Angestellter bei JVA gekündigt weil Handy vergessen einzuschließen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Handys sind in einer JVA nun Male in absolutes Tabu!

Da du ja noch in der Probezeiten bist, ist es kein Problem die zu kündigen.

Und selbst nach der Probezeit Bestände evtl die Gefahr das du deswegen fristlos gekündigt werden könntest.

Wenn du gegen etwas verstoßen hast, dann hat dein Arbeitgeber sogar noch einen Grund, dich zu kündigen.
Aber diesen Grund braucht er nicht mal. In der Probezeit kann man auch ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

Innerhalb der Probezeit kann man jederzeit ganz ohne Grund gekündigt werden.

In einer JVA ist Deine Handlungsweise ein eklatantes Sicherheitsrisiko.

Insbesondere während der Probezeit ist deshalb eine Kündigung nachvollziehbar.

In "irgendeinem" Betrieb wäre es sicherlich zu verzeihen gewesen. Bei einer JVA hätte u.U. ein Missbrauch stattfinden können mit massiven Konsequenzen.

Daher ist die Wahrheit in Deinem Fall bitter: Ja, das ist korrekt.

"Innerhalb der Probezeit" ist natürlich in diesem Fall KEIN Bonus...

Grüße, ----->

Ich denke mal, dass für so einen Beruf absolute Ehrlichkeit Pflicht ist. Fehler vertuschen ist nicht grade ein Beweis dafür, dass man Vertrauen in dich setzen kann.

axelpedi 26.10.2016, 14:59

Natürlich weiß ich das in diesem Beruf Ehrlichkeit Pflicht ist. Ich hatte einfach nur Angst, dass ich totalen Ärger bekomme. Und Fehler machen wir alle, aber wegen einem Fehler gleich zu kündigen ist schon hart ohne eine 2. Chance zu bekommen. Sehr schade

0
kuechentiger 26.10.2016, 15:22
@axelpedi

Das ist ja auch verständlich, von deiner Seite aus gesehen. Aber eben nicht von der des Arbeitgebers in einer solchen Branche...

0

In der Probezeit kannst du sowieso jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Und das war schon ein grober Verstoß gegen die Regeln. Ohne Probezeit hättest du wohl eine Abmahnung bekommen.

Ich finde das recht merkwürdig, da gleich gekündigt zu werden aber ich kenne mich da auch nicht aus. Scheinbar ist die JVA da wohl sehr streng.

Es handelt sich um eine eklatante Pflichverletzung!

Wende dich an den Betriebsrat.

Was möchtest Du wissen?