Angeschwollenes rechte Auge?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey!
Ich habe fünf Jahre Medizin studiert, hab also etwas Ahnung.
Die Frage ist, was du mit "untere Seite" meinst. Ich nehme an, du meinst das Augenlid, da das tatsächlich anschwellen kann. Meist ist die Ursache dafür ein sogenanntes "Gerstenkorn". Das kannst du auch in Wikipedia nachlesen.
Ursache ist die Entzündung einer Talgdrüse im Lid. Diese Entzündung wird meist durch Bakterien hervorgerufen, mit denen man ja ständig in Berührung kommt. Wenn sich aber die Haut aus irgendwelchen Gründen einmal nicht dagegen schützen kann, können sie Entzündungen hervorrufen.
Ein Gerstenkorn ist keine schlimme Sache. Es sieht etwas seltsam aus, man hat ein Druckgefühl an der Stelle, die Berührung tut meist weh. Das Ganze heilt von allein aus, kann aber etwa zwei Wochen dauern. Du kannst auch in die Apotheke gehen und dich beraten lassen, ob du dein Auge mit irgendetwas spülen kannst oder ob sie dir eine Salbe empfehlen können.
Trifft meine Erklärung dein Problem, oder ist das Auge selbst gerötet? Aber das kann nicht anschwellen ...

Auf jeden Fall kannst du, wenn die Beschwerden nicht zu stark werden, das Wochenende abwarten. Wenn du am Wochenende stärkere Schmerzen bekommst, das Auge eitert oder zuschwillt (was nicht sehr wahrscheinlich ist) solltest du zu einem augenärztlichen Notdienst gehen. Den gibt es meist in Krankenhäusern. Wo du hingehen kannst, erfährst du, wenn du Augenärzte anrufst. Die sind zwar nicht da, sprechen aber auf ihren AB, an wen man sich wenden kann. Oder sonst ruf ein Krankenhaust an, das eine augenärztliche Abteilung hat.
Wenn du beunruhigt bist oder dich das Ganze sehr stört, geh nächste Woche zu einem Augenarzt.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?