Angenommen ich bin Narzisst. Was kann/darf/sollte ich tun, damit mein Umfeld aufhört, mich so zu sehen; MUSS ich es wechseln?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hehlerware,

zunächst würde ich mich nicht auf 'liebe Tipps' hin als Narzissten diagnostizieren. Dazu bedarf es schon etwas mehr an Professionalität, z. B. die einer/s Psychotherapeuten/in.

So, wie Du schreibst, kommst Du ganz sympathisch rüber und ich wage diese 'Verdachtsdiagnose' ernsthaft zu bezweifeln ;-)

Aber mal angenommen, Du wärest tatsächlich ein Narzisst, dann ist das ja nicht Dein ganzes Ich. Du bist daneben auch noch hilfsbereit, einsichtig und lernbereit. Also bestünde auch kein Anlass, Dich damit abzufinden, sondern Dich mit dieser einen Seite zu beschäftigen und an Dir zu arbeiten, um auf die Leute zu treffen, nach denen Du Dich sehnst.

Mal angenommen, Du bist kein Narzisst, könntest Du das ja auch selbst in Angriff nehmen, Dich selbst zu einer Persönlichkeit reifen zu lassen.

Ich hoffe, dass das hilfreich für Dich ist, sonst schreiben wir gerne weiter.

LG

Buddhishi

6

Narzissten wirken nach außen meistens sehr sympathisch :)

1

Hallo,

keine Charaktereigenschaft ist zunächst mal pathologisch,da sie alle in uns angelegt sind.

Es wird erst "interessant" wenn das Zünglein an der Waage nach einer Seite einseitig ausschlägt und Du mit Deinem sozialen Umfeld oder mit Dir selbst nicht mehr klar kommst.

"Sorry" dass ich dir den Zahn des Narzissten ziehen muss.-)) Du klingst absolut nicht danach,denn ein wahrhaftiger Narzisst würde sich diese Gedanken schonmal gleich gar nicht machen.

Alles Gute und have fun!

Deine Fragen und Erklärungen sind sehr unklar. Woran machen die anderen denn den angenommenen Narzisten fest?

Wenn Du wirklich Narzist wärst, dann nutzt es nichts das Umfeld zu wechseln, sondern Du müsstest an Dir arbeiten.

Dem Narzisten fehlt es eigentlich nicht an Selbstwertgefühl. Er sieht sich als den Mittelpunkt der Welt, also genau das Gegenteil!

5

Ist doch mein Eindruck, nur.

Was die "Anderen" denken weiß ich doch nicht. Aber da se nix sagen und neuerdings alle mit Komplimenten um sich werfen für teilweisen Schwachsinn, lässt mich nachdenken, seit ich gestern von Narzissmus gehört habe. Da kam mir der Verdacht. Ob es wirklich so ist, keine Ahnung. Aber die Indizien sprechen dafür. Ich scheine wohl (meine Ansicht) zumindest Narzistisch zu wirken...

0
17
@Hehlerware

Das passt vorne und hinten nicht zusammen mit dem Narzissmus. Du solltest mehr rückfragen, was sie denken. Das macht man am Besten unter 4 Augen, auf keinen Fall in der Gruppe. - Mit wem kannst Du am Besten reden? Die Person nimm zuerst!

Viel Erfolg!

1

KFZ Versicherung für Erstwagen soll gewechselt werden (Ende:12/2016), Zweitwagen soll aber bleiben (Zweitwagenversicherung läuft bis 07/2017) - ist das möglich?

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat: Mein Schwager wollte gern die KFZ Versicherung wechseln, also habe ich mich mal durch das Vertragswirrwar gekämpft:

Der Erstwagen ist versichert bei DirectLine seit 01.01.2014 - somit könnte man jetzt wieder zum Jahresende wechseln. Es handelt sich um SF14.

Der Zweitwagen ist ebenfalls bei DirectLine seit 01.07.2016 versichert - somit könnte ich diesen wohl erst zum 30.06.2017 kündigen, oder? Die SF-Klasse ist hier SF1/2 mit 68% - das erscheint mir so als wäre es ein "klassischer" Zweitwagen - sonst wären es doch 140%, oder?

Jedenfalls wollte ich nun für ihn den Erstwagen wechseln - was passiert mit dem Zweitwagen? Wird er automatisch zum Erstwagen bei DirectLine oder kann man ihn ebenfalls wechseln da der Erstwagen korrekterweise den Versicherer wechselt?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße, Andy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?