angeschwollene Lymphdrüsen, was kann man dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warste bei einem HNO-Arzt ?? Wie sehen Deine Mandeln aus ? Kriegste vielleicht ne' Angina (Mandelentzündung) ? Nehme das Antibiotika auf jeden Fall weiter. Es dauert ca. 24 Std. bis es anschlägt und Du eine wirkliche Besserung verspürst. Bloß nicht absetzen. Haste vielleicht "Voltaren Salbe" ? Das hilft gegen Muskelverspannungen. Kamillentee oder heiße Milch mit Honig, beruhigt den Hals und macht bisle müde. Ne' Schmerztablette rein schmeißen (Ibuprophen oder Parazetamol) und warm einpacken. Morgen mal einen Super Vitamin-Drink basteln. Am besten 2 am Tag. Eine Orange und eine Zitrone auspressen > ins Glas füllen und mit kaltem Wasservauffüllen. Dann einen guten Teelöffel Traubenzucker unterrühren. Das hilft Wunder, glaube mir. Antibiotika aber unbedingt weiter nehmen. Man sollte die (einmal angefangen...) nicht einfach absetzen !!! Im Notfall wirkt das dann nicht mehr, weil der Körper Antikörper gegen das Medikament bildet. Das wäre für den Notfall fatal. Gute Besserung. Kuriere Dich.

L.G.

MelliMaus26 24.11.2011, 22:03

uiii Danke, super Antwort :-) war bei nem normalen Hausarzt, an den Mandeln kann es nicht liegen die sind vor gut 14 Jahren im Krankenhausmüll verschwunden. Voltaren habe ich noch da, das ist auf jeden Fall eine Idee. Schmerztabletten habe ich nur Godamed 500 hier weil ich die am besten abkann aber genau der Wirkstoff (salicylate) soll durch das Penicillin irgendwie verstärkt werden und zuviel davon kann ich wieder nicht ab, da bekomme ich Vergiftungserscheinungen von.

0

Kannst Du nicht in die Notaufnahme, wenn es wirklich Pfeiffersches Drüsenfieber ist, ist damit nicht zu spaßen und wenn es nicht richtig behandelt wird kann es Spätfolgen haben. Leberschaden- Leberentzündung u. s. w. Laß Dich doch ins Krankenhaus fahren und sag Du hälst die Schmerzen nicht aus. Aber ich will Dir keine Angst machen , immerhin hat der Arzt es ja schonmal in Erwägung gezogen.

MelliMaus26 24.11.2011, 21:54

Ja da hast du schon recht nur hab ich niemanden für meinen Sohn der wird jetzt 1 Jahr alt und die einzige die auf ihn aufpassen kann hat Nachtschicht ich glaub ich wär wirklich ins KH gefahren hab mich vorhin ein bisschen darüber belesen und wäre am liebsten zurück zum Arzt um dem ein zu erzählen >.< hätte er mir Blut abgenommen wüsste ich jetzt was ich habe

0
Najadex 24.11.2011, 22:13
@MelliMaus26

Nimm ihn mit, die werden es verstehen, ist anstrengend und auch nicht schön für ihn.. Sag aber nicht, daß Du was gelesen hast, ich werd immer sofort abgestempelt.

0
MelliMaus26 24.11.2011, 22:18
@Najadex

ja das stimmt das kenne ich gut..wir sind die Ärzte/Sanis/Schwestern und du weißt garnix! Ich schau erstmal ob das mit Voltaren was wird wenn ich daran denke den Kleinen jetzt aus dem Bett zu schmeißen und ihn so einem Streß auszusetzen wird mir ganz anders :/ Wenn nichts hilft wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, schlafen kann ich so jedenfalls nicht aber ich versuch es zu vermeiden :/

0

Arzt! Sag dem das es nicht hilft. Oder wenns gar nicht geht 110

MelliMaus26 24.11.2011, 21:51

nur das der Arzt jetzt nicht extra für mich aufmacht..wie oben schon erwähnt, morgen ist mein Hausarzt wieder da und ich gehe hin aber ich muss jetzt irgendwas gegen die Schmerzen tun die vom Notruf lachen mich doch aus :O

0
Ahnungslosester 24.11.2011, 21:53
@MelliMaus26

mh.. selbst wenn sie dich auslachen können sie dir vllt ein paar Tipps geben. Aber sowas machen die nicht. Probiers einfach.

0

Was möchtest Du wissen?