Angemessenes Strafmaß für Schreckschusswaffe?

6 Antworten

Zwei Jahre auf Bewährung, wenn die Maximalstrafe drei Jahre sind?

Was hast Du sonst noch angestellt?

Das Strafmaß mit der Post bekommen? Kam ein Strafbefehl?

Geldstrafe und Freiheitsstrafe geht nicht nebeneinander. Entweder, oder. Sind es Verwaltungskosten?

Irgendwas passt noch nicht ganz zusammen...

1

Ja ist mit der Post gekommen. 300€ Strafe in 25€ raten und 72€ Verwaltungskosten obendrauf + die zwei Jahre auf Bewährung. Habe sonst nichts angestellt, weder an dem Abend noch in meinem ganzen Leben

0
1

Zwei Jahre Bewährungsstrafe ist das Minimum was möglich ist und 5 Jahre das höchste nach Stgb

0
43
@Anonymous1337f

Naja, dann ist irgendwer im falschen Paragraph gelandet. Ich bin in § 52 Abs. 3 Nr. 2 StGB gelandet und da steht bei mir sechs Monate bis drei Jahre oder Geldstrafe.

Was wird Dir den genau vorgeworfen, mit Paragraph...

0
1
@Meandor

Ja dein genannter Paragraph ist korrekt und zusätzlich noch Paragraph 54 Abs. 1 nr. 2 WaffG. Habe gerade mit meinem Kollegen gesprochen der bei der Tat dabei war und exakt das gleiche getan hat und er musste nur 300€ zahlen und hat keine zwei Jahre auf Bewährung bekommen. Soll ich jetzt Einspruch einlegen?

0
43
@Anonymous1337f

In dem Fall ja, und dann einen Anwalt hinzuziehen. Ein Einspruch gegen einen Strafbefehl mündet in der Regel in einer Verhandlung.

0

Das ist angemessen.
Ehrlich gesagt hast du Glück gehabt, das ist noch sehr milde.

Wenn du ohne Ärger eine schreckschusspistole mit dir führen willst dann gibt es extra im Rathaus eine "Genehmigung" für.
Dann füllst du n bischen was aus, kostet glaub ich ca150€ und dann krigst du n Schein, und darfst NUR eine Schreckschusspistole mit dir führen. KEINE LUFTDRUCK SOFTAIR
ODER SCHUSSWAFFE.

(Ps du weist aber hoffentlich auch das Schreckschusspistolen auf kurzer Distanz auch tötlich sein können?) nur das ichs erwähnt hab.

20

Mit der Genehmigung darfst du eine schreckschusswaffen sichtbar an seinem Holster tragen.
Aber NICHT bei großen Menschenansamlungen. Bsp Konzert, oder Volksfest. Etc

0

Du bist mit 300€ noch gut davon gekommen, das kann bis 10.000€ Strafe geben und bis zu 3 Jahre Gefängnis

Wieviel Zeit vergeht bis das Hauptverhandlung ist.

Hallo ihr Lieben,

ich bin Zeugin einer baldigen Gerichtsverhandlung. Nach meinen Erkenntnissen erhielt der Täter gestern einen Brief von der Staatsanwältin, sich innerhalb 1 Woche Frist schriftlich zu äussern Vornahme einzelner Beweiserhebungen.

Sie erhebt die öffentliche Klage und betragt das Hauptverfahren zu eröffnen.

Mich interessiert nun was in etwas für ein Zeitraum vergeht bis es tatsächlich zum Gerichtstermin geht. Und wie in etwas das Strafmaß ausfallen wird.

Vor ab ein paar Info's die vllt. etwas mehr zum Täter / Tat sagen :

  • Gefährliche Körperverletzung (1+2)
  • Vorsätzliche Körperverletzung (1)
  • Nötigung (2)
  • Sachbeschädigung (1)
  • Tateinheit
  • Tatmehrheit

Ist vorbestraft (hat wegen Körperverletzung 3 Jahre Bewährung auf a'8Monate bekommen, davon ist jetzt noch 1 Jahr Bewährung übrig)

  • Hat einen Aufenthalt von 3 Jahren in Deutschland zuletzt bekommen (Südländer)

Es handelt sich hier um zwei Anzeigen innerhalb eines Monats, letzten Jahres. Daher die zahlen hinter den Taten)

Bedanke mich wer mir ein paar Info's dazu geben kann.

...zur Frage

Wie hoch könnte das Strafmaß bei Unterschlagung ausfallen?

Hallo,

mal angenommen ich würde bei einen Limousinenservice als Chauffeur arbeiten. Nach dem Wochenende komme ich allerdings nicht zu meinem Chef um die Abrechnung zu tätigen. Ich behalte die 1925 Euro vom Wochenende und gebe die 1925 Euro für Private Sachen aus und teile dem Chef mit das ich es nicht abrechnen kann da es für private Dinge ausgegeben wurde. Wenn mein Chef mich nun anzeigen würde wegen Unterschlagung von 1925 Euro, wie würde die Strafe ausfallen?

Bin nicht vorbestraft, 38 Jahre alt, 1 Kind, Die Tat würde ich zugeben, Meinen Chef habe ich angeboten das Geld abzuarbeiten. Dieser lehnt allerdings ab. (verständlicherweise)

Wie könnte meine Strafe ausfallen? Was wäre das beste für mich um möglichst gut wegzukommen? Derzeit bin ich arbeitslos. Muss ich das Geld zurück zahlen? Es wurden zivilrechtliche sowie strafrechtliche Schritte eingeleitet.

...zur Frage

Gaststättenkonzession trotz Bewährungsstrafe?

Sehr geehrte User, ich möchte mich Selbstständig machen im Bereich Gastronomie, habe auch schon das richtige Objekt gefunden.

Ich habe vom Landesgericht eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren bekommen die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Ich war früher Spielsüchtig und habe letztes Jahr eine Langzeittherapie gemacht und bin seit dem "clean". Die Strafentaten waren Betrügereien.

Mein Anwalt sagte das ich kein Problem hätte eine Konzession zu bekommen, weil ich keine Straftaten hatte im Bereich BtmG, Gewalt, Raub, Mord.

Stimmt das?

Bitte nur Antworten wenn Ihr Euch 100% sicher seit...

...zur Frage

Bekomme ich den kleinen Waffenschein trotz Vorstrafen?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne den kleinen Waffenschein beantragen. Problem ist, das ich vorbestraft bin wegen Verkauf und Erwerb von BTM. Deswegen war ich auch zwei mal im Gefängnis 1x sechs Monate und 1x neun Monate. Mein Leben habe ich geänderd und die letzte Verurteilung ist jetzt kanpp 10 Jahre her. Ich bin jetzt brav, habe einen guten Job und habe auch meinen Führerschein wieder.

Kann es passieren, dass ich aufgrund meiner früheren Vergehen den kleinen Waffenschein nicht bekomme?

Ich möchte die Schreckschusswaffe nur zur Selbstverteidigung mit mir führen.

Ich danke euch schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Mit Joint erwischt - bereits zuvor vorbestraft wegen BtmG

Hallo liebes Forum, ich suche dringend rat. Ich bin schon mal wegen BtmG (nicht Handel treibend) für 9 Monate in Haft gewesen das war 2011 bis November. Seit dem war ich sauber und nicht mehr auffällig. Ich bin jetzt 32 Jahre und wurde anfang Februar 2013 bei einer Polizeikontrolle mit einem halben angerauchten Joint in der Zigarettenschachtel erwischt. Das ganze passierte in Baden Württemberg. Ich wurde nicht von der Polizei zu einer UK aufgefordert, gezwungenermaßen oder freiwillig. Es wurde lediglich ein Protokoll aufgenommen. Ich bin nun wieder Berufstätig und steh eigentlich mit beiden Beinen im Leben. Lediglich ein Alkoholtest musste ich Vorort durchführen der mit 0,0 ausfiel. Ist jemandem diese Problematik bekannt oder kann mir vielleicht jemand aus eigener Erfahrung etwas zu diesem Thema schildern ? Ich habe weder eine Bewährungsstrafe noch eine weitreichende Überwachung durch einen Bewährungshelfer. Schätzungsweise könnte der Joint vielleicht 0,1 g Canabis enthalten haben.

Hat mich hier eine Strafe zu erwarten, da ich ja wegen BTM vorbestraft bin? Wenn ja in welchem Strafmaß?

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Strafmaß Hehlerei, Beihilfe zur Prostitution?

Guten Tag,

Erst einmal zu mir: Ich bin 22 Jahre alt und arbeite als Pflegekraft.

Folgendes Problem: Es fand alles vor ca. 6 Monaten statt. Es wurde eine Hausdurchsuchung veranlasst welche auch durchgeführt worden ist. Dort wurde nichts gefunden. Der Grund war "Verdacht auf Handel mit Tilidin" "Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz". Soweit so gut,.. Ich war bei der Polizei bei der ich allerdings keine Aussage machte. Zudem beschlagnahmten sie mein Handy. Vor kurzem bekam ich dann telefonisch bescheid das genug Schriftwechsel stattgefunden hat indem sie hervor nehmen das ich insgesamt 4.600€ verkauft hätte. Außerdem bekam ich bescheid, das sie noch herausgefunden hätten, das ich anscheinend "Beihilfe zur Prostitution" geleistet habe. Es hieß, das nun alles zur Staatsanwaltschaft weitergeleitet wird und es fand bis jetzt noch kein einziger Schriftwechsel in 6 Monaten statt. Zudem sagten sie auch, das der Verdacht Nahe liegt das ich die Medikamente von meinem "früheren" Arbeitsplatz entwendet haben soll. Deswegen wollen sie dort nachfragen. Sie wollen evtl. auch noch - so hieß es - bei meinem neuen Arbeitsplatz nachfragen vor dem ich etwas Angst habe.

Was die Kripo mir nun Vorwirft: "Gewerbsmäßige Hehlerei" und "Beihilfe zur Prostitution"

Ich habe ein stabiles und gutes soziales Umfeld. Stehe Kurz vor einer Hochzeit und zudem erwartet mich ein Kind. Ich bin nicht Vorbestraft und noch nie Auffällig geworden.

Nun meine Frage: - Sollte ich der telefonischen Aufforderung nachgehen und Aussagen, sodass mein Arbeitsplatz nicht gefährdet wird.? - Wie hoch wird das Strafmaß in meinem Fall evtl. ausfallen? Bewährung?

EDIT: Für den Handel gibt es anscheinend eine Zeugin. Alles andere, was genau, wie viel, wer, usw,.. bassiert auf Whats App

Der Jenige, an den ich verkauft haben sollte sitzt in U- Haft wegen "Menschenhandel". So kam bei der Hausdurchsuchung von Ihm die Tablettenmenge zum Vorschein. Daraufhin dann auch die Zeugin evtl.

Nächste Woche soll alles weitergeiltet werden

Sorry fürs vergessen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?