Angespannte Situation im Auto,was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor Ihr los fahrt vielleicht mal miteinander reden. Sag dem doch,das Du nervös wirst und bist,weil Er gleich die Nerven weg wirft! Wenn der ruhiger bleibt,fährst Du auch viel besser! Gute Fahrt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einzigartigacc
23.11.2016, 13:45

Wenn das Gespräch am Anfang schlecht läuft demoralisiert mich das :/

0

Geh da ganz ruhig an. Das ist deine 6. Fahrstunde. Klar dass du nicht alles perfekt kannst. Außerdem interessiert es Fahrlehrer nicht was die Schüler ausserhalb "des Autos" machen. Hauptsache sie konzentrieren sich auf das Fahren. Also schau nach Vorne denk nach. Wenn das Auto etwas macht was du nicht willst, tritt einfach die Kupplung durch. Falls es nicht klappen sollte suche mal in aller Ruhe das Gespräch und lass dich von ihm nicht verrückt machen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage mal bei einer anderen Fahrschule nach, ob es die möglichkeit gibt, die bereits gemachten Theoriestunden "anrechnen" zu lassen wenn du wechselst.

Immerhin zahlst du einen haufen Kohle für den Führerschein und jede Fahrstunde kostet viel Geld. Wenn der Fahrlehrer sich da nicht auf deine Ansprüche und Fähigkeiten anpassen kann, dann würde ich ihm dafür nicht so viel Geld geben wollen! Manche Leute müssen auch mal wieder daran erinnert werden, was es heißt, ein Dienstleister zu sein. Gerade gegenüber Jugendlichen und jungen Erwachsenen vergessen das zu viele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonKing199
23.11.2016, 13:50

Achso: natürlich zuerst wie von den anderen hier empfohlen ein Gespräch suchen! Vielleicht ist das wirklich ein Missverständnis, das sich in 5 Minuten aus der Welt schaffen lässt. Wenn das aber nicht hilft, dann muss man konsequenzen ziehen.

0

Du solltest dich eigentlich garnicht vorbereiten müssen. Er ist der Fahrlehrer und muss es dir beibringen.

Mein Fahrlehrer hat auch gerne mal gemeckert. Einmal hätte er mich sogar fast aus dem Auto geschmissen :D Scheint irgendwie sone Eigenschaft von Fahrlehrern zu sein. Kann ich ihnen auch nicht verübeln... jeden Tag immer die selben Mist sehen zu müssen, da wird man halt genervt.

Wenn er meckert, sag einfach, dass du dich bemühst und versuch dein Problem zu erklären. Aber versuch ihm möglichst nicht groß zu widersprechen. Das hat bei mir meistens zu Eskalationen geführt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?