Angst das haus zuverlassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vorhin wurde im Hinblick auf das Maschsee-Fest in Hannover nochmal gesagt, keiner soll wegen der Ereignisse der vergangenen  Tage zu Hause bleiben. Die Gefahr, Opfer eines Terroranschlages zu werden, ist verschwindend gering. Es ist viel wahrscheinlicher, z.B. Opfer bei einem Verkehrsunfall zu werden. Auch im Haus kann viel passieren, Blitzeinschlag, Raubüberfall, Unfall etc. Kommt über das Jahr gesehen genauso oft vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tmpllif123
25.07.2016, 21:50

Aber durch meine Angststörung entwickle ich so eine Paranoia

0

Hi du,
ich kann dich sehr gut verstehen. Mir geht es ähnlich wenn ich mir die Welt anschaue. Und ja, es verstärkt sich, je näher / mehr man selbst betroffen ist.
Ich denke aber nicht, das du dich in diese Situation zu 100% einigeln solltest. Es kann ständig und immer etwas passieren. Auch in deinem Haus. 
Angst ist eine gute Anzeige um Achtsam zu sein, sie darf nur nciht überhand nehmen. Es gibt gute Bücher dazu. Wenns dir ganz zu viel wird, dann rede doch mit jemanden darüber dem du vertraust oder der ähnlich fühlt. Hast du so jemanden? Wenn nicht, dann kannst du auch immer noch eine Therapie in Anspruch nehmen. 
Generell: Versuch nicht ständig daran zu denken, dass ändert es nicht. Versuch dich abzulenken. Bastel was, schau ne Serie / Film, kochen? 
Du musst nicht zwingend nach draußen, aber schau das du einen ausgleich findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Augen zu und durch. Denk einfach nicht darüber nach und falls du verzweifelt bist schau dir am Abend Serien auf Netflix an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?