Angst auf der Autobahn zu fahren?

9 Antworten

Auf der Autobahn Strecke zu fahren ist sehr einfach, da muss man aufpassen das man da nicht zu unaufmerksam wird. Die gefährlichen Momente sind das ein und Ausfahren sowie das Überholen.

Am besten du planst dir reichlich Zeit und Pausen ein. Eine Pause spätestens alle zwei Stunden, gerne öfter.

So kannst du auch die Lange fahrt in kürzere Abschnitte einteilen die du jeweils besser beherrschen kannst.

Halte Abstand und schwimme mit dem Verkehr mit. Sieh die die Fahrstrecke vorher auf der Karte an und schreibe dir die Ausfahrten an denen du heraus willst heraus und bitte deinen Beifahrer auch darauf zu achten. Verlasse dich nicht allein auf dein Navigationsgerät wenn du eines hast. Wenn du in die Nähe deiner Ausfahrt kommst dann sieh zu das du auf die rechte Spur kommst und überhole nicht mehr. Wenn du deinen Abstand zum Vorrausfahrenden etwas größer wählst kannst du auch leichter erkennen wohin du nun fahren musst.

Ich empfehle dir früh genug los zu fahren und beim Fahren, besonders beim Fahrspurwechsel, ganz ruhig zu bleiben. Mach es so, wie auch im Stadtverkehr und denk an deinen Schulterblick. Mach dir da keinen Druck. Du kannst dich besonders auf der Autobahn auch darauf fokussieren rechts zu fahren, dafür dann etwas langsamer. Es ist halb so wild. Und wenn du mal eine Ausfahrt verpasst, dann bleib ebenfalls ruhig und fahr bei der nächsten Gelegenheit auf einen Rastplatz. Dort kannst du dann in aller Ruhe schauen wie du wieder auf den richtigen Weg kommst. Du bist ja nicht alleine. Bin mir sicher, dass du es schaffst ✊ (und immer schön Pausen einlegen, wenn es zu anstrengend wird)

Autobahn zu fahren ist nach meinem dafürhalten wesentlich simpler als der nervige Stadtverkehr.

Verpasst du die Ausfahrt oder kommst des Verkehrs wegen nicht raus? Nimmste halt die nächste Ausfahrt. Zumal, Navis helfen bei dem Problem ja auch. Ich kann dir da Waze empfehlen.

Meine Faustregel; muss ich abfahren oder die Autobahn wechseln mach ich mich 2,5 km vor der Ausfahrt daran auf die rechte Spur zu kommen. Ist noch nie schief gegangen und man hat keinen "Mist, ich muss rüber" Stress.

Schaffst du es nicht auf die Autobahn, fahr auf dem Standstreifen weiter bis du ne Lücke findest. NIcht stehenbleiben, auch wenn das Gesetz das vielleicht fordert. Es ist einfach zu gefährlich für alle beteiligten.

Was möchtest Du wissen?