Angela Merkel's Politisches verhalten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist enttäuschend, dass so viele Menschen diese Dinge personalisieren, anstatt einfach mal in unsere Gesetze und in die Gesetze der Menschlichkeit zu sehen.

Wer als Kriegsflüchtling udn mit einem berechtigten Asylinteresse zu uns kommt, hat ein recht darauf, das dies individuell geprüft wird. So steht es im Grundgesetz.

Ausserdem, was will man mit Menschen die ander Grenze stehen, Kinder auf dem Arm, machen? Sagen geht zurück an den Fleck, wo Euch die Kugeln um die Ohren fliegen?

Wir müssen dafür sorgen, dass die aus Ländern wie Albanien usw. schnell wieder raus kommen udn die anderen mit Sprachkursen udn Arbeit versorgt werden. Die Leute aus Syrien haben zu 30 % ein Hochschulstudium udn sind zu einem großen Teil aus dem Mittelstand. Haben berufe gelernt. Klarer Gegensatz zu denen aus z. B. Albanien udn Bosnien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
27.10.2015, 21:44

Das ist wieder mal Polemik da keiner Kinder zurückschickt. Es geht verflixt noch mal darum das Flüchtlinge in der EU ordentlich verteilt werden. Ist das nicht zu begreifen?Das ist der Ärger vieler Menschen.

1

In Sachen Flüchtlingspolitik bin ich derzeit auf Ihrer Seite.

Ansonsten kann man nur sagen, dass Frau Merkel genau das tut, was unser Grundgesetz vorschreibt, also nichts besonderes. Besonders wird das nur dadurch, dass viele sog. Deutsche offenbar der Auffassung sind, dass man die Grundwerte unserer Gesellschaft nur dann beachten muss, wenn es leicht fällt und möglichst wenig Konsequenzen für einen selbst bedeutet.

Unsere Gesellschaft hat Grundwerte:

  1. dazu gehört sowohl die Würde des Menschen (im Bezug auf Flüchtlinge, die aus wirtschaftlicher Not kommen),
  2. als auch das Asylrecht der politisch Verfolgten,
  3. wie auch das Schutzrecht für Personen aus Kriegsgebieten und bewaffneten Konflikten entsprechend der Genfer Konventionen -

Wenn diese Grundwerte nun von einigen in Frage gestellt werden, nur weil die Umsetzung für die Institutionen Schwierigkeiten bedeuten und von allen in der Gesellschaft eine Anpassung (Integration) erfordern, dann sind diejenigen gefragt, die diese Grundwerte dennoch verteidigen.

Tun wir das nicht und obsiegen die Angstmacher, dann verlieren wir damit nicht nur unsere Identität und Kultur, die diese Angstmacher vorgeben verteidigen zu wollen, sondern wir verlieren vor allem auch unsere Grundrechte und Werte. Oder einfacher formuliert: Nicht die Flüchtlinge sind eine Bedrohung für unser Land, sondern diejenigen, welche die Angst davor schüren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist mangelhaft! A. Merkel scheint kein strategisches Denken zu kennen, sondern handelt aus dem "Bauchgefühl" und das sollte eine PolitikerIn niemals tun.

Beispiel Atomausstieg. Ihn Vorgänger hatte einmal eine klare Zeitachse vorgegeben wann man verträglich die AKW's abschaltet. Dieses Gesetz wurde von ihr kassiert und ein paar Monate später nach Fukushima eine 180° Kehrtwende. Als ob wir hier in Deutschland auch von starken Erdbeben und Tsunamis betroffen wären.

Dann die unüberlegten Äußerungen an die Menschen in Nahost, die die jetzige chaotische Situation ausgelöst hat und zurecht alle übrigen EU-Staaten vor den Kopf gestoßen hat. Dabei hätte sie bereits vor Jahren wissen müssen, die Situation der Flüchtlinge in den Lagern in Jordanien, Libanon und der Türkei ist haarstäubend und die UNO warnte vor Hungersnöte.

Ich denke, Angela Merkel wird als schlechteste Bundeskanzlerin die Geschichtsbücher füllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin wirklich kein Fan von Angela Merkel. Aber das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich zu 100% hinter ihr stehe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100% richtig, denn die Schutzverpflichtung unseres  Staates gilt nicht nur gegenüber unseren eigenen Staatsbürgern, sondern gegenüber allen Menschen, die sich im Geltungsbereich des Grundgesetzes aufhalten!

Sie hält zudem alle Verpflichtungen, die sich ergeben da wir auch Unterzeichner der Europäischen Menschenrechtskonvention sind. Sie geht hier, in der EU,  mit dem einzig akzeptablem Beispiel voran :)) sie hält sich an Recht und Gesetzt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jahrelang hat sich die Frau nicht festgelegt und wurde übel dafür beschimpft (vor allem von mir). Jetzt, wo sie sich festlegt ist es aber auch niemandem recht. Die Frau hat meiner Meinung nach nichts drauf außer Zahnbelag, aber ihr aktueller Kurs mit Flüchtlingen geht schonmal in die richtige Richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh z.B. dort hin um zu diskutieren: http://www.politik-forum.eu/
Dies hier ist ein Ratgeber-Forum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirutaukaya
27.10.2015, 17:11

Ich lese immer die Richtlinien auf jeder Seite somit ist mir bewusst das, das hier mehr als Legitim ist. 
Zitat: gutefrage.net ist die kostenlose Ratgeber-Community, auf der Menschen ihre Fragen stellen und Antworten geben. Jeder Nutzer kann nach einem Rat, einer Information oder einer Meinung fragen und selbst auch anderen Fragestellern in Form von Antworten helfen.

1

Hat Deutschland durch die Finanzkrise geführt das kann man ihr auf jeden Fall anrechnen

Bei den Flüchtlingen ist sie mir viel zu unsouverän

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab sie immer gemocht seit dem das mit dem ganzen Flüchtlingen so passiert ist bin ich sehr enttäuscht überalles Tausende von Flüchtlingen in Deutschland da bekommt man doch Angst und fühlt sich nicht mehr sicher
Wie gern ich das alte Deutschland hätte ( meine Meinung !)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhneRelevanz
27.10.2015, 18:24

Von welchem Deutschland sprechen wir da?

1
Kommentar von Micromanson
27.10.2015, 20:23

Was hat Merkel bisher gut gemacht dass du sie gut findest? Außenpolitik, Innenpolitik, Gesundheitspolitik, Bildungspolitik,..? Wieso fühlt man sich da nicht sicher? Kriminelle Menschen 2. Klasse oder wie darf ich das verstehen? Altes Deutschland ist was? Vor oder nach Wiedervereinigung? Oder am besten vor 1945?

2
Kommentar von Immofachwirt
28.10.2015, 08:58

Tausende von Flüchtlingen in Deutschland da bekommt man doch Angst und fühlt sich nicht mehr sicher
Wie gern ich das alte Deutschland hätte

Angst bekommt man bestenfalls von solchen Äußerungen, die auf Ahnungslosigkeit, Vorurteilen und einer Geisteshaltung basieren, bei der Werte, Menschlichkeit und Vernunft keine Rolle mehr spielen.

2

Was möchtest Du wissen?