Angewandte Sprachwissenschaften

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie groß sind die Chancen auf einen Berufseinstieg?

Nicht besser oder schlechter als mit anderen Sprachwissenschaften. Und bekanntlich kann man damit später mal alles oder nichts machen. Es kommt in erster Linie auf deine Praktika und Studienschwerpunkte an.

Welche Unis gibt es sonst noch die angewandte Sprachwissenschaften anbieten?

Findest du über hochschulkompass.de

Und ist ein obligatorisches Auslandssemester auch dann verpflichtend wenn man bereits ein halbes Jahr im Ausland war?

Ein Auslandssemester heißt i.d.R., dass du an einer ausländischen Uni Kurse belegst. Dafür gibt es Partnerprogramme. Alternativ käme ein Praktikum im Ausland in Frage, wo du deine Studieninhalte anwenden kannst/sollst. Genaueres steht aber mit Sicherheit in der Prüfungsordnung.

An der TU Dortmund kann man erst im Wintersemester einsteigen und das wären dann 8 Monate in denen ich "nichts zu tun" hätte :).

Verlänger doch einfach deinen Auslandsaufenthalt, mach Praktika oder gehe jobben. Wenn du fürs Studium umziehen willst, kommen da locker mal mehrere tausend Euro auf dich zu.

Siehe auch hier: http://www.gutefrage.net/tipp/wie-informiere-ich-mich-umfassend-ueber-einen-studiengang

Ich hab seinerzeit Germanistik geschmissen wegen den Sprachwissenschaften, weil ich es so furchtbar fand. Aber jedem das seine. ;-)

Fordern die wirklich ein Auslandssemester? Dann bedeutet das aber, dass du im Ausland studieren sollst, nicht Bäume fällen oder so etwas. Das kann man sicher im Laufe der Studienzeit machen, wenn es überhaupt verpflichtend ist.

Was möchtest Du wissen?