Angenommen man steht vor einem fahrenden Zug und schießt einen Ball....

16 Antworten

nimm es so als ob du durch einen rießigen Windflügel schießt. Durch die Luftbewegung wird er geringfügig abgelenkt, kommt aber wenn das gegenüberliegende Fenster auf ist, dort wieder raus

du meinst bestimmt neben dem zug stehen. denn davor wäre ziehlich blöd und du wärst anwärter für die darwin awards (der britische logiker bertrand russell sagte einmal,viele menschen würden eher sterben als denken. und in der tat sie tun es.musst mal danach googeln.

In der Zeit, die der Ball durch den Zug fliegt, verschiebt sich der Zug gegenüber dem Ball in Fahrtrichtung. D. h. die Austrittsposition des Balls ist gegenüber der Eintrittsposition entgegen der Fahrtrichtung versetzt. Wo genau der Ball den Zug verlässt, falls er das tut, hängt damit vom Aufbau des Zuges ab, allerdings wird er nie genau gegenüber der Eintrittsposition aus dem Zug herausfliegen.

Er muss gegenüber der Eintrittsperson herausfliegen, solange der Ball schnell genug ist die komplette Breite des Zuges zu durchqueren, während der Zug fährt, andererseitswürde er einfach an irgend einen Sitz im Zug stoßen, rum hüpfen und irgendwann im Zug liegen bleiben. Für den Schützen würde die Flugbahn komplett gerade aussehen, für den Schafffner etc. wäre die Flugbahn leicht abgewinkelt da er sich ja mit dem Zug bewegt.

0

ich gehe mal davon aus, dass du den ball rechtwinklig zur fahrtrichtung des zuges schiessen willst. wo der ball rauskommt haengt dann natuerlich von mehreren parametern ab. wie schnell der ball ist, wie schnell der zug ist, wie gross die fenster sind. von dir aus betrachtet fliegt der ball einfach geradeaus weiter. wenn der zug schnell ist schafft er es nicht mehr aus dem gegenueberliegenden fenster sondern fliegt womoeglich aus einem fenster, das weiter hinten im zug ist. fuer einen beobachter im zug fliegt der ball schraeg nach hinten.

Eine Interessante Frage. Aber ich denke das hier die Relativitätstherorie zum Tragen kommt Bewegung verändert das Raum-zeit Gefüge Es ist natürlich maßgebend wie schnell sich der Ball bewegt und ebenfalls wäre es von Nöten die Geschwindigkeit des Zuges zu ermtteln Es ist ganz logisch das der Ball nicht parallel zum Fenster wieder austritt sondern vielleicht am nächst folgendem Fenster auf der anderen Seite. Natürlich ist so etwas berechenbar Aber das würde hier zu weit führen

Was möchtest Du wissen?