Angenommen unter dem Grand Canyon wird ein riesiges Ölfeld geortet - was geht dann vor - Naturschutz oder Ölfeld?

6 Antworten

Das wäre kein Problem: Man muss nicht direkt senkrecht bohren, sondern kann von der Seite aus das Ölvorkommen erschließen.

Das Problem wäre eher die Unterbringung der Arbeiter, auf dem Gebiet des National Parks ist das nicht möglich.

Interessant wäre auch die Auseinandersetzung, wem das Öl gehört, denn die dort ansässigen Indianer könnten darauf Ansprüche haben.

Schwierig. Normalerweise würde ich sagen umgraben, aber grad der Grand Canyon ist speziell.

Abgesehen davon wie die das ganze Zeug überhaupt da runter bekommen sollen, ist das ein rießen Touristenmagnet. Zumal da in der Bevölkerung stark gegen protestiert werden würde.

Praktisch ist das ausgeschlossen: Die Sohle des Grand Canyon erreicht bereits Gesteine, die sehr, sehr alt sind, viel älter als die Zeit, in der Erdöl entstehen konnte. Da gab es noch gar keine entsprechenden Lebewesen.

Was möchtest Du wissen?