Angeln : Wie giftig ist Aalblut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Aalblut ist giftiges Eiweiss mit blutzersetzender Wirkung vorhanden, was sogar bei (vorbelasteten und gefährdeten) Menschen zu beschleunigter Atmung, Muskelkrämpfen bis hin zum Herzschlag führen kann. Gelangt Aalblut in offene Wunden oder Schleimhäute (z.B. ins Auge), kann dies zu langwierigen Entzündungen bzw. zu Beeinträchtigung der Sehkraft führen. Todesfälle beim Menschen durch Aalblut sind, soweit ich weiss, nicht bekannt. Der Genuss von rohem Aalblut kann zu einer Magern-Darminfektion führen - aber wer trinkt schon rohes Aalblut? Durch Erhitzen über 70° werden die giftigen Bestandteile im Aalblut zerstört; sorgfältiges Ausnehmen jedoch ist eine Grundvoraussetzung zum sorgenfreien Aalgenuss.

tötlich nicht direkt. es kann zu örtlichen lähmungen kommen und/oder (was wahrscheinlicher ist) es entzündet sich ganz mies, was natülrich ziemliche schmerzen verursacht

Malawiwolf 28.06.2013, 20:53

Jaja Lähmungen, sonst noch was? Wo kommt dieser Unsinn nur her.

0

Ich kann dir nur sagen , es brennt wie die Hölle. Es ist nicht giftig, die Wunde kann sich aber entzünden. Das Aalblut drinkt aber nicht in die Blutbahn ein, somit also ungefährlich. Angenommen man würde etwas davon schlucken, wird einem davon extrem übel, das war es dann auch schon. Im Falle es kommt nun hier jemand mit Waller an, das ist ein Gerücht, denn Wallerblut ist nicht giftig.

Gruß Wolf

Was möchtest Du wissen?