angezeigt vom Postboten!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anzeigen kann jeder jeden, das hat noch nichts mit Gerechtigkeit zu tun.

Der kämpft vermutlich um seinen Job. Klar, ein Schlamper. Aber lass den mal bereits 2 Abmahnungen durch seinen Arbeitgeber haben, bei der 3. fliegt er raus.

Wenn der seinem Arbeitgeber nun verkauft, dass ihr lügt, dann hat es sich erstmal mit Rausschmeißen, wenn der Arbeitgeber ihm glaubt. Um seine Glaubhaftigkeit zu unterstützen, hat der Euch angezeigt, setzt sich zur Wehr.

Im Prinzip hat das dann nichtmal was mit Euch zu tun. Der versuchts halt.

Entschieden wird das Ganze zunächst durch Staatsanwaltschaft oder, was vorrauszusehen ist, durch ein Gericht.

Und ob der Richter ihm glaubt, sei erstmal dahingestellt. Da spielt der Status Beamter keine Rolle - und zudem gibt es kaum noch verbeamtete Postboten, da die Post ein Privatunternehmen ist.

Du sagst hierbei aus, was es zu sagen gibt, Deine Freundin ist Zeugin, dann wird man weitersehen.

Zudem, stelle Gegenanzeige, § 164 StGB - Falsche Verdächtigung.

Hallo, danke für die Tips. Sollte ich die Reaktion des Staatsanwaltes abwarten, oder schon jetzt Gegenanzeige, wegen falscher Verdächtigung stellen?

Der Postbote geht mittlerweile hier wieder auf Tour....

0

Da kannst DU erst mal ganz relaxt bleiben. Was soll der Postbote denn auch machen? Da macht er seinen Job nicht richtig, es kommt heraus und er steht kurz vor der Kündigung. Wenn er seinen Arbeitgeber umstimmen will, bleibt ihm doch gar nix anderes übrig, als konsequent zu leugnen. Und dazu gehört, auch erst mal Strafanzeige wegen "Übler Nachrede" zu erstatten. Und jetzt ermittelt die Polizei, ob das so ist oder nicht. Der Tatbestand setzt voraus, daß etwas behauptet wird, was "nicht erweislich wahr ist". http://dejure.org/gesetze/StGB/186.html Das ist hier aber nicht der Fall - immerhin gibt es 2 Zeugen, die es gesehen haben. Das dürfte mehr als genug sein, das Verfahren gegen Dich einzustellen, weil ihr euch nicht strafbar gemacht habt.

Von einem Anwalt würde ich absolut abraten. Der kostet viel Geld und ist hier so überflüssig wie ein Loch im Kopf.

Warum habt ihr euch nicht bemerkbar gemacht, wenn ihr zuhause ward? Ich glaube nicht, dass die Sache so dramatisch wird! Mache am besten eine Liste, wann ihr zuhause ward und der Postbote nicht geklingelt hat und nennt am besten Zeugen, die gesehen haben, dass er nicht geklingelt hat!

Kann eine Kündigung zu schwer sein?

Ich hatte im Februar 2017 in einem Fitnessstudio einen Vertrag in einem hochpreisigen Fitnessstudio in Hamburg für ein Jahr abgeschlossen (Kosten bei 20 Euro pro Woche) Da mir das Ganze jedoch zu teuer wurde, habe ich im August letzten Jahres wieder gekündigt. Ich bin zum Studio hingefahren, und wollte dort meine Kündigung abgeben. Diese wurde jedoch nicht angenommen. Kündigungen gingen nur per Post. Ich hab die Kündigung direkt in den Briefkasten des Studios geworfen. Jedoch wollte ich auf Nummer sichergehen, und habe deshalb zusätzlich per Aboalarm gekündigt . Ich habe dann versucht, eine Kündigungsbestätigung zu erhalten – leider ohne Erfolg. Ich hatte nie etwas gehört und irgendwann geriet meine Nachfrage dann bei mir auch in Vergessenheit. 4 Monate später im Januar dieses Jahrs (Kündigungsfrist längst abgelaufen) habe ich dann nochmals nachgefragt. Ich erhielt einen Brief von der Geschäftsleitung mit dem Hinweis, dass nie eine Kündigung eingegangen sei und ich doch einen Beweis liefern sollte. Ich wollte einen Termin mit dem Personal ausmachen, für eine persönliche Klärung. Am Telefon sagte man mir, dass es für so etwas keine Termine gibt und mir nur die Post bleibt. Trotz meiner Aufregung bin ich sachlich geblieben und habe dann noch folgenden Satz gesagt: „Ich habe immer sehr gerne in diesem Fitnessstudio trainiert, und finde es jetzt sehr schade, dass ich aufgrund der Schwierigkeiten mit der Kündigung keine gute Bewertung abgeben kann“. Darauf kam ein Brief, wo ich mit Gesetztexten auf mögliche Strafen aufgrund unwahrer Tatsachen, übler Nachrede hingewiesen wurde. Unter anderem steht in diesem Schreiben etwas von „Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren“. Ich habe die Sache einem Anwalt übergeben. Dieser schrieb das Studio auch nochmal an, schickte auch den Versandnachweis von Aboalarm mit. : Das Studio drohte dem beauftragten Anwalt mit einer Beschwerde bei der Anwaltskammer (warum genau weiß ich auch nicht). Den Versandnachweis will man nicht anerkennen. Das Risiko des Eingangs der Kündigung würde bei mir liegen. Ich habe Aboalarm nochmals kontaktiert, mir wurde der erfolgreiche Versand der Kündigung erneut bestätigt. 

Ich kenne mehrere Leute die auch so „freundlich“ von den Verantwortlichen des Studios behandelt wurden, wenn es um Kündigungen ging. Mein Kumpel hat dieselben Probleme wie ich. Er hat jedoch leider einen normalen Brief ohne Einschreiben verschickt. Trotz mehrmaliger Nachfrage erhielt er nie eine Bestätigung. Da er keine Zeugen hatte, war die Lage für ihn Aussichtslos. Er hat dann gleich eine Kündigung mit Abolarm für 2019 verschickt und ihm wurde der Kündigungstermin für 2019 bestätigt. Aus den Bewertungen im Internet ergibt sich, dass das der Anwalt des Studios mit Unterlassungsklagen wegen negativer Bewertungen droht. Auch war das Studio schon oft vor Gericht, eben wiegen dieser Kündigunssachen von anderen Leuten.

Kann man tatsächlich so argumentieren, dass ein Versandnachweis von Aboalarm nicht ausreicht? 

...zur Frage

Kommen DHL Pakete auch von den Fahrrad Postboten?

Ich sehe täglich, mehrmal diese DHL Wagen, die sehe ich zum erstmal so oft, seid ich auf was warte.. und wollte Fragen, ob DHL pakete, auch in Leuten die Fahrrad fahren, ob die auch DHL Pakete liefern? Habe grad erfahren, dass Depost Deutsche Post heißt usw, wenn DHL Pakete auch in Fahrräder Postboten geliefert werden, dann also zur gleichen Zeit mit Deutsche Post Pakete oder?

Wenn es richtig viel regnet, machen die Fahrrad Postbotem, weiter mit ihren Job?? Also bis zur gewohnten Zeit?

...zur Frage

Wo hört negative Publicity auf, und wo fängt Rufmord und üble Nachrede an?

Ich habe zZ eine Konflikt mit einem Sattler, der bei Polsterarbeiten meinen Benzintank massiv beschädigt hat. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 700.- .Er versucht sich um die Haftung zu drücken und behauptet, es handle sich um Aussage gegen Aussage. Wir wissen beide, dass er lügt, und nun versucht er die Sache in die Länge zu ziehen und zu verkomplizieren, in der Hoffnung, dass ich nachgebe. Hierfür hat er auch noch seinen Versicherungsbroker (nicht etwa die Versicherung) eingeschaltet, der in gleicher Weise auf mich einredet und mich auf frechste Weise niederzuquatschen versucht, obwohl er mit der Sache überhaupt nichts zu tun hat. Der ist auch telefonisch tagelang nicht zu erreichen und ruft nie zurück. Ich musste mich sogar beschimpfen und als Lügner betiteln lassen.

Leider habe ich ausser einer Zeugin keine echten Beweise fur meine Anschuldigung, er jedoch hat ein Foto auf seinem iPad, dass er vor seiner Arbeit vom Motorrad gemacht hat, und auf dem definitiv keine Beule zu sehen ist.

Ich rechne bereits damit, dass er nicht mehr einlenken wird und mich auf den Kosten sitzen lässt. Da es mir aber auch mehr ums Prinzip als um die Kosten geht, würde ich mich gerne erkundigen, was ich für meinen Seelenfrieden tun kann.

In welcher Weise kann ich also Mund zu Mund Propaganda betreiben, ohne dass ich womöglich wegen übler Nachrede belangt werden kann? Wie deutlich kann ich die Google-Rezension formulieren? Auch gegenüber der Firma dieses Brokers? Was darf diesbezüglich zB in einem öfftentlichen oder privaten Facebookpost stehen, oder in irgendwelchen Foren? Welche Chancen hätte ich vor dem Konsumentenschutz, der Polizei oder einem Gericht, oder was könnte ich sonst noch tun, um ihm grösstmöglichen Imageschaden zu bescheren? Was würdet Ihr tun, um möglichst viel Staub aufzuwirbeln?

Danke an alle mit etwas Rechtsverständnis für eure sachdienlichen und ernstgemeinten Tips!

...zur Frage

Polizeibelnnte Nachbarn drohen mit Anzeige

Hallo zusammen,

abermals plagt mich ein Problem mit meinen "netten" Nachbarn. Bisher habe ich ja möglichst versucht sie zu ignorieren. Täglich klingelnde Kinder, lästern in der Öffentlichkeit (aufgrund einer Schilddrüsenerkrankung habe ich einige kg zugenommen und höre dann mitten auf der Straße so etwas wie "Die ist wohl immer noch schwanger" etc.) und auch das rauchen im Hausflur und somit dem Gestank in meiner eigenen Wohnung nehme ich wortlos hin. Der Vermieter hat selber eine heidenangst und fühlt sich für nichts zuständig, andere Nachbarn lästern auch gerne aber kommt es drauf an, haben auch diese nie etwas gesagt.

Der betroffene Nachbar ist Alkoholiker (Tatsache da meine Nachbarin gerne auf dem Flur laut telefoniert) und wegen ihm war die Polizei schon einige male hier im Haus. Er soll seine Frau auch schlagen, dies wurde mir aber nur von jemand anderem gesagt. Seine Frau (21) schreit ihre 3 Kinder gerne den lieben langen Tag an und hat tagtäglich Besuch bis spät in die Nacht.

Als wir nun die Polizei eines Tages riefen da um 03:00 Uhr sieben Leute rauchend, saufend und lallend im Hausflur gesessen haben und wir nicht schlafen konnten ist ihr der Kragen geplatzt. Nun habe ich vor wenigen Tagen mit einer Freundin telefoniert, die mich frug ob wir nun endlich anderswertig eine Wohnung gefunden hätten und ob noch einmal etwas gewesen sei.

Unbekümmert habe ich ihr mein Leid geklagt und plötzlich klingelte es an der Haustür. Mein Freund öffnete und da polterte sie schon los "Deine Freundin soll mal gefälligst ihre Fresse haölten und aufhören scheiße zu nerzählen hast du mich verstanden?" Natürlich war sie dabei sowas von freundlich wie immer Ironie on Er konterte ganz einfach "Pass lieber mal auf wie du hier mit mir redest und knallte ihr die Tür vor der Nase zu."

Nun kam er gestern von der Arbeit und ihr Mann fing ihn ab. Er drohte uns mit einer Anzeige wegen übler Nachrede etc. Mein Freund schaute ihn nur an und erwiderte "Ihr seid doch selber nicht besser also bitte" und ging. Der Nachbar meinte daraufhin das wir ja noch sehen werden.

Ich muss gestehen, dass ich mich seit Wochen nicht traue die Post zu holen, nicht einmal den Flur wische ohne das ein Freund dabei ist seitdem die Dame handgreiflich wurde (keine Verletzungen oder ähnliches) und sogar Angst habe mich irgendwie bemerkbar zu machen.

Gibt es für mich nicht die Möglichkeit die letzten 2 Monate irgendwie erträglich zu machen ohne das ich Angst haben muss, dass diese mir irgendwann die Tür eintreten? (Anzeige o.ä ?) Sind diese Personen überhaupt in der Position mit mit Anzeige und Co. zu drohen? Die einzigen mit denen wir da (meines erachtens natürlicherweise) drüber reden sind unsere Familie (Eltern, Oma, Geschwister) und eben unsere engsten Freunde (beter Freund meines Freundes und drei Freunde von mir).

Erstmal Danke das ihr es bis hierher geschafft habt. Kommentare wie "Die sind ja *** * helfen mir hierbei leider nicht. Demnach hoffe ich auf ernste Antworten.

LG Lia

...zur Frage

Als Postbote auch Sachen wie Waschmaschinen etc. Tragen?

Also als fachkraft für kurier express und postdienstleistungen bei der deutschen Post? Muss man auch sowas tragen oder Sachen bis 20-30kg

...zur Frage

Wie lange brauch ein Paket von USA bis nach Österreich?

Hallo Leute erst mal ich habe das letze mal gefragt ob ich Zoll zahlen muss wenn meine Freundin mir ein Packet zuschickt und jetzt wüsste ich mal gerne wie lange das eigentlich braucht. Weil ich hab mit meiner Freundin gesprochen und die hat gesagt, dass sie es schon verschickt hat und irgendwie braucht das ne halbe Ewigkeit. Wisst ihr vielleicht wie lange sowas ca. geht weil ich weiß nur das wenn der Postbote kommt und ich zuhause nicht anwesend bin das ich die ja von der Post holen muss.

Könnt ihr mir da irgendwie weiter helfen.

Ich danke euch jetzt schon im voraus für die Antworten.

mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?