Angina Pectoris, wer kennst sich damit aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was möchtest du wissen?. Was es genau ist und wie es sich äußerst. 

Die Symptome sind ähnlich einem Herzinfarkt, insbesondere Brustschmerzen bei körperlicher Belastung oder Aufregung. Im Gegensatz zum Herzinfarkt treten bei AP Beschwerden in der Regel keine weiteren Symptome (Atemnot, Ausstrahlung der Schmerzen in den linken Arm, Oberbauch oder Kiefer) auf und die Brustschmerzen klingen bei Beendigung der körperlichen Belastung innerhalb kurzer Zeit (ca. 10 Minuten) wieder langsam ab. Dennoch kann man AP Beschwerden außerklinisch nicht zu 100 Prozent sicher vom Herzinfarkt unterscheiden. Ursächlich für die Beschwerden ist eine Verrenung der Herzkranzgefäße, wodurch der Herzmuskel schlechter durchblutet und sauerstoffunterversorgt wird, im Gegensatz zum Herzinfarkt sind die Gefäße jedoch nicht vollständig verschlossen. Jedoch kann es auch bei AP schon zum Absterben von Herzmuskelzellen kommen, da die Zellen durch die Minderdurchblutung zu wenig Sauerstoff bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morbi85
28.08.2016, 20:48

Danke für die Antwort ... Wie kann man das genau diagnostizieren ?

0

Hallo Morbi85,

was möchtest Du denn wissen oder wie können wir helfen?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morbi85
28.08.2016, 20:42

Naja leider seit einigen Monaten an Panikattacken und Angstzustände ... Ständig signalisiert mein Körper mir was anderes ... Bin mit nicht mehr sicher ob da wirklich was hinter steckt oder ob es nur die Psyche ist ... Nun könnte ich vielleicht eine Angina Pectoris haben :-( welche Symptome sind da üblich und wie stellt man die fest ?

1
Kommentar von Morbi85
29.08.2016, 06:10

Da bin ich schon in Behandlung und War auch schon mehrmals beim Arzt ...

0

Was für Symptome sind dafür üblich und wie stellt man die fest ? Laut Google würde das auf mich zutreffen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Hausärztin hatte das mal bei mir diagnostiziert. Aber ich glaube nicht, dass eine Angina Pectoris war. Ich denke eher, dass es "nur" psychosomatisch war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morbi85
28.08.2016, 20:06

und wie hat sie das diagnostiziert ?

0

Soweit ich weiß, ist das eine Herzkrankheit, mehr weiß ich aber auch nicht.
Bin kein Kardiologe :/
Sry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst schon etwas konkreter werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?