angehende Lungenentzündung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh bitte morgen früh zum Arzt!

Danke für das Sternchen

0

eine Lungenentzündung bedeutet nicht zwangsläufig Husten und umgekehrt. Als Kind bin ich mal fast an einer Lungenentzündung gstorben weil meine Eltern nichts gemerkt haben weil ich keinen Husten hatte, nur Fieber. Wenn der Arzt dich abgehört hat wird es keine sein. 37,8 ist erhöhte Temperatur, kein Grund zur Sorge und kein Fieber.

er hat mich letzten Dienstag abgehört - kann sich seither was entwickelt haben? ... ich bin beruhigt - ich weiß, dass es kein Fieber ist - aber normal halt auch nicht - irgendwie wehrt sich mein Körper gegen was...!

0

Nach Lungenentzündung noch Schmerzen beim Atmen

Ende März bekam ich schrecklichen Husten, der immer schlimmer wurde. Zu Ostern hatte ich dann mal paar Tage frei, an denen ich nicht zur Uni zum Praktikum musste. Ich lag da richtig flach. Ich hatte an einem Tag sogar Fieber. Es hatte kein Arzt offen und ich wartete ab. Hatte wohl eine Bronchitis. Dann ging es mir langsam besser aber der Husten war echt quälend, zwar nach anfänglichen 2 Wochen trockenem Husten endlich produktiv aber er wurde nicht besser. Ich hatte auch Schmerzen beim Husten und Atmen. Bin dann nach Ostern sofort zum Arzt. Das war etwa am 7.4.2015 und der hat festgestellt, dass ich eine Lungenentzündung habe, Das Antibiotikum hat aber nicht gewirkt. Nach 10 tagen bekam ich ein anderes. Das hat dann gewirkt. Aber der Husten ist noch nicht weg. Ist auf jeden Fall deutlich besser geworden und mittlerweile wieder sehr trocken aber ich fühle mich fit. Auch als ich Antibiotika genommen hatte ging es mir perfekt. Ich hab gedacht das Antibiotikum hat gewirkt weills mir so gut ging. Das einzige Problem es geht mir nun schon seit 4 Wochen gleich. Als die Lungenentzündung noch da war und ich das erste Antibiotikum genommen hab gings mir genauso wie jetzt, wo meine Lunge wieder gesund ist. Ich habe noch Husten und Schmerzen beim Atmen, v.a. in den Bronchien und in der Lunge rechts, wo auc die entzündung war. Die Schmerzen hab ich aber nur bei Anstrengung. Wenn ich z.B. einkäufe nach hause trage oderso.

Die Ärztin hat mir schon vor 1 Woche Sport erlaubt, aber ich habe noch Schmerzen. Soll ich noch abwarten oder nochmal zum Arzt gehen?

Es geht mir nicht schlechter, nur eben nicht besser.

Danke für jede Antwort :)

...zur Frage

Lungenentzündung: kann nicht einschlafen, was soll ich tun?

Seit fast zwei Wochen liege ich im Bett und habe seit ner Woche Diagnose Lungenentzündung. Ich bekomme schon Antibiotika und habe aber beim Einschlafen extreme Probleme. Ich wache ständig auf, oder kann gar nicht einschlafen, wälze mich herum und mir ist sowohl heiß als kalt. Wenn ich ein Aspirin +C Brause nehme geht es meist etwas besser und das Kopfweh geht weg, aber sobald ich ein Aspirin +C Brause genommen habe fang ich an unter der decke extrem zu schwitzen, wache wieder auf und muss mich umziehen. Was könnte ich tun um besser einschlafen zu können, ohne Aspirin? LG Blingding

...zur Frage

Hilfee, mein kleiner Bruder hat eine Lungenentzündung und er hat mich gerade angehustet?

Also als ich grad aufgestanden bin um aufs Klo zu gehen, war mein Bruder (10) noch Pipi machen und als er dann rauskam hat er mich nicht gesehen und hat dan gehustet und mich total angehustet.

Er hat eine Lungenentzündung und ich hab jezt total Angst, das ich die jezt auch bekomme, es kam Schleim raus und ich hab den auch in Mund abbekomen, glaub der is sogar bis in Hals gekomen :(

Was soll ich jetzt nur tun HELFT MIR BITTE

...zur Frage

Abhören mit Stethoskop richtig gemacht?

War heute beim Arzt weil ich schon seit gestern 38-39 Grad Fieber habe - begleitet mit Kopfschmerzen, Halsschmerzen und vor allem Husten. Da mein Hausarzt im Urlaub ist bin ich zur Vertretung gegangen und nachdem ich meine Beschwerden kundgemacht habe, hat sie mich mit einem Stethoskop abgehört. Nun meine Frage: Normalerweise bin ich es gewohnt, dass der Arzt beim Abhören verlangt, dass man tief ein- und ausatmet - das hat die Ärztin jedoch nicht. Kann sie trotzdem prüfen, ob der Husten nicht von einer Bronchitis oder Lungenentzündung kommt? Danke im Voraus

...zur Frage

Husten und Rückenschmerzen: Lungenentzündung?

Hey, Ich habe seit ca. 2 Wochen Husten, anfangs ein sehr trockener, mittlerweile ein eher schleimiger, und seit 6 Tagen auch noch Rückenschmerzen im linken, oberen Rückenbereich. Die Schmerzen habe ich IMMER, aber nur leicht. Wenn ich huste, sticht es mir an dieser Stelle aber richtig in den Rücken.

Könnte das eine Lungenentzündung sein oder ist das eher normal für einen Husten?

Danke für Antworten

...zur Frage

Meine Oma (72) hat keine kraft mehr um sich zu bewegen nach Lungenentzündung

Hallo leute,

es geht um folgende Situation: Meine Oma ist 72 und Pflegebedürftig, sie hat es am herzen (nimmt blutdrucktabeltten), lunge (wg. Rauchen) und leichte Demenz. Sie war von Anfang 2013 bis jetzt 15x im Krankenhaus, weil das Herz nicht mehr Richtig arbeitet, und Wasser im Körper sammelt, das ging in 4-5 Rhythmus so letztes Jahr Wasser sammelt sich -> Krankenhaus -> kriegen das Wasser raus -> 4-5 Wochen später wieder das Selbe. Jetzt beim 15x hat Sie zusätzlich eine Lungenentzündung (Und bevor Sie jetzt reinkam waren es über 8 Wochen wo Sie draussen war, quasi sehr gut). Derzeit liegt sie wie angesprochen mit einer Lungenentzündung (und wasser hatte sich wieder bebildet) wieder im Krankenhaus. Jedoch kann sich sich momentan garnicht mehr bewegen, weder alleine sich hinsetzen (was davor alles ging) sich im bett umdrehen etc....

Die Ärtze wissen auch nicht wieso das so ist, sie liegt momentan 2 1/2 wochen schon im Krankenhaus. Sie raten dazu, meine Oma in eine kurzzeitpflege zu schicken und wenn es ihr gefällt, dass sie für immer dort bleibt. Leichter gesagt als getahen, wir möchten das nicht.... Meine Mutter pflegt nun über 1 Jahr meine Oma und möchte es weiterhin auch.. Das Problem ist, sie kann sich nicht bewegen und wir wissen auch nicht weiter.

Bringt es was Sie in eine "Reha" zu schicken, wo sie langsam wieder auf die Beine kommt oder sollten wir mit der Kurzzeitpflege versuchen (da sie ja 24std jemanden brauch) und sie eventuell dort wieder auf die beine kommt ? Hat jemand vielleicht eine Ähnliche Story und könnt mir einen Rat geben??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?