Angst beim Urologen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Servus DerExperter,

Nein, wieso solltest du dich denn da schämen oder Angst haben? :)

Ein Urologe ist ja ein Arzt wie jeder andere auch - der Zahnarzt kümmet sich um deine Zähne, der Augenarzt um deine Augen, und der Urologe kümmert sich eben um das Urogenitalsystem (und damit auch um den Penis)

Selbstverständlich ist es etwas unangenehm, zum Urologen zu gehen und einem fremden Mann solche Körperteile zu zeigen, besonders mit 16 - allerdings sieht der Urologe jeden Tag mehrere Penisse, für ihn ist das daher nichts Besonderes :)

Darf ich fragen, warum du zu einem Urologen gehst?

Sorgen darum, dass du eine spontane Erektion oder so bekommen könntest, brauchst du dir nicht machen - das ist eine sterile, klinische Umgebung und da ist nichts "erotisch" oder so dran, daher wird das nicht passieren :)

Selbst wenn es passiert, würde es nicht viel ausmachen, da der Urologe daran gewöhnt ist - den wundert das vermutlich nicht mal :D

Lg

Hallo DerExperter,

nein, du musst vor nichts Angst haben, und schämen musst du dich auch definitiv nicht.

Auch der Urologe ist ja eigentlich nur ein ganz "normaler" Doc. Klar, er untersucht eben vorrangig deine Geschlechtsorgane, aber das ist eben sein Job. Er hat da sicherlich schon alles gesehen, da er eben in seiner Praxis wohl täglich Jungs bzw. Männer nackt sieht.

Für ihn ist da jeder gleich. Und falls du Angst vor einer Erektion haben solltest, was du zwar nicht geschrieben hast, aber ich mir gut vorstellen kann, dann ist auch das absolut kein Problem.

Gerade bei seinen jüngeren Patienten wird auch das sehr häufig vorkommen, und der Arzt weiß auch ganz genau, dass es gerade in der Pubertät das normalste der Welt ist!

LG Sascha

Er ist genau so ein Facharzt wie alle anderen, nur für sein Gebiet, da brauchst Du keine Angst zu haben, unangenehm ist sowieso jede Untersuchung.

Du brauchst dort vor nichts Angst haben und dich auch nicht schämen. Es gibt wohl nichts in dem Bereich, was der Urologe nicht schon gesehen hat. Das ist für ihn alltäglich. Ich bin sogar bei einer Urologin und mir ist nichts peinlich.

Das ist für ihn so Routine wie für dich das tägliche Brot. Scham brauchst keinen haben.....der hat glaub schon alles gesehn was es da unten geben kann ;-)

bei einem Arzt braucht man sich wegen nichts zu schämen. er sieht nur dich als Patienten und sonst nichts. bei ihm geht's es nur sachlich und fachlich zu.

Ne der Uruloge kennt diese Unsicherheit von den Männern schon, aber er fast deinen Penis an, wenn auch mit Handschuhen.

Was möchtest Du wissen?