Angina tonsillaris - rezeptfreie Antibiotika?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

alle Antibiotika sind verschreibungspflichtig.

Mit Hausmitteln hast du gegen eine handfeste bakterielle Infektion keine Chance. Hausmittel können die Heilung durchaus unterstützen, für die alleinige Behandlung sind sie jedoch nicht geeignet, weil eine Infektion der oberen Atemwege gefährliche Komplikationen nach sich ziehen kann.

Daher sollte ein Arzt untersuchen, um welche Erreger es sich wahrscheinlich handelt und dann Entwarnung geben (in dem Fall helfen Hausmittel) oder ein Antibiotikum verschreiben.

Es gibt etwa 15 große Antibiotikagruppen mit jeweils 3 - 5 Wirkstoffen. Alle Gruppen nutzen völlig unterschiedliche Mechanismen, Bakterien an der Vermehrung zu hindern oder sie direkt zu zerstören.

Dazu kommt, dass Bakterien sehr wandlungsfähig sind und immer wieder neue Resistenzen gegen bestimmte Antibiotika entwickeln.

Hier hast du als Vorgeschmack mal eine Übersicht:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/blogmedia.miamed.de/wordpress/wp-content/uploads/2016/05/AMBOSS-Antibiotika-Wirkspektrum-Tabelle.jpg

Du siehst, dass du überhaupt keine Chance hast, allein ein vernünftiges Präparat rauszusuchen.

Also sei vernünftig und geh zum ärztlichen Notdienst.
Im Fall einer Streptokokkenangina bekommst du vermutlich Amoxicillin (ein Penicillin). Treten bei euch zur Zeit vermehrt resistente Stämme auf oder bist du allergisch auf Penicilline, greift der Arzt vielleicht auf ein Cephalosporin zurück (nicht bei Allergie) oder ein Makrolid.

Es ist wirklich kompliziert.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum ärztlichen Notdienst. Da die Erreger einer eitrigen Angina auch Herz und Nieren angreifen können, ist es wichtig, dass sie richtig behandelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer eitrigen Angina ist nicht zu spaßen, ich spreche aus Erfahrung.
Ich bin morgens einfach so mal mit einer aufgewacht - Es hat sich wirklich angefühlt als würden 10000 Ameisen in meinem Hals rumlaufen. Dementsprechend bin ich schnell zum Hautarzt und er hat mir auch richtige Antibiotika verschrieben.

Ich war selbst hinterher noch ca. 1 Monat richtig krank und bis heute habe ich Halsprobleme und gehe wahrschrinlich bald noch einmal zum HNO.

Ich will dir jetzt keine Angst machen, sondern dir nur ans Herz legen, dass du auf jeden Fall mit einer bakteriellen Angina zum Arzt muss. Ohne Antibiotika kann das ganz schlimm enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das Problem erst im Entstehen ist, würde ich nicht zum Notdienst gehen. Kaufe dir ein Chlohexitidinpräparat zum Gurgeln und wende es nach Vorschrift an. Zusätzlich vielleicht eine Lutschtablette vom Typ Frubienzym. Damit kannst Du die entstehende Tonsilitis vielleicht verhindern.

Sollte das nicht ausreichen, kannst Du dich immer noch an den Notdienst wenden; denn ob Du den heute, morgen oder übermorgen in Anspruch nehmen musst, bleibt sich egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf die 116117 an, das ist der ärztliche Notdienst. Dann guckt ein Arzt drauf und verschreibt dir was du brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu deinem Doc......es kann sogar Herzbeschwerden geben ohne Behandlung...die dann schwer zu behandeln sind...

das ist kein Spaß - alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?