Angenommen es gibt tatsächlich Parallel-Universen, und dazu noch unendlich viele - gäbe es dann unendlich viele Duplikate von uns selber, also Doppelgänger?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wahrlich eine sehr interessante Frage mit der ich mich schon mal mit einem Dr. der Physik unterhalten habe. Sollte es wirklich so sein, dass es unendlich viele unendlich große Universen gibt, dann gibt es definitiv auch Doppelgänger von uns - ja, schwer vorstellbar eigentlich ;-)

Den Beweis dafür hätte man ja schon fast gehabt durch den Nachweis der primordialen Gravitationswellen (nicht zu verwechseln mit den neulich nachgewiesenen Gravitationswellen). Leider hat es sich hier aber um einen Messfehler gehandelt.

Und was ist nun der Zusammenhang zwischen diesen Wellen und unendlichen vielen Universen?

Diese Gravitationswellen stammen von Inflation und diese erzeugt fast unvermeidlich unendlich viele unendlich große Universen.

Hier die Einrichtung am Südpol mit der man diese Wellen nachweisen will:

https://www.cfa.harvard.edu/CMB/bicep2/

Und hier die leider falschen Messergebnisse:

http://bicepkeck.org

interessanter beitrag. unendlich viele Universen, sind zwar auch schon unvorstellbar, dennoch möglich. nur dass jedes einzelne schon unendlich groß sein soll, wäre eigentlich physikalisch und auch mathematisch nicht möglich, da meines erachtens ein unendlich großes Universum einen unendlich großen raum einnimmt. ein zweites Universum, selbst wenn es sich nur endlich ausdehnte, könnte es da nicht mehr geben. weil kein platz mehr dafür vorhanden wäre und auch keiner mehr dafür geschaffen werden könnte. Sogesehen nähme das vorgenannte unendlich große Universum alle denkbaren möglichen Räume ein. zu unendlich lässt sich nichts mehr addieren, aber auch nichts subtrahieren, will heißen: unendlich + 1 = unendlich = unendlich - 1...Selbst unendlich + unendlich = unendlich - unendlich

0
@Pahana

unendlich + unendlich = unendlich = unendlich - unendlich

0
@Astroknoedel2

in der zahlengerade von 1 - 10 z.b. befinden sich unendlich viele ganze, abzählbare, rationale Zahlen, genauso unendlich viele wie zwischen 1 und 100. Wieviele befinden sich zwischen 90 und 100?....Gleichgültig wie oft du die Zahlengerade verkürzt oder verlängerst, der unendliche Wert bleibt konstant. du kannst also getrost eine unendliche Menge von einer unendlichen Menge subtrahieren, es ändert nichts, genauso wie wenn du sie addierst. Unendlich - unendlich ergibt nunmal nicht null.

0
@Pahana

Korrektur: in den o.g. zahlengeraden befinden sich unendlich viele abzählbare, rationale Zahlen

0

Nein, da ein Parraluniversum u.U. auch eine andere Physik beinhalten würde.
Das kann dahingestellt bleiben, denn soweit ist der Stand der Forschung, in dieser Galaxie Miclhstraße ist der Mensch allein.
Ein Zufall, dass es den Menschen überhaupt gibt, mithin keine Regel.
Genau weil dem so ist, steht nicht zu erwarten, dass in einem Paralleluniversum sich der gleiche Zufall gebildet hätte.

Betrachtet auf die Dimensionen ist der Mensch eher ein Furz in einem sehr großen und weiten nichts.

Als Erstes: Ich denke nicht, dass es Paralleluniversen gibt.

Trotzdem habe ich eine Antwort für dich. Wenn es unendlich viele Paralleluniversen geben soll, wie du es gesagt hast, so gibt es auch perfekte Kopien unserer Welt, von jedem Menschen.

Googel mal den unendlich tippenden Affen, das ist ein interessantes Gedankenexperiment in einer ähnlichen Richtung.

Viele Grüße 

Farmyou2

habe davon schon gehört. affen (und auch Menschen) können nunmal nicht unendlich lange zeit auf einer Schreibmaschine tippen, um Shakespeare zu spielen.

0

Was möchtest Du wissen?