Angezogen von dunkler Macht! So fühlt es sich an.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So etwas wie "dunkle Macht" gibt es nicht. Es gibt keinen Teufel und keine Dämonen, genausowenig wie es Gott oder Engel gibt. Das ist eine erwiesene Tatsache!" Denn all das sind Erfindungen von Menschen.

Du kannst dich also gar nicht zu so etwas hingezogen fühlen. Das was du fühlst, sind deine eigenen Gefühle und Gedanken, die mit deiner Situation zu tun haben. Du flüchtest wahrscheinlich aus der Realität, weil du irgendwelche Probleme hast. Manche flüchten sich in die Christenheit oder andere Religionen, und manche halt in Okkultismus und dergleichen.

Mein Rat an dich: Schau nicht so viel TV, lies keine Bücher aus dieser Richtung, und vor allem lass dir nichts einreden von irgendwelchen Anhänger religiöser und antreligiöser Vereine. Leb einfach dein Leben und versuche für deine Probleme richtige Lösungen zu finden statt in eine Traumwelt zu fliehen. Denn das löst keine Probleme sondern vergrößert sie und schafft weitere!

Damn du hast ja keine Ahnung,du bist ja auch einer der Leuten die nichts glauben...Es hört sich jetzt vielleicht unrealistisch an,aber wie willst du dir z.b paranormale Aktivitäten erklären die in deiner Wohnung geschehen würden.Also wenn du keiner Religion angehörst bist du schon längst gefährdet.Sei vorsichtig was du hier für einen Quatsch erzählst

0

jeder Mensch hat in seinem Körper positive und negative Seiten.Du tendierst zur "dunklen" Seite.Aber sei vorsichtig,dass Du die Balance im Leben nicht verlierst.Woher es kommt,kann ich Dir leider nicht sagen.Aber damit beschäftigt habe ich mich auch schon.Also ich sehe es als normal an,sich auch mit solchen Themen zu beschäftigen.Besuche mal ein paar Esotherikläden,dass dürfte für Dich ganz interessant sein.Lg

Ja ja.... heil Satan bla bla blubb.... aber sich dann beim kleinsten Anzeichen von Gefahr nass machen. ^^ Keine Angst das nennt man eine blühende Fantasie gepaart mit dem Bedürfniss nach Aufmerksamkeit. Mit dem älter werden wird das schon wieder vorbei gehen. :) lg

Wie nennt man diese sexuelle Orientierung?

Hallihallo, ich stelle mir diese Frage schon etwas länger, habe aber nie etwas dazu gefunden. Und zwar bin ich selbst weiblich bzw. cis und fühle mich zu Männern hingezogen. Das würde ja eigentlich heißen, ich wäre Heterosexuell. Jetzt kommt aber der Haken, und zwar fühle ich mich zu Cisgendern sowie zu Transgendern hingezogen. Ich stelle keine Anforderung an die Geschlechtsmerkmale, sondern eher an die Identifizierung. Ich habe mal etwas von ''Gynesexualität'' bzw. ''Androsexualität'' gehört, was heißt, dass man sich zu bestimmten Geschlechtsmerkmalen hingezogen fühlt, das stimmt auf mich aber nicht ganz zu, da ich darauf nicht achte. Danke schon mal für jede Antwort! Liebe Grüße.

...zur Frage

warum fühlt man sich zu bestimmten Menschen hingezogen?

Hallo Kennt ihr es wenn ihr neue leute kennenlernt egal ob mann oder frau egal ob hübsch oder nicht, dass ihr euch zu machen einfach hingezogen fühlt und bei anderen fühlt igr euch von anfang an unwohl! Ihr wollt dann fast die Flucht ergreifen ;))

sagt uns hier unser instinkt, dass diese menschen uns nicht gut tun?

ich habe nämlich immer wieder so probleme. z.b suchte eine frau immer wieder meine nähe und wurde eifersüchtig wenn meine Aufmerksamkeit anderen frauen galt. Ich fühlte mich bei ihr aber sowas von unwohl... also wirklich unwohl, nicht nervös, deshalb beachtete ich sie nicht mehr. Sie konnte das aber nicht ab, und wirft seitdem jeder anderen frau in meiner nähe tötende blicke zu oder versucht mich eifersüchtig zu machen. Juckt mich aber nicht.

verstehe nur nicht warum ich dieses unwohlsein gegenüber bestimmten menschen verspüre und warum ich mich zu anderen menschen so hingezogen fühle.

...zur Frage

Ist es normal dass ich mich zu meiner Ex hingezogen fühle?

Nun ich liebe meine Ex nicht aber ich habe ein unglaubliches Verlangen was Umarmungen und Küsse angeht nach ihr. Genau das selbe fühlt sie auch. NOrmal??

...zur Frage

Ich fühle mich unwohl im eigenen Land?

Hallo mich bedrückt seit einiger zeit dieses eine Thema...

Ich fühle mich seit schon etwas längerer zeit unwohl in Deutschland aber das hat nichts mit der Flüchtlingspolitik oder sonstigem zu tun, sondern ich fühle mich irgendwie zu den USA hingezogen, zu der Englischen Sprache und auch Kultur(nicht auf England sondern wirklich nur auf die USA bezogen), Englisch lag mir schon immer gut in der Schule.Ich habe einfach das Gefühl im falschen Land geboren zu sein und das fühlt sich überhaupt nicht gut an.Klar würde ich gerne auswandern aber ich habe mich bereits etwas darüber informiert und es soll ein teurer und langer Prozess sein auszuwandern und ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll und mit wem ich reden soll.Hat jemand einen Rat was ich machen kann oder an wen ich mich noch wenden kann bei sowas??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?