Angenommen Adolf Hitler wäre 1945 nicht gestorben und sie hätten Kriege weiter gewonnen ,hätten sie dann trotzdem wegen der USA Atombombe den Krieg verloren?

9 Antworten

Berlin wäre am 1.Mai so oder so eingenommen worden. Hitler ließ sich stündlich davon unterrichten, wie lange man das Regierungsviertel noch halten konnte. Bis zu seinem Tod war es nur noch eine Frage von Stunden bis die Russen das Regierungsviertel erreichen würden und damit auch den Bunker. Auch wenn Hitler sich im letzten Moment für die Flucht entschieden hätte und diese ihm nach Bayern auch gelungen wäre. Das Regierungsviertel wäre so oder so an die Russen gefallen.

Dresden war bis dahin schon eingenommen, das heißt die Amis hätten höchstens auf München noch eine werfen können. Die Frage ist, ob das Sinn gemacht hätte. Auch bis München war es nicht mehr weit und die Autobahnen, die Hitler hat in Deutschland teilweise bauen lassen, beschleunigten das Vordringen der Alliierten in Deutschland - auch nach München. Spätestens dort wäre er gefasst und hingerichtet worden.

Japan hingegen war noch eine reale Bedrohung. Dort kam der Krieg zum Stillstand. Man kämpfte von Insel zu Insel und es war auch durch die Kamikazen ein blutiges Massaker.

Freuen wir uns doch, dass wir Glück im Unglück hatten und Hitler sich selbst das Leben nahm und wir rechtzeitig kapitulieren konnten. Auch wenn der Abwurf der A-Bombe auf Deutschland unwahrscheinlich gewesen wäre, wäre es donnoch möglich gewesen.


Sinn? Die wollten testen.

0
@Knotenlos

Und gewinnen. Selbst wenn bis August das NS-Regime noch in einigen Regionen Deutschlands fortbestanden hätte, wäre es dennoch sinnvoller gewesen, diese auf Japan abzuwerfen.

0

Allein dein Denkmuster hier zeigt auf, von den Vorgaengen des Zweiten Weltkrieges hast du wenig zu bieten.

Der Krieg war nach Stalingrad, die Schlacht um Moskau und der Panzerschlacht am Kursker Bogen fuer jeden "Fachmann" verloren.

Dieser Tingeltangel mit dem Teppichbeisser Hitler, nach diesen Vorgaengen, ist so nutzlos wie ein Kropf.

DE blieb aus diesen Gruenden die A-Bombe erspart, somit ist der resoluten Vorgehensweise der Roten Armmee im warsten Sinne des Wortes zu danken.

Die hätten so oder so verloren, weil der Krieg eigentlich schon ca im Jahr 1942 entschieden war. Die hätten es nur schlimmer machen können und dann wäre mein neues zu Hause ziemlich bestrahlt worden, statt vielleicht nagasaki oder Hiroshima.

Was möchtest Du wissen?