Angst attacke/panik attacke im Unterricht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hiho Ellimaus4, Du must es jemanden erzählen nämlich einen Arzt bzw. Einen Psychologen. Die können Sie helfen ansonsten geht da meines Wissens gar nicht es klingt zwar schwer aber du must das machen. Sowas geht zwar noch in der Schule aber spätestens bei einer Ausbildung oder jobsuche wird das dann ein kleines Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh bitte zu einem Psychiater! Das ist sehr sehr wichtig! Vor allem weil das bei dir so ausgeprägt ist. Du wirst ohne Hilfe da wahrscheinlich nicht mehr rauskommen. Wenn du dich nicht traust zu einer kinder-/jugend Psychiatrie zu gehen rede bitte mit deinem Klassenlehrer/ vertrauenslehrer! Das ist echt wichtig. Wenn du erst wieder gesund bist wirst du so froh sein, dass diese qual vorbei ist. Bitte trau dich und rede! Wenigstens mit einer/m freund/in, der dann in deinem namen mit jemanden redet. Du glaubst gar nicht wie wichtig das ist! Wenn du so weiter machst wird deine angst extremer und irgendwann traust du dich nicht mal mehr in die schule oder überhaupt aus dem haus :) wenn du jemandem zum reden brauchst oder zum helfen, bin ich immer da (müsste dann halt wissen wo, also whatsapp, facdbook usw :D) aber bitte rede mit jemanden, das ist das beste was du machen kannst, und glaub mir, alle die nicht gerade auf den kopf gefallen sind haben verständnis und werden dir helfen :) und es ist immer komisch mit jemandem über soetwas privates zu reden, aber es wird sich lohnen, nach einigen Monaten therapie wirst du vielleicht sogar gerne in die schule gehen und sogar referate lieben :D viel glück! :) du schaffst das, ich glaube ganz fest an dich, und drücke dir die daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Elli,

ich kann Deine Situation gut nachempfinden und dass Du mit niemandem darüber reden kannst ist ja nochmal ein Hindernis zusätzlich😔

Ich hoffe Dein Lehrer hat so viel Anstand dass er Dich auch nur dann reden lässt wenn Du Dich meldest.

Wenn Deine Angst so laut schreit wenn es darum geht vor Menschen zu sprechen, macht es vielleicht Sinn, ein kleineres Ziel zu formulieren bevor Dir geholfen werden kann.

Du hast es ja jetzt schonmal geschafft Dein Problem und Dein Anliegen schriftlich zu formulieren. 😊

Was hälst Du davon wenn Du es mal mündlich versuchst darüber zu sprechen? Es muss ja nun nicht der Lehrer sein oder jemand der Dir nahe steht. Kannst Du Dir vorstellen mit einer neutralen Person zu sprechen, die nichts mit Deiner Schule oder Deinem Umfeld zu tun hat?

Wenn ja, könntest Du Dich an Beratungsstellen wenden wie z.B. das "Haus der Familie" Oder anderen Beratern, Ärzten oder Therapeuten. (Man muss dafür nicht zwingend Beratung im Zusammenhang mit Familie wünschen).

Wenn Du Dir das nicht zutraust, versuche doch mal Dein Anliegen nochmal schriftlich auszuformulieren und überlege dann ob Du Dir zutraust, es mündlich preiszugeben an der für Dich richtigen Stelle. Vielleicht hilft es auch, Deinem Lehrer einen Brief zu schreiben in der Hoffnung dass er mehr Rücksicht nimmt. Oder einer Vertrauensperson, oder einem Berater..

Du bist nicht allein mit Deinem Problem, vielen Menschen geht es ähnlich. Der Vorteil dabei ist dass es Therapieformen gibt die schon sehr heilsam für Betroffene waren.

Um eine Therapie zu machen, die für Dich heilsam ist, ist natürlich eine Möglichkeit zu finden, darüber zu sprechen wichtig. Den Anfang hast Du hier gemacht.

Alles Gute und LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann @dergrueneHund nur zustimmen. Vertraue dich wirklich zuerst einem Lehrer oder so an. Wenn du auch Panik beim Gedanken ans Gespräch bekommst, dann schreibe ihm einen Brief / eine E-Mail und schildere dein Anliegen genauso wie uns :)

Ganz viel Erfolg wünsche ich dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich nehme deine Frage sehr Ernst. Ich denke das du es mit Schulangst zu tun hast. Da Schulangst eine ernstzunehmende Angelegenheit ist würde ich dir empfehlen dich einem besten Freund oder einer besten Freundin anzuvertrauen, glaub mir es wird viel Druck von dir nehmen. Der nächste Schritt ist es einen Ansprechpartner bei Eltern und Schule zu finden um eine Lösung für dein Problem zu finden. Auch ein Gang zum Psychologen kann nicht Schaden ( nicht erschrecken :) ) Ps: Schulangst ist kein seltenes Phänomen aber Sprich darüber !!!

Liebe Grüße und beste Wünsche Jewlz the Hoodwatcher:)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?