Angst beim Autofahren, parkende Autos und Fussgänger

6 Antworten

Es ist ganz klar, dass ein Fahrschüler Angst bekommt, gerade, wenn er mehrere Fahrstunden hat und merkt, was alles passieren könnte. Versuch, damit umzugehen, fahre langsam und bedächtig. Auch nach deinem Führerschein wird es noch vorkommen, dass du das Gefühl hast, das Auto fährt dich... es dauert, bis man sicher und gern fährt. allen kann was passieren, egal, wie lange jemand schon fährt, Situationen, in denen jemand auf die Strasse läuft, ein Auto anfährt und so kommen unvorhergesehen und Fahren heißt auch immer volle Konzentration auf den Verkehr. Aber du lernst das wie tausend andere auch und irgendwann wirst du sicher durch die Straßen cruisen!

Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen, was ausparkende Autos betrifft. Ohne deine Angst verstärken zu wollen, muss man leider sagen, dass Fußgänger leider nicht immer so vorausschauend sind. Mir ist neulich an einer Baustelle eine ältere Frau ohne zu schauen zwischen den Autos durch auf die Fahrbahn gelaufen. Da war ich zwar auch erschrocken, aber das zeigt vermutlich wieder, dass normalerweise so etwas nicht passiert. Jedes Kind lernt ja, erstmal in beide Richtungen zu schauen. Also, versuche dich vornehmlich auf die Straße zu konzentrieren, aber habe an unübersichtlichen bzw. ungewöhnlichen Stellen (z.B. besagte Baustellen oder Bushaltstellen) im Augenwinkel den Straßenrand im Blick und fahre etwas bedachter/langsamer - ohne Vollbremsung. Das ist besonders auch bei Jugendlichen am Straßenrand sinnvoll. Aber wie gesagt: die Mehrheit denkt im Straßenverkehr voraus und DU hast Vorfahrt.

Du musst keine Angst haben. Wer ausparkt, achtet logischerweise auf den Verkehr. Du kannst ja nicht auf jedes parkende Auto achten. Da wirst du ja verrückt!

Bürgersteig! Fußgänger oder Auto Vorrang?

Hi ich gehöre noch zu den wenigen Leuten, die nicht überall mit dem Auto hinfahren sondern gern zu Fuß gehen. Jeden Tag spazier ich zu ner Freundin, die etwa 1,5 km entfernt wohnt.Wir wohnen im Dorf. Anzahl der Fußgänger, denen ich begegne: durchschnittlich 2 in der Woche! Aber was mir ständig passiert: Entweder Anwohner oder Bank- und Bäckereibesucher, die einfach Rückwärts rausfahren! Die schauen nur in die Richtung auf die Fahrbahn, wo Autos auf ihrer Seite kommen könnte. Aber mal sehen, ob von der anderen Seite Fußgänger kommen? NEIN! Wenn sie dann plötzlich neben einem stehen, schauen sie einen Moment verdutzt und dann sehn sie wieder weg. Kein Zeichen von Entschuldigung und bei manchen hab ich den Eindruck, die denken, ich wäre aus Höflichkeit stehen geblieben oder weil ich sogar müsste. Aber auch da kommt kein Dankeszeichen. Allein diese Woche ist mir das schon 5 mal passiert. Haben die ihren FS gewonnen? Oder bin ich im Irrtum? Wer hat denn nun Vorrang auf Bürgersteigen? Ich würde mal sagen die Fußgänger, oder? Kann doch nicht sein, dass die einfach so rausfahren. Hab den Eindruck, die Leute werden immer schlimmer. Ach ja, letztes Jahr wurde so sogar meine Nichte (3 Jahre und noch ganz klein ) angefahren, weil die bequeme Dame im Auto wohl meinte, dass der Blick in den Rückspiegel reichen würde.

...zur Frage

Autofahrer öffnete Tür und stoß mich vom Roller [50ccm]?

Es war so.. Wir standen im Stau vor einer Ampel auf einer Spur, auf der Spur daneben standen parkende Autos. Ich wollte rechts in eine Einfahrt reinfahren deshalb fuhr ich an dem Auto vor mir neben dran vorbei (zwischen dem Auto und den parkenden befind ich mich), als plötzlich einer auf der parkenden Spur seine Tür mich voller Wucht und Geschwindigkeit öffnet und die Tür mich verletzt und mein Motorrad umkippt auf das Auto daneben. Ich hab Schaden, mein Motorrad hat Schaden & das Auto auf was ich gekippt bin, der Typ der seine Tür geöffnet hat hat keinen Schaden..

Doch wer ist nun Schuld? Bin vorallem in Probezeit, hab mein Führerschein seit 1 Monat

...zur Frage

Fahrschule - Fahrstunde - Abstand beim vorbei fahren

Hallo,

ich hätte eine Frage.

Wie kann ich beim Vorbeifahren an parkenden Autos den richtigen Abstand einhalten? Mein Fahrlehrer "meckert" immer, dass ich zu nah dran vorbei fahre. Gibt es da Anhaltspunkte wonach man sich richten kann?

Danke für die Hilfe..

...zur Frage

9. Fahrstunde immer noch starke Fahrprobleme

hey
ich habe folgende frage und zwar ich hatte heute meine 9. Fahrstunde und komme irgendwie immer noch nich richtig klar vergesse öfters den spiegelblick kann die kupplung noch nicht wirklich gut kommen lassen habe es mit der Vorfahrt noch nicht richtig drauf und habe Probleme mit dem abstand zu parkenden Autos.

Nun meine Frage bin ich ein hoffnungsloser fall oder glaubt ihr das dass bei der 9. Fahrstunde noch nicht so schlimm ist und auch andere diese probleme haben.

gruß

...zur Frage

Können sie mich zurückverfolgen?

Ein Freund von mir hat letzten einen Autounfall gemacht. Er war alkoholisiert und hatte keinen Führerschein. Der Unfall hat in einer anderen Stadt stattgefunden, er ist von der Unfall Stelle geflüchtet(Auto war noch fahrbereit, nur ein leichter Unfall mit parkenden Autos) nun hat er sehr große Angst das man ihn oder das Auto zurückverfolgen kann.

Was meint ihr?

...zur Frage

Parkendes Auto, Verhalten

Zu folgender Angelegenheit habe ich eine Frage, auf die ich eine sehr gute Antwort, brauche, kompetent: Ich bin neulich in der Stadt mit Kindern unterwegs gewesen, lief auf dem Fußweg an parkende Autos vorbei. An einer Engstelle wollte ich mich bücken, um den Ball, den wir mitgenommen hatten, aufzuheben. Dabei eckte ich mit der Schulter an den Seitenspiegel eines Kleinbusses. Es waren keinerlei Beschädigungen etc., nichts. Was nun?

Meine Fragen: Hätte ich da sofort die Polizei rufen sollen? Sollte ich dem Besitzer eine Nachricht hinterlassen, der mir unbekannt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?