Angenommen man ist Hirntot und man bekommt ein Spender Hirn.. Wäre man dann noch die selbe Person?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sowas ist unmöglich. Im Hirn ist ja alles gespeichert. Auch die Person. Das Verhalten, die Erinnerungen. Und wenn man ein Gehírn transplantieren würde, würde man nicht einem Körper ein neues Gehirn sondern dem Hirn einen neuen Körper geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll man denn ohne eigenes Gehirn noch so sein wie man vor der (momentan nicht möglichen) Hirntransplantation war? Man kann sich ja nicht merken wie man sich davor verhalten hat. Somit ist man vom Charakter so wie der Mensch, welcher das Gehirn davor "besessen" hat. Man wüsste nicht mal mehr, dass man operiert wurde.

Das wäre denke ich sehr komisch den selben Menschen vor sich zu sehen, der sich auf einmal ganz anders verhält. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ollikanns
07.04.2016, 18:13

Ein Gehirn, das nicht mehr durchblutet wird, verliert auch alle "gespeicherten" Informationen. Das erkennt man doch bei Schlaganfallpatienten, bei denen Teile des Gehirns durch den Schlaganfall nicht mehr durchblutet waren. Die haben das Sprechen schlagartig verlernt und können teilweise auch nicht mehr gehen, obwohl die Muskeln ja noch einwandfrei vorhanden sind.

Und ein lebendiges Gehirn kann man nicht transplantieren.

0
Kommentar von Eduardo7Santini
07.04.2016, 18:18

Genau 'Sturmpinguuu' so meinte ich das

0

Man wäre eine andere Person, weil sich der Geist im Gehirn befindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ollikanns
07.04.2016, 18:11

Sobald das Gehirn tot ist, sind alle Informationen gelöscht. Da das Gehirn nicht am Leben erhalten bleiben kann, während es transplantiert wird, würden sämtliche Informationen, die gespeichert sind, gelöscht. Daher würde der Empfänger den Status eines ungeborenen Säuglings haben und alles neu lernen müssen.

0
Kommentar von Dodman
07.04.2016, 18:14

So, ist das schon richtig, dass man halt nicht diese Person ist. Aber ich habe verstanden, dass man das Gehirn 1:1 eingepflanzt bekommt.

0
Kommentar von Dodman
07.04.2016, 18:19

Theorie...

0

Rein theoretisch: du hast die Frage falsch gestellt. Du brauchst in dem Fall kein Spenderhirn, sondern einen Spenderkörper, denn alles was dich ausmacht (Wissen, Charakter, Erinnerungen) sind in deinem Hirn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach nein. Denn alles was du bist, ist dein Gehirn oder IM Gehirn. Der Körper ist wie lediglich die Hülle. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von badquestionxD
07.04.2016, 19:27

das wie ist ausversehen reingerutscht...

0

Da man das noch niemals gemacht hat, kann das auch keiner wissen. Das ist genau wie mit der Frage: Was passiert nach dem Tod? Solche Fragen sind einfach nur unsinnig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sturmpinguuu
07.04.2016, 18:14

 Wie soll man denn der gleiche Mensch sein, wenn man keine Möglichkeit hat die davor gesammelten Informationen und gelernten Dinge zu speichern. Man muss in etwa der Mensch davor sein. Das Gehirn löscht aber ziemlich schnell alle Informationen, aber nach und nach und nicht alles auf einmal! Dadurch wäre es irgendwann sogar möglich. 

0

Was möchtest Du wissen?