Angenommen ein Mann will eine Frau vergewaltigen, darf sie ihn dann in Notwehr erstechen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist eher akademisch, weil wohl keine Frau ein Messer in der Hand oder wenigstens griffbereit hat. Sollte sie es haben, darf sie blind zustechen, wo sie gerade hintrifft. Kommt der Vergewaltiger dabei zu Tode, kann ihr daraus kein Strick gedreht werden. Über die "Verhältnismäßigkeit der Mittel" kann die Frau in solcher Situation nicht lange nachdenken.(das ist eben meine Meine Meinung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boneclinks
05.08.2016, 17:18

Frauen laufen oft mit Handtaschen rum, darin kann sie es mitführen.

0

das kann man so verallgemeinernd nicht sagen. es kommt immer auf den fall darauf an. warum kam es zur tat? kannten sich die zwei? hat sie sich anders versucht zu wehren? war er bewaffnet? war die tat geplant? etc. jeder richter wird von fall zu fall anders entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Vergewaltigung darf man glaube ich nicht aus Notwehr Abstechen verletzten schon aber töten eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justin1321
11.08.2017, 19:40

Bei jeder bedrohenden Situation ( wenn man sich nicht mehr anders helfen kann ) darf man zustechen um sich selbst aus dieser Situation zu befreien  und wenn du die Möglichkeit hättest weg zu rennen ist es keine Notwehr  sondern totschlag

0

erstechen wahrscheinlich nicht. Dass wäre denke ich eine Notwehrüberschreitung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraRich
05.08.2016, 17:10

naja, wenn man ihn unglücklich trifft, dann stirbt er auch an einem Stich.

0

Wenn sie an ein Messer rankommt, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?