnte einfach nichts mehr essen.

Schon nach kurzer Zeit hat fast jeder in meinem Umfeld bemerkt, dass etwas mit mir nicht stimmt. Ich war nicht mehr zierlich .. Inzwischen war ich "mager" oder "ekelhaft dürr"! Meine Freunde -mit denen ich mich wieder versöhnt hatte- fragten was los ist und haben mir ständig Süßigkeiten in den Mund gestopft. Meine Mama wollte mich zu essen zwingen, aber hat es nicht geschafft.. Irgendwann hat sie mein Zimmer durchsucht und dabei mein Tagebuch gefunden. Seit dem vertraue ich ihr nicht mehr.

Vor ca. 6 Monaten hat meine Klassenlehrerin mich unter vier Augen darauf angesprochen. Da ich meiner Lehrerin sehr vertraue, habe ich ihr einiges erzählt.. Nicht alles, sie weiß z. B. nicht, dass ich panische Angst davor habe zuzunehmen, aber einiges. Seit dem fragt sie mich öfters, wie viel ich im Moment esse und wie es mir damit geht. Weil ich nicht gerne lüge, versuche ich auch etwas mehr zu essen, aber das klappt natürlich fast nie so wie ich mir das vorstelle. Ich weiß zwar, dass meine Mutter fast alles erfährt, was ich meiner Lehrerin erzähle (sie fragt mich auch immer ob es ok ist, wenn sie meine Mutter darüber informiert), aber irgendwie habe ich da kein so großen Problem mit. Inzwischen bin eines Top-Gesprächsthemen im Lehrerzimmer, da meine Klassenlehrerin nicht die einzige ist die sich Sorgen um mich macht. Sogar Lehrer, mit denen ich seit mindestens zwei Jahren keinen Unterricht mehr habe und die mich höchstens in vorbeigehen auf dem Flur sehen, machen sich Gedanken über meine Gesundeheit.

Vor einem Monat war ich beim Arzt um festzustellen, ob meine Organe und so noch so funktionieren wie sie es sollen. Er hat mir Blut abgenommen und festgestellt dass ich nur krassen Eisenmangel und natürlich Untergewicht habe. Ich habe jetzt Eisentabletten und soll auf jeden Fall eine Therapie machen, es steht mir aber frei ob ich eine ambulante oder stationäre Therapie machten will. Wir haben eine psychiatrische Klinik für Kinder- und Jugendliche in der Nähe und ich hätte vielleicht sogar die Möglichkeit weiterhin auf meine normale Schule zu gehen.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich besser eine ambulante oder stationäre Therapie machen soll und hatte gehofft, dass ihr mir (vielleicht sogar mit Erfahrungen) helfen könnt.

Das ist jetzt noch länger geworden als ich erwartet hatte, aber Schon mal vielen lieben danke für alle Antworten♥

...zur Frage

Warum passieren so unglaublich schlimme Sachen?

Warnung!Könnte verstörend sein!

Ich habe gelesen dass eine Mutter bei einem Autounfall vor den Augen ihres Mannes und ihrer Kinder lebendig verbrannt ist.Warum passieren solche Dinge?Es lässt mir einfach keine Ruhe.Ich habe deswegen sogar Angst davor den Führerschein zu machen.

...zur Frage

Schwangerschaft hoches Risiko?!

Huhu leute! Momentan lesen ich da so ein Buch. Es geht um das Mittelalter. Da waren zwei Verliebte und ja die hatten dann auch Sex und sie wurde schwanger...! Als das Kind dann kam,wurde es eine sehr schwierige Geburt. Das Kind war irgendwie zu groß für das Becken der Frau! Im Mittelalter hatten die ja auch noch nicht so die richtige Mittel....! Na ja,in dem Buch mussten die halt zu dem heutigen ,,Kaiserschnitt" greifen. Als sie dann das Baby in den Armen hilten armete es nicht mehr und es konnte soweit auch nicht mehr leben! Die Frau ist von innen nach verblutet und halt auch gestorben. Ich hab aber jetzt voll Angst,weil ich irgendwann auch gerne mal ein Kind oder halt auch mehrere Kinder haben möchte.Ich hab auch schon einmal gelesen,dass heute sogar noch viele bei der Geburt sterben. Nur meine Frage war jetzt halt: ist das wirklich so ein krasses Risiko schwanger zu sein?! ... LG Sims3Fan34

...zur Frage

Meine Freundin hat Angst beim Sex schwanger zu werden trotz Verhütung?

Hey ich bin mit meiner Freundin seit 2 Wochen zusammen. Wir haben bisher noch nicht miteinander geschlafen, aber schon Trockensex, gefingert und was dazu gehört :) Nun sie ist noch Jungfrau. Ich aber nichtmehr. (Sie 17 , Ich 19) Das Problem ist als ich sie gefragt hab ob sie schon bereit ist meinte sie das sie schon Lust hat aber nicht weiß... Irgendwann ist sie dann mit der Sprache rausgerückt, da ich eig. dachte sie hat nur Angst entjungfert zu werden wegen schmerzen oder so.. Naja, dann meinte sie das ihre Mutter gesagt hat das sie eine komische Blutgruppe hat und wenn sie abtreiben würde könnte sie niewieder Kinder bekommen. Und sie meinte, dass sie Angst hat Schwanger zu werden. Und sie hat einfach Angst davor obwohl ich gesagt hab das ich Kondome habe. Als sie dann die ganze Zeit unsicher war meinte ich, das wir auch gerne warten können bis sie die Pille hat, da sie demnächst mal zum Frauenarzt wollte. Nunja, kann ich ihr die Angst nehmen, ist Kondom wirklich nicht sicher trotz korrekter Anwendung? Vielleicht hat ja jemand einen Tipp ihr die Angst zu nehmen. Ich habe dann auch das Argument gebracht: "Dann würden ja alle Frauen die die Pille nicht nehmen niewieder Sex haben" worauf hin sie meinte: da ist was dran und hat sich fast drauf eingelassen. Bitte um Hilfe. Ich kann auch warten bis sie die Pille nimmt, da sie mir extrem wichtig ist, aber trotzdem wie kann man jemanden die Angst nehmen Schwanger zu werden? wenn sie die Pille nicht nimmt.

...zur Frage

Meine Freundin hat Angst. Schwanger?

Hallo meine Freundin hat so dumme angst schwanger zu werden sie ist in einem Hotel und hat immer angst das irgendwo sperma ist und sie es anfässt wäscht sich die Hände 20x ab hahah und hatte etwas davor hat sie ihre hände gewaschen wie mach ich ihr klar ob es klappt oder nicht ? hab keine erfahrung jedoch weiß ich nich was ich sagen soll stimmt ihre angst oder??

...zur Frage

Kann ich schwanger sein obwohl ich danach meine Periode hatte?

Hallo

Ich wollte Klarheit.

Und zwar uch hatte letzten Monat mit meinem Freund " petting" ich habe ihm davor einen geblasen und er mich danach gefingert, er meint auch es wäre nichts an seiner hand gewesen.

Eine Woche danach hatte ich meine Periode, und jetzt Weißen Ausfluss

Kann ich schwanger sein..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?