Angenommen es gäbe keinen Terrorismus auf der Welt, worüber würden die Nachrichtenagenturen dann berichten - 50 % der Inhalte würden ja fehlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt immer irgendwelche Themen. Es gab ja schon Themen bevor es Terrorismus gab: Vogelgrippe, Umfragen, Politik, Boulevard etc. etc.

Ein Mangel an Themen würde nicht entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-50% ?? Die meisten "Nachrichten" nutzen einen großen Teil ihrer Zeit so nen %&%§%§$ wie das "aus" von Beziehungen sonst welcher XYZ Promis zu diskutieren und breit zu schlagen. Die Übergänge sind auch meist grandios. Im einen Moment geht es ein totes Kind danach hat man "Chance" 10.000,00€ zu gewinnen!!???

Der Antwort von "Internetzugriff" kann ich mich auch nur anschließen. Habe es Hautnah miterlebt wie extrem Geschehnisse aufgebauscht werden!! Das ist meist die Geschichte von der Mücke die zum Elefanten mutiert...

 

Also Die haben mehr als genug §%&$$%$ zu "Berichten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würden sicher andere Dinge dramatisiert, die jetzt kaum in den Nachrichten auftauchen....

"früher mal" war ein Kindermörder wochenlang in den Nachrichten, heute wird der nur ein, zweimal kurz erwähnt (in den Lokalnachrichten).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och keine Panik, den Medien fällt schon etwas ein.

Diesem Blatt (Zeitung möchte ich das nicht nennen) mit den 4 Buchstaben ist es ja heute schon eine Schlagzeile auf der ersten Seite wert wenn ein Skater einer Maus über den großen Zeh fährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gäbe sicherlich genug andere Nachrichten über die man berichten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwas anderes, worüber man sich aufregen oder staunen kann. Unfälle, dumme Menschen, lustige Katzenvideos etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?