Angst das meine Oma stirbt :(

12 Antworten

Ja, ich kenne das nur zu gut, wenn man immer wieder wie einen Flash vor Augen hat, dass der geliebte Mensch versterben wird, man nicht weiß, wann und sich vorstellen kann, wie traurig man darüber sein wird. Der tod gehört zum Leben, das Leben ist endlich, wer hat das nicht schon mal gesagt oder gehört, nur wenn es einen unmittelbar betrifft, klingt das anders, hat eine andere Gewichtung, ist kaum auszuhalten. Wir halten es nicht auf, wenn wir vortrauern- was nicht funktioniert! Unternimm vieles mit deiner Oma, frage sie nach der Kinderzeit, mach viele Fotos für Später und lebe die Stunden intensiv. Liebe erlischt auch nach dem Ableben der Person nicht, du wirst sie weiter in dir tragen und dich dankbar erinnern an die liebe Oma, die du haben durftest, von der du vieles gelernt hast, mit der du gelacht hast und all die Gespräche werden immer lebendig bleiben. Gib der Angst nicht die Chance, dich am Leben zu hindern, lass sie nicht zu stark werden. Auch deine Oma hat all diese Gefühle, auch sie hat diese Angst vor dem Verlassen dieser Welt. Vielleicht würde sie sich noch mehr angenommen und geliebt fühlen , wenn du es ansprichst?

ja, das ist leider so. niemand lebt ewig. du kannst nur das hier und jetzt nutzen und deine oma möglichst oft besuchen und was unternehmen, solange sie noch da ist. dann bereust du später nichts und irgendwie ist es ja auch tröstlich, wenn man sich schon mal darauf vorbereiten kann, dass in den nächsten jahren halt was passieren kann. besser, als wenn jemand plötzlich aus dem leben scheidet. aber sei nicht zu traurig, deine oma kann auch locker noch 20 jahre draufpacken, meine wird bald z.b. 80 und ist noch recht fit ;)

Also meine Oma hat vorher viele Jahre geraucht. Aber sonst geht's ihr gut. Sie hat halt immer mal Schlafstörungen :/ Ich hoffe mal das sie 100 Jahre alt wird :D

0
@bangboy2734

ja, das ein oder andere wehwehchen tritt natürlich schon auf, das meinte ich auch mit "schon mal an den gedanken gewöhnen, dass was passieren kann". man merkt natürlicih, wenn die menschen älter werden. aber dann passiert es wenigstens nicht so plötzlich. ich hoffe auch für dich und deine omi, dass sie gaaaanz alt wird =)

0

Ich kenne das Gefühl sehr gut. Meine Oma ist jetzt 82, sie hat soviel mit mir in Kindertagen gemacht. Allerdings gab es auch viele Auseinandersetzungen, als meine Eltern sich getrennt haben und ich hab auch einiges abbekommen. Das ich genau so wäre und meine Mutter schuld war uswusf. Das war schlimm für mich, trotzdem vergesse ich nicht, dass wir auch sehr schöne Zeiten hatten. Allerdings bin ich heute nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat, oder wie sie mich gerne hätte. Da hat einen Keil zwischen uns getrieben. Ich würde gerne öfter zu ihr gehen, weiß aber nie, wie sie drauf ist. Wenn ich vor der Türe stehe und klingel, hab ich meist schon ein ungutes Gefühl, es baut sich total viel Anspannung auf, bis sie die Türe aufmacht. Einmal hält sie mir alle möglichen Sachen vor und sagt, sie wolle mich nicht mehr sehen, dann freut sie sich mal wieder total, dass ich da bin und wir schwelgen in alten Erinnerungen. Es zerreißt mich fast. Und in letzter Zeit ist es ganz schlimm. Vorallem abends. Dann sitze ich hier und kann mit der Gedankenkreiserei nicht aufhören. Obwohl sie manchmal so hässlich zu mir sein kann ist sie meine Oma und ich liebe sie trotzdem - ja, trotz all dem! Und ich habe so endlose Angst, sie könnte sterben und wir sind nicht im reinen miteinander, wenn sie irgendwann (hoffentlich noch viele, viele Jahre entfernt), den letzten Weg geht. Ich will das nicht! Es beschert mir ab und zu wirklich schlaflose Nächte, aber ich hab aboslut keine Ahnung, was ich machen soll. Es nagt jeden Tag an mir und trotzdem bin ich absolut hilflos. Ich hoffe nur, wenn sie irgendwann sterben wird, dass wir uns dann im Guten zuletzt gesehen und getrennt haben. Bei mir ist in den letzten Jahren sowieso eine ziemlich schlechte Zeit und ich fühl mich damit vollkommen alleine gelassen. Ich hoffe, dass alles noch gut (zwischen uns) wird. Und auch für dich - euch, hoffe ich, dass deine Oma noch viele Lebensjahre vor sich hat und diese bei bester Gesundheit und ohne Leiden. Verbringe einfach so viel Zeit, wie du kannst mit ihr, denn glaub mir, will die andere Person das gar nicht (mehr) und weist dich zurück, ist alles noch viel schlimmer, darum genieße es, wenn du es kannst und hoffe, dass sie nie zu dir sagt, sie möchte dich, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr sehen... :'( Verbringe soviel Zeit mit ihr, wie euch beiden gut tut, solange es möglich ist! Dann wirst du später auch nicht so schlechte Gefühle haben in dem Sinn, dass du zu wenig mit ihr gemacht hast!...

Oma gestorben, was sage ich zu meinem Opa am Telefon?

Gestern Abend ist meine Oma gestorben, welche ca. 500 km von mir entfernt wohnt. Da ich meinen Opa erst in ein paar Tagen zur Beerdigung sehen werde, möchte ich ihn heute anrufen. Mir fällt aber absolut nicht ein, was ich am Telefon sagen soll. Wie soll ich bloß anfangen. Soll ich ihn fragen wie es ihm geht? Würde ich ihn persönlich sehen, würde ich ihn einfach in den Arm nehmen, und der Rest würde sich schon von selbst ergeben. Da braucht man keine Worte. Wäre schön, wenn ihr mir einen Rat geben könntet.

...zur Frage

Meine Oma sagt, sie glaubt nicht an Gott!

Ich glaube aber an Gott :) und ich hab angst wenn meine Oma irgendwann stirbt und dann in Die Hölle kommt :( Oder andere Aus meiner Familie, weil ich bin die einzige die an Gott glaubt .. was kann ich tun damit sie alle in den himmel kommen :)

...zur Frage

Angst zum Grab von meinen Großeltern zu gehen

Hallo,

ich hatte immer ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Großeltern. Wenn ich ein Problem hatte, bin ich immer zu meiner Oma und meinem Opa gegangen. Letztes Jahr sind meine Großeltern gestorben. Ich bin zu den Beerdigungen nicht gegangen.

Beim Grab war ich auch noch nicht. Aber dort soll ich bald hin und ich hab irgendwie Angst davor.

Als mein Opa gestorben ist, brach für mich eine Welt zusammen und ich hab mit dem ritzen angefangen. Damit habe ich jetzt aufgehört, mache auch eine Therapie.

Aber ich hab Angst zu dem Grab zu gehen und nächste Woche Montag hätte meine Oma Geburtstag gehabt.. ist es schlimm, wenn ich dort nicht mit hingehe ??

LG Jasmin

PS: sorry für Rechtschreibfehler oder so, bin am Handy

...zur Frage

Oma gestorben schulfrei für Beerdigung in der Türkei?

Wieder eine komische frage von mir aber ich habe vor einer stunde die Nachricht bekommen das meine Oma gestorben ist noch ist die Stimmung im Haus ertragbar aber ich weiss sobald mein vater aufsteht und er bescheid weiss ist es nicht mehr so ertrag bar meine frage vor zwei 2 Jahren ist mein Opa gestorben und bei seiner  Beerdigung konnte ich auch nicht dabei sein aber von der Schule frei kriegen für die Beerdigung der Oma in der türkei gibts nicht oder

...zur Frage

Mein Opa ist gestorben aber ich war zu kaputt meine Oma und meinen Opa zu besuchen also und jetzt glaube ich dass Oma enttäuscht ist von mir :(?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?