Angenommen, in Deutschland wären alle Leute Millionäre...?

5 Antworten

Die Kaufkraft wäre entsprechend hoch. Aber es ist eine sehr hypothetische Geschichte. Denn Millionäre brauchen ja Leute, die für sie arbeiten. So ein teurer Schuh muss auch geputzt werden. Da müsste man die eute aus anderen Ländern holen. Zwar wären es nicht Deutsche, aber dann wäre schon nicht alle in Deutschland Millionäre. Übrigen einen ähnliche Situation gibt es in einigen arabischen Scheichtümern. Die Staatsbürger sind da durch die Bank gut betuchte Leute, sie haben Gastarbeiter für kleinere Jobs da, die aber keine Staatbürger sind und es auch nicht werden können.Wenn einige Leute hier denken, dass es zur Inflation kommen würde ist das falsch. Das würde nur passieren wenn alle Leute auf der ganzen Welt, oder zumindest eine überwiegende Mehrheit Millionäre werden würden. Das würde einfach zum Preisverfall des Geldes selbst führen und alles wäre wie vorher.

Da kostet dann ein Brot ein paar hundert Millionen oder gar Milliarden Euro.

Wären alle Millionäre, dann wäre die Kaufkraft des Euros äußerst gering.

Es könnten nur dann alle Millionär sein, wenn die Geldmenge viel größer wäre als heute. Wäre die Geldmenge aber viel größer, die Menge der produzierten Güter aber gleich groß, müsste jede einzelne Ware und Dienstleistung ein vielfaches kosten. Man nennt das Inflation.

Nicht ganz richtig. Es würde nicht zwangsläufig zur Inflation führen. Entsprechend der Fragestellung, die zugegebenermassen sehr unrealistisch ist, wären einfach in Deutschland viele reiche Leute auf einem Fleck. Das gibt es heute auch mancherorts. Die Frage ist nur ob die Weltwirtschaft in der Lage wäre diese Leute mit Gütern für ihr Geld zu versorgen. Einfache Rechnung: 82000000 Einwohner * 1000000 Euro = 82 Trillionen Euro. Rund die die Hälfte könnten die G8-Staaten und ein Paar andere in EINEM JAHR anbieten (BIP). Das ist eine kritische Zahl, aber auch eine grobe Schätzung. Die Hälfte der Welt würde dann Deutschland allein versorgen, was natürlich Quatsch ist und eine gewisse Inflation würde es geben, aber nicht unbedingt eine dramatische. Anhand dieser Zahl lässt sich aber sagen, dass wenn Chinesen alle Millionäre wären es definitiv zu einer starken Inflation kommen würde. Die Grobheit der Schätzung liegt aber darin, dass einerseits das BIP von Deutschland dann enorm gross wäre, denn auch wenn dann keiner in Deutschland arbeiten würde, würde allein das Kapital Zinsen erwirtschaften, uns bei der Menge enorme Zinsen, andererseits ist es sinnlos darüber zu reden das plötzlich alle in D. Millionäre wären, d.h. per Computer alle 1 Mio aufm Konto hätten ohne Gegenleistung, denn es ist unrealistisch. So ein Reichtum müsste stetig und mit Gewisser Gegenleistung bzw. Wertschöpfung wachsen, dann wäre auch die Weltwirtschaft gewachsen und in der Lage die 82Mio. Mllionäre zu versorgen.

0

Was möchtest Du wissen?