Angrabschen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich denke du könntest da schon Probleme bekommen:

Wie du sagtest bist du schon lange beim Boxen. Damit hättest du vermutlich genug Möglichkeiten gehabt euch zu verteidigen. Gerade bei Leuten die Kampfsport betreiben wird etwas genauer hingeguckt, wenn es zu solch schweren Verletzungen der Täter kommt.

Statt dich mit deinem Können zu verteidigen einfach einen verbotenen Gegenstand (den du nicht mal mitführen darfst und dann noch "extreme" Version mit Stacheln) einzusetzen, ohne es vorher anders zu probieren ist vermutlich schon als nicht mehr angemessen zu werten.

Notwehr ist ja erlaubt, aber eben in einem angemessenen Maße.

Wenn du Pech hast können die Täter evtl. sogar Schmerzensgeld von dir verlangen, aber ich bin kein Anwalt und kenne mich da nicht genau aus...

Das Abitur sollte das ganze nicht gefährden, aber es könnte sein, dass du hinterher eine Vorstrafe hast und das wird nicht gerne gesehen. Vielleich zählt es noch als Notwehr und du hast Glück, evtl. muss du Strafzahlungen und Sozialstunden leisten, vielleicht sogar in den Wochenend-Arrest. Gibt ja ein paar Branchen in denen man ein polizeiliches Führungszeugnis abgeben muss, da könnte es dann hinterher schwer werden einen Job zu finden. (z.B. Banken damit du noch kein Geld veruntreut hast, aber wenn sie andere Vorstrafen sehen entscheiden sie sich evtl. für jemand anderes)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
13.05.2016, 09:01

Ich habe mich mal mit Kollegen beraten...Notwehr wird dadurch dass er einen Schlagring bei sich FÜHRTE (also Absicht hatte ihn zu benutzen) und auch EINSETZTE höchstwahrscheinlich wegfallen. also bleibt es bei 2x Schwerer Körperverltzung in Tateinheit mit Gefähtlicher Körperverletzung sowie Illegaler Waffenbesitz. Denke nicht, dass es bei bewährung bleibt...

0

Die Argumentation geht in Richtung "Notwehrexzess." Leider hast Du den Schlagring benutzt.

So wie Du durch Dein Boxtraining ausgebildet bist, hättest Du Dich ohne das Ding verteidigen können und wozu braucht man so ein Teil überhaupt als Boxer?

Vermutlich hätten zwei Leberhaken gegen den, der Dich gegen die Wand drängte ausgereicht. Dann kräftige Schläge gegen die anderen udn abhauen.

Du brauchst auf jeden Fall einen Anwalt.

Deine anklage wird auf gefährliche Körperverletzung laufen, eventuell sogar auf schwere, weil ja bleibende Schäden ausgelöst sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn mich da wirklich nicht so gut auß aber ich glaube du kannst deine Besculdigungen stark abschwächen. Immerhin war es so etwas wie Selbstverteidigung du bist zwar ausgerastet und hast etwas übertrieben wurdest aber Zeuge wie sie eine gute Freundin von dir Sexuell Missbraucht haben. Dass mildert die tat sehr ab und macht sie verständlich.

Wie gesagt ich kenne mich da echt nicht aus aber wenn du wirklich bestraft wirst dann bestimmt milde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom reinen Menschenverstand her betrachtet finde ich es schon erbärmlich als trainierter Boxer Schlagringe zu besitzen. 

Das musste ich jetzt wirklich erst mal loswerden. Denn Was bitte willst Du mit einer Waffe wenn Du selbst schon eine bist?

Das Strafmaß wird von der Aussage der Freundin abhängen und davon ob glaubhaft gemacht werden kann dass Du die Beherrschung nachvollziehbar verloren hast. Bleibt dann schlicht noch die Nutzung der Schlagringe. Gehört bestraft. In Deinem Fall strenger als sonst. Denn Du bist Boxer. 

Besprich das Thema mal mit Deinem Trainer. Wenn er was taugt wird er Dir mehr als nur den Kopf waschen. 

Nein. Das war jetzt keine Antwort die Du gerne gewollt hättest. 

Geltendes Recht entsteht durch RechtsVERSTÄNDNIS der Mehrheit der Gesellschaft. In diesem Fall bilde ich mir ein schon die Mehrheitsmeinung, das Mehrheitsverständnis abgebildet zu haben. Lasse Dich einladen darüber ernsthaft nachzudenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich - falls das nicht sowieso schon passiert ist - um einen (guten) Strafverteidiger kümmern. Ohne es jetzt genauer zu prüfen kann hier ein Fall der notwendigen Verteidigung vorliegen - d.h. ein Pflichtverteidiger müsste Dir bestellt worden sein oder werden. Selbst wenn es keine Fall der notwendingen Verteidigung wäre, wäre ein Strafverteidiger eine gute und wichtige Investition.

Bzgl. Abi siehe meinen Kommentar unten - da passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eins vorweg, ich bin kein Rechtsanwalt und gebe keine Rechtsberatung im Sinne des Gesetzes. Alle Aussagen stellen persönliche Erfahrungen und/oder aus allgemein zugänglichen Quellen zusammengetragene Informationen dar und ersetzen in keinem Fall eine qualifizierte Rechtsberatung!!!

Nun aber zu deinem Anliegen:

die (gefährliche) Körperverletzung an sich sollte durch die Notwehr gedeckt sein. Selbst der Einsatz von Schlagringen könnte möglicherweise bei 3 gegen 1 "erforderlich" (und somit gerechtfertigt) sein, so dass du wegen dem bloßen Einsatz dieser ebenfalls straffrei auskommen könntest.

Allerdings ist der Besitz von Schlagringen in Deutschland verboten und du hast die Dinger ja nicht zufällig während deiner Notwehrhandlung gefunden sondern selbst dabei gehabt, so dass hier vermutlich eine Verurteilung wegen unerlaubtem Waffenbesitz auf dich zu kommt. (Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
13.05.2016, 08:31

Falsch. Bwzüglich der Schlagringe könnte die Notwehr evtl sogar wegfallen. MINDESTENS ist es Überzogene Notwehr. was aus enen im Koma wird muss man dann sehen. Außerdem kommt eine Anzeige wegen Illegalem Waffenbesitz hinzu und somit ein Eintrag ins Führubgszeugnis.

0

hallo,

ich denke die Strafe wird milde ausfallen, da du dich ja schützen wolltest und sogar zuerst noch mit ihm geredet hast. als das nix genützt hat, hast du halt zugeschlagen. kann ich nachvollziehen. ich bin seit 7.5 jahren im boxen und muss mich manchmal auch sehr beherrschen, dass ich nicht zuschlage (w/15).

ich denke an dich~~

lg Jasmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dickboy1
13.05.2016, 01:13

Powerfrauen oder was 😂

Komm morgen 1 gegen 1 Rathaus .. Ohne treten !

2
Kommentar von raphthatruth
13.05.2016, 01:23

Freut mich das jemand hier meine Sprache spricht. Kann ich eigentlich für sowas aus meinem boxclub exkludiert werden? Geh nicht zu Rathaus :D

1
Kommentar von AssassineConno2
13.05.2016, 08:22

So und jetzt mql auf die Antwort hier: Falsch. die Strafe wird sogar SEHR HOCH ausfallen....nicht etwa weil er helfen wollte (dafür wird eine Strafe sicherlich gemildert werden). Das Problem an der Sache ist hier nicht die Notwehr sondern der Schlagring. Dieser ist nach deutschem Gesetz komplett verboten. Auf ihn kommt also eine Strafe wegen Überzogener Notwehr, evtl wegen den Schlagringen Gefährlicher (je nach Verletzungen SCHWERER Körperverletzung) sowie illegalem Waffenbesitz zu! Und wenn du schon sagst dass du Boxt: dann hättest du das auch so lösen können. auf die anderen kommt im gegenzug eine Anzeige wegen versuchter vergewaltigung zu. gibt auch 1 Jahr+ ....

2

Erstmsl: Falls auf notwehr plädiert wird mindestens Überzogene Notwehr. Wenn einer im Koma verstirbt hast du besonders viel Spaß, dann wird es Notwehr mit Todesfolge. Bzw evtl sogar Totschlag. Aber das ist denke ich unwahrscheinlich.

Wahrscheinlich ist das du wegen Gefährlicher oder Schwerer Körperverletzung belangt wirst und dank deiner Schlagringe wegen Illegalem Waffenbesitz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
13.05.2016, 09:02

Ich habe mich mal mit Kollegen besprochen...Notwehr wird dadurch dass du einen Schlagring bei dir GEFÜHRT (also Absicht hatte ihn zu benutzen) hast und auch EINGESETZT hast höchstwahrscheinlich wegfallen. also bleibt es bei 2x Schwerer Körperverltzung in Tateinheit mit Gefähtlicher Körperverletzung sowie Illegaler Waffenbesitz. Denke nicht, dass es bei bewährung bleibt...

0
Kommentar von AssassineConno2
14.05.2016, 09:07

Hmmmm...naja, ich kann nicht alle Urteile kennen ^^

0
Kommentar von AssassineConno2
15.05.2016, 13:12

joo xD aber hier wirds denke ich trotzdem noch einen auf den deckel geben für die Gefährlich und Schwere Körperverletzung...?

0
Kommentar von AssassineConno2
16.05.2016, 23:31

Stimmt dchon. naja, vielleicht berichtet der Fragestwller ja mal...

0

Also ich denke bezüglich der Attacke deinerseits sollte nicht viel passieren, es war immerhin Notwehr und die Piss** haben es nicht anders verdient. 

Da du aber ein Schlagring besitzt, mit dir geführt und sogar benutzt hast hast du schon mal mind.  in 3 Punkten gegen das Waffengesetz verstoßen (Schlagringe sind in DE komplett verboten). 

Ich wünsche dir dennoch alles Gute, du bist ein guter Mensch und das war trotz allem eine ehren- und heldenhafte Tat von dir und meinen Respekt dafür hast du!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war Notwehr für einen anderen , kann aber auch sein dass die den Spieß umdrehen, ist aber egal du bekommst eine Anzeige wegen schwere Körperverletzung und wenn die Waffe illegal bist vllt noch wegen unerlaubten Waffenbesitz , aber da du nicht Vorgestraft bist , bekommst du maximal ne Geldstrafe , Antiaggresionstraining oder Arbeitsstunden so 50 .. Sag du hattest Angst um deine Freundin und auch dass die dich begrabschen dann sollte alles gut ausgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich solltest du wegen der Benutzung des Schlagrings belangt werden können, die sind in Deutschland nämlich verboten.

Auf die Abiturzulassung sollte das aber eigentlich keinen Einfluss haben, schließlich musst du ja auch sonst kein Führungszeugnis vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von raphthatruth
13.05.2016, 01:19

Ich meinte wenn die schule das mitbekommt ob sie mich dann irgendwie ausschließen können oder solche Sachen

1

Was möchtest Du wissen?