Angst bei Referaten umzukippen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bereite dich gut vor, übe vor einem Spiegel oder vor einer kleinen wohlwollenden Zuhörerschaft, z.B. deinen Eltern. Mache viele Referate, denn je öfters du dich der Angst machenden Situation aussetzt, desto weniger Angst macht sie dir.

Hi, Fefe2012,

liegt wohl an der stetig steigenden Anspannung, wenn man der Meinung ist, der Erwartungshaltung der Zuhörerschaft ggf. nicht gerecht zu werden. Dies dürfte durch den permanent wachsenden Leistungsdruck, welchem Schüler heute ausgesetzt sind, zu begründen sein.

Die Erwartungshaltung sollte man zwar nicht unter-, aber sicher auch nicht überschätzen. Jeder, der vor dir sitzt, kann "der Nächste" sein...

Dass du der Aufgabe gewachsen bist, hast du in der Vergangenheit bewiesen, ich sehe also keinen Grund, weshalb du nicht dahin zurückfinden solltest.

Das Wichtigste ist die Vorbereitung. Wenn das Thema "sitzt", kannst du es entsprechend sicher und locker vortragen. Suche dir zwei Punkte rechts und links im Raum, denen du dein Referat hältst - der Rest ist Rhetorik. Wenn es dir unangenehm ist, vermeide Augenkontakt. Konzentriere dich allein auf das Thema, referiere den Sachverhalt so gut, wie du ihn dir selbst erklären würdest. Die Sicherheit kommt dann von selbst - denn kaum einer kann es wirklich besser...

Probiere es aus, und viel Erfolg!  LG. 

Je höher die Klassenstufe ist,desto wichtiger wird das Referat.Wahrscheinlich machst du dir dann mehr Sorgen,als früher.Versuche einfach,nicht aufgeregt zu sein. :)

Ich kenne das Gefühl zu gut... 

Du schaffst das mit meinen Tipps !!!

1. Du nimmst Pflanzliche Beruhigungstropfen das hilft mir immer 

2.Guck nicht auf deine Mitschüler die lenken dich nur ab 

3. Lern dein Referat auch vor Freunden das ist dann eher so wie in der Klasse

4.Iss genug davor sonst knurrt dein Magen und du kannst dich nicht konzentrieren 

5. Schlaf davor gut sonst bist du müde und vergisst viel 

Ich hoffe ich konnte dir helfen 

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?