Was hat Angela Merkel seit ihrer.Amtszeit positiv/negativ bewirkt?

12 Antworten

Erstaunlich wie viele jetzt gesagt haben, daß sie gut/schlecht gehandelt hat.

Aber keiner sagt, was genau sie nun gemacht hat. :D

Sie war bis vor kurzem sehr positiv aber wird sehr negativ.
Aber das kann man nicht genau beantworten weil jeder eine eigene Meinung darüber hatt.
:)

Meinst du wegen den Flüchtlingen? Jede Frau in Deutschland ist froh darüber das so junge sportliche Kerle ins Land kommen!
Sonst sieht man eh nur alte Opas rumlaufen!

0
@JaquelineBerlin

Woot? ich hab nen ganz lieben (deutschen- naja, mit ein bisschen Hugenotte und eni wenig Kelte^^) Kerl beim Sport gefunden. Nein, ich hab nichts gesucht, er ist mir quasi zugeflogen ;) Jung war er nicht, das kam meinen Vorstellugen entgegen aber er war für mich genau der Richtige. Die mickrigen 12 Jahre die er älter ist bringens auch nich

1

Aha und alte Opas sind schlecht oder wie

0

Es geht doch nicht darum wie die aussehen, sondern da drum was sie anrichten. Ich finde schon auch das man ihnen helfen muss, aber wenn man mitbekommt was die machen ist man froh wenn die wieder weg sind. Da laufen lieber "opas" Rum als asylanten die Frauen vergewaltigen.

2
@ljuba19

Tatsächliche Kriegsflüchtlinge sind aber nur eine Minderheit im Migrantenstrom. 

An 2. und 3. Stelle stehen Albanien und der Kosovo, 99,5% von denen haben aber kein Recht auf Asyl. 

1

und für die die kein Recht auf Asyl haben zahlen wir Bürger trotzdem und das ist nicht in Ordnung. Wir haben in Deutschland so viele Kinder und Erwachsene die hungern und denen nicht so geholfen wird wie welchen aus anderen Ländern. Das finde ich schade. Aber es soll ja Frauen geben die es gut finden das alle in das Land dürfen weil sie " jung und sportlich " sind... krass :D

1
@ljuba19

Es gibt auch viele, die genau darauf stehen. Und je dunkler desto besser und weil sie es mögen, müssen alle anderen das auch mögen. Krass beschreibt es nicht wirklich.

0

Sie hat einen gigantisch anmutenden Haufen auf die Genfer Konvention abgelassen.

Kritisieren kann man alle die im Parlament sitzen, der eine ist schwul, der andere fälscht sein Zeugniss, ein anderer bekommt ein Harzer Denkmal,

usw usw

Die andere Frage wäre ::   wer würde es besser machen bei gleichen Bedingungen ??

Sie hat gegen den willen der Mehrheit des deutschen Volkes die grenzen für hunderttausende illegale geöffnet über 300.000 Menschen komplett unregistriert. Damit hat sie nicht nur das Gesetz gebrochen sondern auch falsche Hoffnungen gesetzt und vielen Flüchtlingen aus Kriegsgebieten die Chancen auf deutlich bessere Unterbringung versaut. Nicht zu letzt hat sie damit vielen EU Ländern vor den Kopf gestoßen, die und wir als Bevölkerung dürfen das jetzt ausbüsen. Mittelfristige Kosten der Krise geschätzt 900 Millionen, ratet mal wer das zahlen darf. Die sozialen Folgen nicht zu unterschätzen. Ich denke das reicht um alles andere ins negative zu ziehen.

Ach 900 Milliarden. Smartphone Tastatur ftw

0

Ja Hauptsache smartphons....

0

Komisch, dass trotz der "Mehrheit", die dagegen sein soll wie du sagst, die CDU und Merkel trotzdem noch eine Mehrheit in Deutschland besitzen....

Nur weil die Gegner am lautesten sind ist das noch keine Mehrheit

1

Du kannst mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen das der große Teil der Bevölkerung nicht jubelnd am Bahnhof stand in München, das war eine Hand voll. Ich kenne nicht einen im großen Umfeld von Familie, Freunde, Arbeit die sich in irgendeiner Form positiv geäußert haben zur Politik von der Merkel und zu den großen Migranten strömen. Im Gegenteil. Übrigens auch Ausländer mehr als genug. Ebenso habe ich viele Kontakte in Deutschland so wie im Ausland übers Internet und dort hat wirklich jeder das selbe gesagt, was ist das für eine Politik und warum kommend so viele illegale. Nochmal, nicht einer. Ich bin zwar nicht das Maß der Dinge aber gejubelt hat sicherlich niemand in der normalen Bevölkerung das waren nur ein paar Kirchen und Gewerkschaftsbund. Sowie die Grünen und alle die politisch korrekt folgen müssen, nämlich unsere gesamten Massenmedien. Was die Mehrheit betrifft der CDU ist ganz einfach. Die CDU ist ersten noch an der Macht dann ist es eine etablierte Partei. Die Menschen mögen keine Veränderung auch wenn ihnen vieles nicht passt. Leider ist das so. Sie denken wenn nicht die CDU regiert verlieren sie ihren job oder status. Dann kommt dazu, das wir mittlerweile viele Nicht Wähler haben, Lobbywähler und Leute wie Schüler oder Wähler die wählen gehen damit sie wählen waren. Was wird da gewählt? Die 4 Parteien die oben stehen auf dem Wahlzettel... Dann kommt natürlich nochbdazu dass die Parteien selbst alles tun um den politischen Gegner in dem Fall frische Parteien die Wind in die Sache bringen könnten und gefährlich für sie selbst zu diskreditieren. Mit allen Mitteln wie zur Zeit den Geldhahn der Afd zudrehn. Stimmt schon, dass man Kritik daran üben kann aber ansonsten wird es noch schwerer zu bestehen. Dann sind da noch die Medien die die komplett am Schwanz der Regierung hängen. Du willst mir doch nicht sagen, dass unsere Medien alle zusammen fair und objektiv über politische Gegner berichtet haben sowie über Themen wie geopolitik, Dinge dir eigentlich in der Welt vorgehen.

0