Angestellter, 450€ und Freelancer?

2 Antworten

Habe ich richtig verstanden?

1. Es gibt einen Hauptjob. Du hast weder Gehalt, noch Tätigkeit genannt.

2. Es gibt einen 450,- Eurojob (der ist ganz und gar nicht abgabenfrei, die zahlt der Arbeitgeber mit 30,99 % pauschal. also jede 10,- Euro die Du bekommst, kosten den Arbeitgeber 13,10 Euro).

3. Jetzt willst Du eine weitere Tätigkeit aufnehmen.

Das kannst du machen, aber bedenke die Steuer darauf geht nach Deinem Grenzsteuersatz. Kann man ohne die Höhe Deines Gehalts zu kennen, nicht sagen. vermutlich aber 25-30 %. Ausserdem musst Du darauf ca. 15,5 % Krankenversicherung entrichten. Also um auf 10 Euro netto zu kommen , musst Du ca. 16,- - 16,50 Euro Honorar bekommen.

Hallo Kevin,

das kann man ohne konkrete Infos nicht beantworten. Ich empfehle Dir alle Unteralgen zusammenzusuchen und dann damit zu einem Steuerberater zu gehen. Klar kannst Du das machen; aber wie hoch letztlich die Steuern aussehen die Du zu zahlen hast, dass kann Dir dann der Steuerberater sagen. Offensichtlich bist Du nicht als Freiberufler gemeldet; das könntest Du aber tun!

Lieber Freiberuflerin oder angestellt bis zu 450 €/Monat?

Hallo liebe Berater, bin zur Zeit Hausfrau und bei meinem Mann gratis mit krankenversichert. Die Kinder sind aus dem Haus, ein Zuverdienst willkommen. Eine Unternehmerin bot mir nun einen Job als Programmiererin bis zu 400 €/Monat an. Dafür müsste ich 3 Stunden pro Woche arbeiten. Ich darf mir selbst aussuchen, ob ich freiberuflich tätig sein will oder angestellt. Ich würde zur Freiberuflerin neigen, befürchte aber, als scheinselbständig zu gelten, wenn ich nur für diese eine Firma arbeite. Auch weiß ich nicht, was schlussendlich nach Abzug der Steuern für mich geschickter wäre. Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Muss ich für einen einmaligen Nebenjob Steuern zahlen?

Ich wurde von einem Freund für ein Fotoshooting 'angeheuert' und kann ihm nun dafür 500 Euro plus 120 Euro Kilometergeld in Rechnung stellen. Das war nur ein einmaliger Job, denn ansonsten arbeite ich als Angestellter.

Jetzt frage ich mich ob ich die 620 Euro in der Steuererklärung angeben muss und dafür Steuern anfallen ...

Kann mir jemand dazu Auskunft geben?

...zur Frage

Steuerklasse Verheiratet - Selbstständig-Angestellt

Hallo zusammen,

es wäre nett von euch, mir bei folgender Farge weiterzuhelfen: Ich bin Freiberufler und meine Frau wird ab dem 01.06. eine Anstellung erhalten. Dabei verdiene ich etwa das Doppelte, was meine Frau verdienen wird. 

Meine Frage ist nun, welche Steuerklasse meine Frau wählen soll und ob sie diese wechseln kann (sie hatte sich vorab pro Forma Steuerkl. 5 eintragen lassen, aber die akzeptiert ihr Arbeitgeber nicht.) Sie soll zwischen 3 und 4 wählen. 3 bedeutet angeblich, dass wir getrennt veranlagt wären (warum?) und vier, dass wir zusammen veranlagt wären. 

Meinem bescheidenen Wissen nach, ist es doch steuerlich erheblich günstiger zusammen veranlagt zu sein, oder?

Vielen Dank vorab. Viele Grüße!

...zur Frage

Mix aus Festanstellung und Freiberuflicher Tätigkeit - wie sind hier die Steuern und Freibeträge zu betrachten?

Person X ist in Steuerklasse 5 (Ehepartner). Person X arbeitet aktuell auf freiberuflicher Tätigkeit im Bereich Lehrtätigkeit/Jugendförderung und macht im Rahmen dessen die Steuerfreistellung für Einnahmen aus erzieherischen Tätigkeiten §3 Nr. 26 EStG geltend.

Person X hat nun ein Angebot vorliegen: Festanstellung zu 10% bei einer Schule. Dies soll zusätzlich zur freiber. Tätigkeit ausgeübt werden.

Fragen: - Bei Festanstellung: Gesetzlich versichert? Aktuell in Familienversicherung mit Obergrenze beim Einkommen - fällt diese dann bei eigenständiger Versicherung weg für den freiber. Teil?

  • Steuerfreibetrag §3 für den freiber. Teil weiterhin möglich?

  • 10% Festanstellung sind grob 300€ pM - wie verhält sich hier die Besteuerung? Ist ja unterhalb der 450€ Grenze?! Der freiber. Teil wird stets über die EkSt-Erklärung entrichtet... Ist dann auch der 10%-Festanstellungs-Part unterjährig ohne EkSt-Abzug?

Gibt es grundsätzlich hier was zu beachten?

Bin mir nicht sicher, ob das Ganze sich lohnt?!

DANKE EUCH!

...zur Frage

Als selbstständiger Freiberufler einstellen?

Ich bin selbstständig mit einer Nachhilfeschule. Jetzt benötige ich einen Mitarbeiter.

ware es sinnvoller den Mitarbeiter als Freiberufler arbeiten zu lassen oder als Angestellten?

danke

...zur Frage

Angestellt und freiberuflich Tätig: Auswirkung auf die "Steuerfreigrenze"

Liebe Community,

Ich habe eine Frage, welche schon das ein oder andere Mal aufgetaucht ist, kann mir jedoch noch immer kein Bild davon machen. Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen.

Ich bin angestellt (50%) und arbeite zudem freiberuflich (unter 50%). Die ist neu für mich und ich frage mich, wie werden diese beiden Einkunftsarten bei der nächsten Steuererklärung aufeinander bezogen? Wenn ich es normalerweise gewohnt bin, sagen wir 1200€ als Steuerrückzahlung zu erhalten, nun zusätzlich einen Betrag von 6000€ verdiene und die gleichen Bedingungen für die Steuerrückzahlung gegeben sind, habe ich dann von meinem Angestellten Einkommen eine niedrigere Rückzahlung zu erwarten?

Anders gefragt: Wie ist die Steuerfreigrenze von ca. 7.500€ zu interpretieren, wenn ich (wie oben beschrieben) hauptberuflich angestellt bin und nebenberuflich etwas als Freiberufler verdiene (unter 7000€) wirkt sich das auf meine übliche Steuerrückzahlung aus?

Herzliche Grüße, Klaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?