Angestellter im Außendienst bei einer Versicherung - Verdienst

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo comicheld,

also ich würde Dir dringend davon abraten.

Angestellte im Außendienst gibt es nicht.

Du musst als erstes Kunden werben, zu denen hinfahren / - gehen und eine Bestandsaufnahme (Analyse) machen, dann auswerten und dann wieder zum Kunde fahren und dem die Auswertung darlegen, und wenn Du VIEL Glück hast, machst Du einen Abschluss. Hoffe Du hast die IHK - Zertifizierung?!

Und das machst Du dann immer und immer wieder und am Ende bist Du NICHT angestellt, sondern selbständig.

MfG gphexe

Es gibt schon noch Vertriebe mit Angestellten im Außendienst, aber die Konditionen ?

Und der Verkaufsdruck ist enorm.

0

Hallo. ich habe mich bei der Factummarketing GmbH vorgestellt. Die suchen noch Vertriebler. Kannst gutes Geld verdienen, wirst gefördert und hast einen festen Arbeitsplatz als selbstständiger Handelspartner. Schau einfach mal auf factummarketing.de. LG Babs.

na ja leute, ganz so negativ ist es nicht wie ihr hier schreibt.

es gibt wirklich gesellschaften die angestellte im außendienst beschäftigen, z.b. die allianz. hier bekommst du ein fixum + umsatzprovision, während der ausbildung zum versicherungsfachmann gibt es eine garantierteprovision unabhängig von deiner tatsächlichen produktion. diesse ist NICHT VERRECHENBAR!! damit ist ein grundeinkommen zur sicherung des lebensunterhaltes gewährleistet, für die fahrtkosten zum kunden oder lehrgang bekommst du kilometergeld.deine ausbildung wird komplett bezahlt. wenn du gut bist kannst du erheblich mehr verdienen. nun zur tätigkeit: du arbeitest in einem festen kundenbestand, also kein klinkenputzen wie ein staubsaugervertreter. nach ein paar jahren und entsprechender leistung kannst du dann i.d.r. eine frei werdende agentur übernehmen.

worauf du dich nicht einlassen solltest sind gesellschaften die dir keinen ausreichend großen bestand zuweisen können, hier lebst du in der tat von den neu aquirierten kunden, das ist schwer und man muß ein hohes frustrationspotential haben um sich durchzubeißen. auch voricht bei verrechenbaren zuschüssen, diese können zurückgefordert werden wenn du nicht genug schreibst.

also, es geht auch seriös! wenn du spaß am beraten, dem umgang mit menschen hast und flexible arbeitszeiten, allerdings auch inden abendstunden magst dann könnte es für dich der richtige job sein.

und glaub nicht an die mähr, daß versicherungsvertreter die leute über den tisch ziehen. wenn du dir beherzigst den kunden richtig zu beraten und ihn so zu behandeln wie du es auch mit deinen eltern machen würdest dann wirst du auch erfolgreich sein und deine kunden werden dir vertrauen.

wenn du mehr wissen möchtest frag mich einfach

Kundenberater Provinzial?

Hallo,

ich bin Bankkaufmann und habe ein Jobangebot bei der Provinzial.

Angestellter Kundenberater, 2500€ brutto fix + Provision.

Provisionsvorschuss am Anfang könnte ich in Anspruch nehmen. Nach der Weiterbildung zum Versicherungsfachmann könnte ich in 4-5 Jahren eine Geschäftsstelle übernehmen (Ich bin Ende 20).

Hat jemand Erfahrungen gemacht die in diese Richtung gehen oder allgemeine Erfahrungen bei der Provinzial?

Tue mir schwer meinen eigentlich sicheren Job aufzugeben. Jedoch sind die Zukunftsperspektiven bei der Provinzial scheinbar besser.

...zur Frage

Mein Versicherungsagent fährt Bentley Continental GTC - wieviel Gewinnspanne haben Versicherer?

...zur Frage

Gehalt würth Aussendienst Bereich Handwerk?

Was ist der Gehalt zur Weiterbildung zum „Junior Verkäufer“ und dann als fest Angestellter ?

...zur Frage

Außendienst Termine bekommen

Hallo liebe Community,

ich habe letztens bei einer Versicherung im Außendienst angefangen. Das Problem ist, dass wir keine Telefonisten oder Ähnliches haben und wir unsere Termine selbst bekommen müssen.

Da ich neu bin und mich noch nicht so viele Leute kennen, möchte natürlich keiner von sich aus einen Termin bei mir.

Ich rufe öfter Kunden aus dem Bestand an für einen Termin. Oft gehen diese nicht ran oder sie haben keine Zeit.

Gibt es vielleicht erfahrene Vertriebler, die mir Ratschläge geben können?

...zur Frage

Außendienst mit eigenem PKW - wie versichert?

Bin seit Kurzem als Angestellter im Außendienst tätig mit eigenem PKW. Abrechnung erfolgt nach km. (0,30 €/km) Wie sollte ich mich vertraglich absichern im Falle eines Unfalls? In der Fa. gibt es keine Erfahrungswerte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?