Angelschein/Fischereischein - Wie genau läuft das ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ziemlich unterschiedlich und kommt drauf an, in welchem Bundesland Du wohnst. In vielen Bundesländern ist ein Vorbereitungslehrgang mit einer bestimmten Stundenanzahl vorgeschrieben. Kostet bei uns (Bayern) zwischen 80-130 € und meist sind die Lehrgangsunterlagen im Preis enthalten. Die Prüfung kostet meist extra noch zwischen 40-60€. Hier werden Prüfungen z.B. nur einmal im Jahr abgehalten ( Ende März ) und diese finden hier auch nur noch online statt. Das mag aber nicht überall so sein. ( zu erfragen in Angelfachgeschäften, die auch Anmeldungen annehmen zum Teil oder bei Angelvereinen, die Auskunft geben können ). Nach bestandener Prüfung bekommst Du ein Prüfungszeugnis, mit dem Du auf die Stadt oder Gemeinde gehst und einen Fischereischein beantragst. Ich habe meinen z.B. "lebenslang", das heißt, ich spare mir jährlich ( oder 5-jährlich usw. ) die Bearbeitungsgebühr von etwa 40.-€ und brauche mich nie mehr um eine Verlängerung usw, zu kümmern. Ist aber auch nicht in jedem Bundesland möglich. ( beim lebenslangen Schein zahlt man umso mehr, desto jünger man ist ) Mit dem Fischereischein kannst Du dann im Angelladen oder bei Vereinen Tageserlaubnisscheine (oder Wochen-, Monats-, oder Jahreserlaubnisscheine) erwerben ( zwischen 5-25€/ Tag, je nach Gewässer variieren die Preise stark und werden günstiger, umso länger die Erlaubnis gilt ) und dann an diesen Gewässern fischen. Wenn die Möglichkeit eines Jahreserlaubnisscheines besteht, kommt dies natürlich günstiger, wenn Du öfter zum Angeln gehst. Du kannst auch in einen Verein beitreten ( Aufnahmegebühr, Jahresbeitrag und Jahreskarte werden da aber auch noch fällig und variieren von Verein zu Verein). Da hilfts nur, wenn Du Dich vor Ort erkundigst und schaust, welche Gewässer für Dich interessant wären usw. dann weißt Du auch, wie Du am besten wegkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht, es gibt mehrere Scheine. Hier die drei wichtigsten (und normalerweise auch ausreichenden) Scheine. Zunächst brauchst du den Jahresfischereinschein (in der Regel ein Fünfjahresfischereischein), den du bei deiner Kommune /Stadtverwaltung - Ordnungsamt besorgen und bezahlen musst. Diesen bekommst du aber nur nach Vorlage des Ausweises (Prüfungszeugnis) als Nachweis, dass du die Anglerprüfung erfolgreich abgelegt hast. Diese wiederum kannst du, am besten nach regelmässiger Teilnahme an einem entsprechenden Vorbereitungslehrgang, ablegen. Hinweise auf derartige Lehrgänge kannst du meistens der örtlichen Tagespresse entnehmen oder in einem örtlichen Angelfachgeschäft erfragen. Mit dem Jahresfischereischein und dem Prüfungszeugnis kannst du nun für die unterschiedlichen Gewässer jeweilige, für diese Gewässer jeweils gültige Fischereierlaubnisscheine (landläufig "Angelschein" genannt) erwerben - oder einem Angelverein beitreten, dessen Gewässer du dann beangeln darfst. Alles verstanden? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Fischereischein kannst du beantragen wenn die du den schein über die bestendene Prüfung gemacht hast. Der Fischereischein ist ein Amtlichesdokument mit Foto, mit dem darfst du beispielsweise am Meer frei angeln. Den Fischereisc hein gibt es im Rathaus, er kostet noch mal extra. Für den Lehrgang mit Prüfung zahlt man meist einmalig c.a. 100 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich wohne in Sachsen-Anhalt, hier sind 30 Unterrichtsstunden Pflicht. Dafür habe ich 102 € bezahlt. Hier habe ich auch Schulungsmaterial erhalten. Die staatliche Prüfung hat nochmals 59 € gekostet. Prüfungen gibt es bei uns nur 2 x im Jahr. Dann habe ich 2 Möglichkeiten. Entweder eine Berechtigungskarte zum Angeln kaufen (z.B. für 1 Monat für 60 € an festgeschriebenen Gewässern angeln zu dürfen) oder Mitglied in einem Angelverein zu werden und durch den Mitgliedsbeitrag die Berechtigung an Vereinsgewässern angeln zu dürfen. LG Peter  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?