Angenehmen Tod erfahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin der meinung, man sollte leben so lange man kann. Ausserdem kannst du ja nicht sagen ob es schmerzhaft ist oder nicht. Vielleicht geht alles ganz schnell und du spürst gar nix? vielleicht geht aber auch alles ganz langsam und du spürst jeden kleinen schmerz...? Ich persönlich vermute dass eine der einfachsten wege wäre, ein metallkabel von einer brücke in die hochspannungsleitung zu werfen...keine traumatisierten menschen weil du dannach nicht unter nem zug liegst, aber es ist trotzdem sehr schnell vorbei.


Lg, Deplay99


ps: wenn du es so meintest, selbstmord ist keine lösung, jeder der das im gedanken hat ist mehr wert als der der an dem gedanken schuld ist (meine meinung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

falls es Dir nicht gut geht: Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch solltest Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Du kannst im Internet nach Videos schauen, die zeigen, wie sehr Gott Dich liebt. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 70 Jahre alt bist und dich nicht mehr bewegen kannst wirst du in ein Altersheim-Bett gefesselt und krampfhaft am Leben gehalten, damit deine Nachkommen nicht traurig werden müssen weil sie dich nicht mehr alle paar Wochen besuchen können. Und da kannst du dann gar nichts machen. Vor Suizid wirst du ebenfalls mit allen Kräften geschützt. Du musst dich also wohl oder übel mit dem abfinden müssen, was du bekommst und wovor dich keine Maschinen mit Schläuchen und Sonden bewahren können, nur damit du noch länger lebst und eigentlich nur Geld kostest. Ich meine geistig total plemmplemm den ganzen Tag in einem Bett liegen würde ich nicht wirklich angenehm finden. Da würde ich lieber sterben in der Hoffnung, dass nach dem Tod noch etwas kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Internet findest du zig Seiten mit dem Thema Freitod im Alter.
Was bitte bezweckst du hier mit deiner Frage? Fragst du versteckt nach Suizidmethoden für den eigenen Bedarf? Da würde ich dir raten entweder Google aufzusuchen oder einen Psychologen. Letzteres ist wohl effektiver.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuvok2378
14.11.2016, 19:34

Ich bin noch sehr jung, aber ich möchte eigentlich nicht bis zum letzten Atemzug leben und 10 oder 20 Jahre kaum noch existieren können. Ich möchte beispielsweise mit 75 oder 80 Jahren gehen dürfen und ich frage tatsächlich nach Suicidmethoden. ich bin erst 28 Jahre, aber ich möchte mich schon heute darüber informieren.

0
Kommentar von FelinasDemons
14.11.2016, 19:40

Ach so...Ja, da verweise ich gerne auf Google. Als ich mich auch mit dem Thema beschäftigt habe, hat mir die Suchmaschine sehr geholfen.

0

Was möchtest Du wissen?