angemeldeter kleiner Nebenjob bei den Nachbarn, muss ich sonst noch etwas beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

dein "arbeitgeber" muss dich bei der minijobzentrale anmelden (lass dir deine ausfertigungen der anmeldung und ggf. der jahresmeldungen aushändigen) und zahlt auf diese 120 € noch ca. 25% abgaben. du selbst musst das nur regelmäßig dem jobcenter mitteilen, da nebenverdienste ab ca. 100 € auf die sozialleistungen angerechntet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss den pauschal versteuern und du musst regelmäßig deine monatlichen Lohnabrechnungen bei deinem Sachbearbeiter abliefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nino1316
21.05.2016, 09:55

das mit den Lohnabbrechnungen ist so ne Sache mein Nachbar meinte er zahlt ja wegen mir keine Steuern, steht zwar alles auf dem Kontoauszug drauf aber er meinte eine Abrechnung bräuchte ich nicht. Hab eine Art Zettel wo drauf steht Haushaltscheck mit dem Verdienst drauf. 

0

Was möchtest Du wissen?