Angst, dass man mir eine Straftat anhängt, was tun?

6 Antworten

@ berlineresser

Ich glaube kaum, wenn eine Frau mit dir irgendwo aussteigt, dass sie dann behaupten kann, du wolltest sie vergewaltigen.

Du kannst das ganze ja filmen, dann hast du einen Beweis (andere Frage).

Sicher kommt es vor, dass eine Frau mal einen Mann falsch verdächtigt, aber sich deshalb in Panik zu versetzen?

Wie du dich schützen kannst?

Wenn du solche Angst hast, dann dich am besten dort aufhalten, wo keine Frauen sind, in öffentlichen Lokalen keine mit nachhause mitnehmen. Wenn dich eine anbaggert, dann um Hilfe rufen und Situationen meiden, wo man dir was anhängen könnte.

Die andere hat aber genausowenig Beweise.

Aber ich gebe dir Recht. Wenn eine Frau behauptet, daß ein Mann sie geschlagen etc. hat ,wird meist ihr immer geglaubt,egal was der Mann zur seiner Verteidigung sagt

Hast du was geraucht? Nur weil falsche Anschuldigungen in dieser Richtung immer mal ein Thema sind, willst du auf blossen Dunst schon mal vorbeugen. Wen willst du beeindrucken mit deiner blühenden Phantasie? Glaubst du echt, dass Frauen nichts besseres im Kopf haben, als dir sowas anzuhängen?

innerorts überholen, wer hat schuld

Hallo ihr lieben, meine Frage ist folgende:

Vor ca einer Stunde hatte ich einen Unfall, der so ablief. Ich hab innerorts auf den Seitenstreifen an der Straße geparkt, und von der gegenüber liegenden Seite hat der "Mitunfallverursacher" einen Pkw vor sich überholt. Mein Hintermann hat das nicht gesehen und hatte die Tür aufgemacht um auszusteigen. Der andere Fahrer ist uns Frontal in die Tür gefahren. Zum Glück ist keinem etwas passiert. Wir haben dann auch die Polizei gerufen und die Situation geschildert, als sie dann am Unfallort waren haben sie uns beiden Fahrern gesagt das wir die Schuld zu tragen hätten, es sei innerorts nicht verboten zu überholen und wir bzw der, der aussteigt ist in der Pflicht zu gucken ob ein Auto kommt. Wir haben der Polizistin dann gesagt, dass der Fahrer zu schnell war und man nicht damit rechnet das einem einer von vorne rein fährt. Sie meinte dann nur man könnte dem Fahrer nicht nachweisen das er zu schnell gefahren wäre .

Ich bin erlich gesagt ein bisschen schockiert, denn ich musste vor kurzem an einem Aufbauseminar teilnehmen und da hat der Fahrlehrer noch gesagt, dass man eigentlich nicht mal einen Fahrradfahrer innerorts überholen dürfte.

Ich kann es kaum fassen dass ich für die Schäden aufkommen muss. Ich hoffe wirklich dass mir da einer weiterhelfen kann. Lieben Dank

...zur Frage

Hätte die Bevölkerung mehr Respekt vor der Polizei, wenn Cannabis legalisiert wäre?

Weil die Konsumenten dann ja keine Angst von der Polizei erwischt zu werden hätten und somit Respekt vor der Polizei hätten

...zur Frage

Polizei gibt Fall an Staatsanwaltschaft ab?

Was genau heißt das? (Fall: Verletzung des höchst persönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen - (unerlaubt online gepostet)) Hat die Polizei Beweise gefunden und es läuft auf eine Anklage hinaus oder was würdet ihr sagen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Dürfen das die Polizei Beamten?

Hallo, Es geht darum das ich angeblich eine Straftat begonnen habe... Zuerst wurde ich als zeuge eingeladen und habe telefonisch abgesagt, weil ich nicht Aussagen wollte. Heute war ich nicht zu hause und die Polizei kam zu uns nach Hause und berichtete meinen Eltern den Fall. Dürfen die das einfach so sagen? Ich bin 21.

...zur Frage

Wurde mit Cannabis erwischt, was tun?

Hey GuteFrage-Community,

ich wurde vor ca ~2 Wochen mit etwa 2g Cannabis und einem Grinder mit etwas Skuff von der Polizei erwischt (in Deutschland). Da ich minderjährig bin, wurde ich ein paar Tage danach zu einer Vernehmung eingeladen, bei der ich allerdings keinerlei Angaben machte, bis auf Angaben zu meiner Person. Nun, zu meiner Frage: Was sollte ich nun tun, um mit so wenig Konsequenzen wie möglich davon zu kommen? Also dass ich nun erstmal nicht mehr kiffen werde ist klar, bei einem eventuellen Urintest in der Zukunft möchte ich ja nicht, dass er positiv ausfällt. Da die meine erste Straftat ist, weiß ich, dass die Anzeige wahrscheinlich fallen gelassen wird, allerdings werde ich wahrscheinlich eine MPU machen müssen, wenn ich meinen Führerschein machen will. Sollte ich vor meinem Gerichtstermin, an dem entschieden wird, ob die Anzeige fallengelassen wird oder nicht, noch mit dem Führerschein anfangen? Muss ich dann auch eine MPU machen? Es wurde vor Kurzem ja auch eine Gesetzesänderung mit dem Fahrverbot bei einer Straftat, die mit Cannabis assoziert wird gemacht, kann mir das eventuell jemand genauer erläutern?

Danke im Voraus, GanjaOG :)

...zur Frage

Gab' es in der juristischen Geschichte der BRD jemals Fälle von gewollten Irrtümern?

Ich meine damit was richtig Großes, wo ein Einzelner Polizeibehörden und Justiz von vorne bis hinten verarscht hat, im Sinne von, dass er sich beispielsweise selbst angezeigt hat für Straftaten (sehr schlimme), die er in Wirklichkeit aber nicht begangen hat, am Ende aber sogar dafür verurteilt wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?