Angst Darmspiegelung was passiert da

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

also unangenehm ist es, aber da können die ärzte schauen ob was doch angeschwollen etc ist. Ich musste auch fast hin war aber noch nie. Also es gibt ja auch schlimmere dinge im leben! Viele Menschen mussten es machen und du bist nicht der einzigste der wo es machen muss! Also keine angst haben. Und wenn deine Mitschüler oder FReunde dich auslachen haben sie auch bei mir getan dann ist es halt so, früher oder später müssen sie es vllt auch machen!

Hoffe es gibt dir Mut!!

Grüße Aaron

Bei einer Darmspiegelung darfst Du am Tag vorher abends nichts mehr essen und bekommst so ein Zeug, dass Du bis zum nächsten Tag trinken musst, ca. 3 Liter. Beim Arzt selbst musst Du Dich ( ohne Hose) auf eine Pritsche legen und bekommst etwas zum Einschlafen. Alles andere ist Routine, von der Du nichts mitbekommst. Wenn Du kurz danach wieder wach bist, brauchst Du einen Begleiter, der Dich nach Hause bringt (oder bestellst Dir ein Taxi).

Nix passiert da; außer, daß Dein Darm untersucht wird. Auf Wunsch bekommst Du ein Mittel, durch das Du nichts mitbekommst. Dir würde ich das raten.

für onkel doc ist das reine Routine. du wirst ja in schlaf gelegt. ist nicht schlimm.

ich musste das auch mal machen...es tut nicht weh!

unangenehm war vorher das Abführen...das war echt ekelhaft das Zeug.

hab eine Hose mit Öffnung hinten anziehen müssen, hab mich hingelegt, mit der Krankenschwester geschwätzt...bin mit Propofol in den Schlaf gelegt worden und als ich aufgewacht bin, hatte ich ein paar Stunden Blähungen..das war alles ;-)

Peinlich schon, aber ich glaube eine Magenspiegelung ist unangenehmer.

Sieglinde181 03.07.2013, 13:36

Zur Magenspiegelung kann ich sagen, dass die in keinster Weise unangenehm war :), habe nüscht aber auch gar nüscht mitgekriegt, nachher nur leichten Hustenreiz, das wars aber :).

0

Was möchtest Du wissen?