angenommen ich hätte einmal 200 volt mit nur 0.1 ma und 200 ampere mit 0.1 v was wäre gefährlicher anzufassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

beides recht ungefährlich anzufassen. da selbst wenn der körperwiderstaand nahe null ist, nur maximal 0,1 mA fließen können.

bei 0,1 Volt und 200 A verhält es sich ezwas anders. die Sannung ist einfach zu gering, als dass ausreichend viel strom fließen könnte, um dir zu schaden...

sieht man mal vom Anfassen ab, können 0,1 volt bei 200 Ampere aber gefährlicher werden, als 200 volt bei 0,1 mA denn wenn z.b. was metallisches zwischen die Leiter kommt, dann kann durch den enormhohen stromfluss was zu glühen oder schmelzen beginnen und ggf. umliegendes in brand setzen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides wäre ungefährlich, da 200 Volt zwar gefährlich sind, aber 0,1 A sind zu wenig.

0.1 Volt wäre zu wenig, auch wenn 200 Ampere fließen, würde ein zu kleiner Strom fließen aufgrund deines Körperwiderstandes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz so einfach  kann man das jetzt nicht beantworten. Aber ich versuchs trotzdem:

Du hast eine Stromquelle, die 200V und eine Strom von max 0,1mA bringt. Du langst mit der linken Hand an einen Pol, mit der rechten Hand an den anderen. Sofern ich nicht alles vergessen habe, rechnet man pro Körperteil mit einem Widerstand von etwa 3KOhm(Erwachsener). Von Hand zu Hand sind es 3 Körperteile. 3x 3KOhm= 9kOhm. Da würde dann theoretisch ein Strom von 22mA fliesen. Das wäre tödlich. Deine Stromquelle bringt aber nur 0,1mA. Dabei bricht die Spannung auch zusammen. Es passiert schlicht nichts! Vermutlich kribbelt nicht mal was.

Deine zweite Stromquelle hat jetzt 0,1V und bringt 200A. Da passiert noch viel weniger wie nichts, nämlich gar nichts. Der Strom wäre so derart gering. Geh mal an eine Autobatterie mit 12V die eine Startleistung von 150A hat. Die Pole der Autobatterie sind auch nicht geschützt, weil es unnötig ist.

Die Wirkung von Gleich- und Wechselstrom habe ich hierbei nicht berücksichtig. Genauso mit dem Übergangswiderstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 200 V...wobei 0,1 mA auch nicht wirklich gefährlich wären. Im Normalfall würden hier ca. 200 mA fließen wenn man die anfasst. Kommt natürlich an auf den Körperwiderstand. Normal geht man von 800 bis 1200 Ohm aus die ein menschlicher Körper an Widerstand bietet.

Bei 0,1 V würden beim Anfassen nur 0,1 mA fließen (bei einem angenommenen Körperwiderstand von 1 kOhm). Ein Witz, da spielt es keine Rolle das die Stromquelle 200 A kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?