angst bei dunkelheit draußen..

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du fachmännisch dran herangehen willst, handle wie folgt:

Notiere dir einige Situationen, die dir Angst bereiten und bringe sie zum Schluss in eine Reihenfolge von "viel Angst" bis "wenig Angst".

Dann stelle dich nach und nach den besagten Situationen ganz bewusst beginnend bei "wenig Angst". Wenn dir das hilft, schau dir die Szenerie erstmal vorher bei Tageslicht an etc. und du wirst Stück für Stück erleben, dass deine Angst geringer wird und du dir mehr zutraust.

Lass dir dazu ruhig einige Tage / Wochen Zeit und wiederhole einzelne Punkte deiner Liste. Du wirst sehen, dass die Angst mit der Zeit schwindet und du dir mehr zutraust.

Das ist nicht ungewöhnlich. Ich vermute mal, du bist weiblich. Vielleicht mal ab und zu mit starker Begleitun rausgehen und möglichst alleiniges Draußensein bei Dunkelheit voerst vermeiden. Du kannst dir auch Pfefferspray besorgen (darf lustigerweise nicht gegen Menschen eingesetzt werden, aber im Fall der Fälle würde ich schnell eine für mich richtige Entscheidung treffen.Gesetzestreu, aber tot oder verletzt käme für mich nicht inf Frage,) Es gibt auch kleine Sirenen, die sollten etwaige Angreifer schon verscheuchen. Im schlimmsten Fall übrigens nicht "Hilfe" rufen, da haben viele Menschen Angst, sondern so laut du kannst "Feuer". Das öffnet Fenster und Türen, und wenn es auch nur aus Neugier ist.

danke für deine antwort.. ich meinte aber eig wenn ich zuhause bin, gehe nachts nicht weg ^^

0
@BlackRose019

Ach so. Schließ halt immer die Eingangstür gut ab. Wohnst du in einem Mehrfamilienhaus? Jalousien, wenn vorhanden, runter, sonst Vorhänge zuziehen und keine mordlustigen Krimis oder gar Gruselfilme anschauen. Oder nur, wenn du nicht allein bist, zur Therapie. Aber wohl lieber gar nicht.

0

Hab gerade in einem älteren Focus 42/2013 gelesen, Alexander Huber (Huber Buam), Extremkletterer, solo an senkrechten und gar überhängenden hohen Felswänden hat sich im Jahr 2000 aufgrund einer Angsstörung monatelang nicht mehr vor die Haustür getraut. Er hatte sogar Angst, zum Bäcker zu gehen! Ein Therapeut hat ihn davon befreit. Wenn ein derart wagemutiger Mensch schon von solchen Gefühlen befallen wird, muss es dir also keinesfalls unangenehm sein. Bekommst du es nicht allein in den Griff, solltest du dir besser ebenfalls therapeutische Hilfe suchen, damit du wieder ruhiger leben kannst. Vielleicht ist es ja auch nicht so schlimm und du schaffst es alleine. Alles Gute.

In einem Buch hat er auch seine Angst beschrieben.

0

hab ich auch , bei mir gehts abends immer soweit dass ich angst hab dass der geheimdienst mich umbringen will . einmal hatte ich angst um 3 uhr nachts auf unseren verschlossen hof zu gehen ans auto zu gehen und einen kasten wasser zu holen ( angst vor einem Scharfschützen...). bei mir legt sich diese Paranoia nicht ,aber es hilft mir dass ich zwei kräftige hunde habe die wachsam sind und bei jedem mist bellen.

achja und nehm immer eine Maclight mit

0

Hab ich auch :( Eine Therapie evtl?

Besuch n Selbstverteidigungskurs :D

ich habe 4 jahre karate gemacht...das bringt nix

0

Was möchtest Du wissen?