Angestarrt fühlen Zuhause?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dass das keine angenehme Situation ist, wie ihr lebt, ist ganz normal. Ihr habt einfach zu wenig Platz. Du kannst den Eltern ja nicht verweigern, in ihr Wohnzimmer zu gehen.

Ausziehen solltest Du also. Bei einer Mietwohnung darf der Makler keine Provision von Dir verlangen, die muss der Vermieter zahlen. Dafür gibt es ein neues Gesetz. Es gibt aber auch immer wieder privat angebotene Wohnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersteinmal ist ohne eigene Privaträume die situation an sich schon nachvollziehbar. Wobei das natürlich von Person zu person unterschiedlich ist.

Ja, ich denke das hat viel mit deinem verhältniss zu deinen eltern zu tun. Es wirkt so in deiner frage als seist du wütend auf deine eltern. und das auch schon bevor du wieder bei ihnen warst.

Das verschärft die situation natürlich extrem.

Eventuell erwartest du auch unterbewusst eine reaktion von deinem umfeld wenn du starke emotionen hast. Oder hast entsprechend angst davor. Eventuell haben dir vertraute personen sehr negativ auf deine emotionen reagiert. bzw. sie nicht toleriert. (in einem angemessen maße)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gucker87
04.10.2016, 00:33

Meine mom schreit rum und ich habe Angst meine Wut zu zeigen ich fühle mich nervös wenn ich in der Küche bin und sie auch dahin kommt ich fange an nervös zu werden und Angst auszurasten weil sie hat immer was zum schreien ...

0

Interessant, ich hab das auch. Wie genau fühlt sich das Beobachtetwerden-Gefühl bei Dir an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gucker87
03.10.2016, 23:59

Es ist ein beklemendes Gefühl und es ist so eine Art unwohles Gefühl 

0
Kommentar von XY123XY123
04.10.2016, 00:02

Kommt das nur, wenn sie Dich tatsächlich beobachten oder auch dann, wenn sie nur in Deiner Nähe sind?

0
Kommentar von XY123XY123
04.10.2016, 00:11

Bei mir kommt das Beobachtetwerden-Gefühl auch schon, wenn sie nur in meiner Nähe sind. Meine Erklärung ist, dass man es selbst verabsäumt hat, Grenzen zu setzen (bzw. nicht anders handeln konnte) und um mit diesem Eindringen in die Privatsphäre doch noch irgendwie zurechtkommen zu können, hat das Gehirn was gemacht. Jetzt fühlt man sich dauernd beobachtet, auch wenn man es nicht ist, dafür aber kann man die Situation (bei Dir eben Unterkunft im Aufenthaltsraum) ertragen.

0

Was möchtest Du wissen?