Angekratztes Selbstwertgefühl wiederherstellen wie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Gefühl, jemaden zu wissen, dem man alles anvertrauen kann oder könnte, der einen versteht und liebhat , auch mit Fehlern und Macken, ist großartig und ich wünsche es dir genauso wie mir auch! Nur ist es Wunschdenken, so jemanden, der das alles aufbringt, findet man kaum. Auch ich überlege mir , was ich aussage und gesagt habe, und ärgere mich über Freunde, die es schnell wieder vergessen oder mir ein paar flapsige Worte hinschmeißen, und gut ist. Wir brauchen einander und du musst jemanden finden, der auf deiner Wellenlänge ist , wo die chemie stimmt. Einer ist besser als niemand an deiner Seite und auch wenn du abstriche machen musst, es tut doch gut, da jemanden zu haben, der zumindest weitgehend fühlt wie du. Sei betont freundlich zu deinen mitmenschen, sie spüren, wie du daruf bist und begegnen deiner Zurückhaltung mit Vorsicht,. weil du arrogant wirkst. Es gibt soviele Möglichkeiten, jemanden kennenzulernen oder die Beziehung zu intensivieren, auch nach Jahren Funkstille ist das möglich. Versuch es und verlier den Glauben nicht an Mitmenschlichkeit und Empathie, an Liebe und Freundschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute jetzt mal, du hast bei deinen Eltern den Halt nicht gefunden, den du brauchtest. Dann fehlt dir schon mal das Urvertrauen. Den Halt suchst du jetzt woanders. Aber damit sind jüngere Leute meist überfordert. Sie gehen auf Distanz, wenn es ihnen zu viel wird.

Du wirst dich mit dir selbst arrangieren müssen. Ich empfehle dir zunächst die Bücher von Alice Miller, um deine Kindheit aufzuarbeiten. Oder besprich dich mit einem Psychotherapeuten. Meist haben jene Leute die meisten Freunde, die ein gesundes Selbstbewusstsein haben. Aber das haben sie meistens von ihren Eltern mitbekommen, bei denen sie auch in Krisen Rückhalt finden. Wenn du solche Eltern nicht hast, musst du versuchen, allein zurechtzukommen und dir den Rückhalt bei dir selbst zu holen (was wesentlich schwerer ist).

Versuche also zunächst, allein zurechtzukommen. Du kannst auch Tagebuch führen, wenn du keinen Gesprächspartner hast. Mach das, was dir Spaß macht, such dir irgendwelche Hobbys. Wenn du mit einem Gefühl der Stärke auf andere Menschen zugehst, wird dich auch eine Zurückweisung nicht mehr umwerfen. Dann versuchst du es eben das nächste Mal mit jemand anderem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keinen Halt in Menschen findest, finde es in Gegenständen. Du weißt gar nicht, wie glücklich ich bin, wenn ein neues Buch/Manga erscheint. Man muss Glück/Freude auch in kleinen Dingen des Lebens finden, dann siehst du vielleicht die Welt mit anderen Augen.

Du hast scheinbar viel in deinem Leben durchgemacht. Viele Menschen verletzen, mit Absicht oder auch ohne Absicht. Meine Meinung dazu ist jedoch, dass du diesen Menschen, die dich so verar*** haben, nicht den Gefallen tust, indem du dich von allen fernhältst. Das hört sich leichter an als getan, aber so ist es eben! Und bevor du dich maßlos jemand anvertraust, musst du den Menschen sehr gut und lange kennen. Fange klein an, nicht sofort mit den ganzen Geheimnisse ankommen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal muß man sich selbst mögen, natürlich nicht selbstverliebt sein. Dann besinne Dich auf Deine guten Eigenschaften. Richtig gute Freunde gibt es in der heutigen Zeit leider ganz ganz wenige. Dann solltes Du Dich mal in anderen Kreisen bewegen. Suche Dir ein Hobby, lerne neue Menschen kennen. Versuche mal positiv zu denken, auch wenn es schwer fällt. Andere merken wenn Du immer trübsal bläst und halten sich deswegen von Dir fern. Übrigens alle Menschen sind gleich gut od.schlecht. Du bist noch jung und versuchst Deinen Weg zu finden, das ist sicherlich nicht leicht. Aber glaube mir auch für Dich hat das Leben noch einige Überraschungen parat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Dich näher zu kennen, ist diese Frage schwer zu beantworten. Schade, dass Du so wenig über Dich verrätst. Man könnte Dir 1001 Tipps geben, wo Du bei der Hälfte das große Gähnen bekommst, weil das bei Dir nicht passt oder schon längst so umgesetzt wird oder oder ....

Trotzdem: Auch wenn Du nichts von Selbstliebe lesen möchtest, ist dies ein durchaus wichtiger Punkt, wobei "Liebe Dich selbst!" sicherlich schwierig umsetzbar erscheint, wenn man in Deinen Schuhen läuft. Um Alkohol solltest Du ganz bewusst einen großen Bogen machen, da er Dir vorgaukeln könnte, dass es mit einem gewissen Pegel tatsächlich besser läuft ... und dann endest Du da, wo Du garantiert nicht hin willst.

Ohne ins wilde Spekulieren über Deine detaillierten Umstände, Gefühlslage etc zu geraten, kann ich Dir raten, Dir professionelle Hilfe zu holen. Da ich in einer Deiner anderen Fragen etwas über ARGE gelesen habe, vermute ich mal, dass ein professioneller Coach zu teuer wäre. Ich bin also RAUS! :-)) Bliebe noch der Weg zum Psychotherapeuten. Ich darf annehmen, dass Du unter Deiner Situation leidest, was den Gang dorthin durchaus rechtfertigt. Bitte verstehe mich richtig: Du hast keinen an der Erbse. Der Therapeut kann aber gemeinsam mit Dir die Sicht auf die Welt wieder ein wenig graderücken. Ihr könnt gemeinsam an Deinem Selbstwertgefühl arbeiten etc. Denn dass Du ALLEINE an Deinem Selbstwertgefühl erfolgreich arbeiten kannst, halte ich für illusorisch. Das soll mir mal jemand vormachen, der keines hat.

Deine GKV bezahlt in jedem Fall die ersten 5 probatorischen Stunden. Solltest Du mehr benötigen, braucht es eine Überweisung vom Hausarzt; dann bekämst Du einen sog. Therapieplatz. Auch das zahlt die GKV nach Bewilligung. Ggfls. musst Du zumindest dann beim Hausarzt, wenn es um diese Überweisung geht, das Drama ein wenig größer malen. Zumindest größer als Deine doch einigermaßen sachliche Darstellung hier in Deiner Frage.

Alles Gute und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zurückweisungen sind nie schön ,,,suche dir doch jemanden dem es so ähnlich geht wie dir ,,,welcher allein ist ,,,auch diese Person hat die gleiche angst verletzt zu werden ,,,gebe dies ihm offen zu ,,das du genauso fühlst und biete von dir aus eine Freundschaft an ,,,,

lieber einen Freund an seiner Seite haben der dich behält als Freund statt viele die dich beliebig ersetzen ---

Ist leicht gesagt ,,,,aber ich wette wenn du dich umschaust fällt dir einer auf ..

und du hast schon Mut bewiesen dies hier so offen zu schreiben ...dann klappt das andere auch

ich drücke dir die Daumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?